Foto: Merle

AktionenAlsfeldJugend0

Posaunenchor Eudorf bei Eintagesfahrt nach Sponheim an der Nahe zur Weinverkostung unterwegsLeckerer Wein und gute Stimmung

ALSFELD (ol). Der Wettergott meinte es mit den Bläsern des Posaunenchores Eudorf bei seiner Eintagesfahrt nach Sponheim an der Nahe sehr gut. Trotz einiger Wolken blieb es wettertechnisch trocken – Bei der Weinprobe wurde es, laut Pressemeldung, nur von Innen feucht.

Der Besitzer des Weingutes, Bernd Schappert hatte die Teilnehmer begrüßt und seinen 15 Hektar großen Weinbaubetrieb vorgestellt. Anschließend sei man in die nahegelegene Kirche gegangen und habe sich von dem Winzer die Geschichte des Gotteshauses erklären lassen. In einer kleinen Kapelle sei dann der erste Wein kredenzt worden.

Anschließend hatte die Gruppe den Planwagen, der von einem historischen Hanomag gezogen worden sei, bestiegen. Man habe von verschiedenen Stellen der Gemarkung aus die herrliche Weitsicht genossen. Bei jedem Stopp hatte der Inhaber die einzelnen Weine oder Prosseccos erklärt und der kleine Imbiss sei hausgemacht und sehr geschmacklich passend gewesen.

Bei bekannten Stimmungsliedern und Schlager sei kräftig mitgesungen und geschunkelt worden. Der besondere „Hit“ an diesem Tag sei „Wie heißt die Mutter von Nicki Lauda – Mama Lauda“, der scheinbar nie ein Ende fand, zumal der Chorleiter auch Lauda hieß, gewesen. Kurz vor Mitternacht habe man dann die heimatlichen Gefilde, mit dem Gefühl, es war ein sehr guter Tag für die Gemeinschaft, erreicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.