Symbolbild: jal

Panorama1

Bundesländerübergreifender Serienerpresser aus dem Taunus festgenommenGeldnot als Motiv für die Erpressung

REGION (ol). Er soll seit mehreren Wochen verschiedene Lebensmittelketten in Hessen und Nordrhein-Westfalen zur Zahlung eines hohen Geldbetrages erpresst haben und drohte damit, Lebensmittel zu verunreinigen, sollte den Zahlungen nicht nachgegangen werden. An diesem Donnerstagmorgen konnte ein 81-jähriger Tatverdächtiger aus dem Taunus festgenommen werden.


In einer gemeinsamen Presseerklärung teilten die Staatsanwaltschaft Fulda und das Polizeipräsidium Osthessen mit, dass es den Spezialeinheiten gelungen ist einen 81-Jährigen deutschen Staatsbürger festzunehmen. Der Mann soll aus Sulzbach im Taunus kommen. Die bundesländerübergreifende Gesamteinsatzleitung wurde von der Kriminaldirektion des Polizeipräsidiums Osthessen in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Fulda übernommen. Der Mann soll Lebensmittelketten zur Zahlung eines hohen Geldbetrages aufgefordert und bei Nichtzahlung mit der Verunreinigung von Lebensmitteln bedroht haben. Eine akute Gefährdung der Bevölkerung habe es zu keiner Zeit gegeben.

Nach umfangreichen Ermittlungen von Beamten der Kriminaldirektion des Polizeipräsidiums Osthessen – unter Hinzuziehung von Spezialeinheiten der Hessischen Polizei – konnte der Tatverdächtige schließlich im Zuge operativer Einsatzmaßnahmen am heutigen Donnerstag, den 21. Juni in Frankfurt am Main während eines erneuten Erpressungstelefonates festgenommen werden. Bei den anschließenden Durchsuchungsmaßnahmen konnte umfangreiches Beweismaterial aufgefunden und sichergestellt werden. Darunter befanden sich keine Substanzen die zur Tatausführung bestimmt oder geeignet waren. Der Tatverdächtige sei geständig. Als Motiv gab er Geldnot an.

Da keine Haftgründe vorliegen, wurde er entlassen. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und der Polizei dauern an.

Ein Gedanke zu “Geldnot als Motiv für die Erpressung

  1. „Da keine Haftgründe vorliegen, wurde er entlassen.“
    Es geht hier um ein Kapitalverbrechen!
    Ist der Untersuchungsrichter auf Drogen, oder was!!!

    2

    2

Comments are closed.