Gesellschaft5

10. Kräuter- und Märchentag in Alsfeld wartet mit neuem, bunten Programm auf Jung und AltWenn Märchenfiguren und Kräuterhexen durch die Altstadt ziehen

ALSFELD (ls). Es mag die Mischung aus Märchen, Historie und Kräutern unter strahlendem Sonnenschein sein, die diesen Tag in den letzten Jahren zu einem Erfolg hat werden lassen: Der Alsfelder Kräuter- und Märchentag, der zusätzlich noch zum sonntäglichen Bummeln in die Altstadt einlädt. Das Jubiläum in diesem Jahr – immerhin findet der Tag bereits zum 10 Mal statt – stellt die Stadt als Organisator unter ein ganz neues Konzept. Wenn das nicht mal ein voller Erfolg wird.

Am 10. Juni wird es wieder grün in Alsfeld: Von der Obergasse über den Marktplatz über die Mainzer Gasse mit einem Abstecher in Richtung Märchenhaus und rüber zum Klostergarten, wartet der bunte Markttrubel an rund 70 Ständen und ein buntes Programm in der historischen Altstadt. Auf dem Weg gibt es wie gewohnt Blumen und Kräuter aller Art zu erstehen, aber auch Handwerkliches, Deko, Tassen bis zu Plüschtieren, verschiedene Speisen und Getränke. Der Grund dafür? Der 10. Kräuter- und Märchentag in Alsfeld. 

Wenn etwas zehn Jahre besteht, dann könnte man sagen es hat Tradition – und das muss gefeiert werden. Kein Wunder also, dass die Stadt und damit die Organisatoren aus Wirtschaftsförderung und Tourist Center sich ein neues Konzept überlegt haben, um den Tag noch attraktiver für die Besucher werden zu lassen. Der Fokus liegt dabei auf Familien mit Kindern. Neben musikalischen Darbietungen, gibt es allerhand Märchenaufführungen, den Kunsthandwerkermarkt, Kulinarisches, Kräuterfrauen, und märchenhafte Stelzenläufer, durch die Innenstadt ziehende Märchenfiguren und vieles mehr.

Besonders Blumen und Kräuter in allen Variationen lassen sich an diesem Tag bestaunen und erstehen. Foto: archiv

Aber auch kostenlose Mitmachaktionen wie Seifenblasenherstellung oder Kerzen-Ziehen über einen lama-Streichelzoo und einem Märchenzelt bis hin zu einer Riesenseifenblasenshow mit Elfen, kommen die kleinen Gäste voll auf ihre Kosten.


****************************************************************************

Das Programm für die ganze Familie im Überblick:

  • Märchenaufführungen der Alsfelder Marktspielgruppe mit der Premiere von „Der Froschkönig“
  • Walking Acts: Märchenfiguren, Kräuter- und Räucherhexen, märchenhafte Stelzenläufer
  • Riesenseifenblasenshow mit Elfen
  • Mitmachangebote: Lederey, Filzerei, Töpferei, Kräuterei mit Seifenherstellung, Stoffmalerei
  • Kinderschminken
  • Kettensägen-Schnitzer schnitzt lebensgroße Märchenfigur
  • Lama-Streichelzoo – ein tierisches Erlebnis für Groß und Klein
  • Märchen-Erlebniszelt mit Michaele Scherenberg
  • Harfenklänge: Musikalischer Zauber mit den Harfenspielerinnen Simone Sorgalla und Claudia Uecker
  • Musicalgesang
  • Die Spielleute Herzblut präsentieren ihr „Drachennest“

****************************************************************************

Aber auch an Programm für die großen Besucher wird nicht gespart. Zum Jubiläum wartet ein ganz besonderer „Hochgenuss“ auf die Besucher: Der bekannte TV-Star und Sternkoch Frank Oehler wird an diesem Tag Groß und Klein auf dem Alsfelder Marktplatz mit einem märchenhaft-historischen Show-Cooking verzaubern. Seit 2009 ist Frank Oehler Teil der RTL II Sendung „Die Kochprofis- Einsatz am Herd“ – und zum Kräuter- und Märchentag ist er live auf dem Alsfelder Marktplatz.

Die zweite Alsfelder Märchennacht im Märchenhaus startet am 09. Juni. Foto: aep/archiv

Auch das Tourist Center ist an diesem Tag für geöffnet und bietet da die Möglichkeit für die Anmeldung für einen „Magischen Hexenrundgang“. Wie auch in den vergangenen Jahren haben die Geschäfte in der Innenstadt für einen Einkaufsbummel geöffnet.


Märchennacht wartet mit Märchenerzählungen, Theater und allerhand Magie

Am Vorabend, dem 9. Juni, findet wieder die Alsfelder Märchennacht unter der Schirmherrschaft von Michaele Scherenberg, bekannt aus Funk und Fernsehen, statt. Da kann man sich einen Abend lang von verschiedenen Märchenerzählerinnen in eine andere Welt entführen lassen, den Theateraufführungen der Marktspielgruppe zuschauen, kulinarische Köstlichkeiten genießen und den Abend mit dem magischen Flüsterspaziergang ausklingen lassen.

Mit diesem Programm kann dem kleinen Jubiläum – dem 10. Kräuter- und Märchentag – in Alsfeld nichts mehr entgegenstehen. Bleib nur noch zu hoffen, dass auch das Wetter mitspielt und der Kräutermarkt wie gewohnt den passenden Einstieg in den Sommer bereitet.


5 Gedanken zu “Wenn Märchenfiguren und Kräuterhexen durch die Altstadt ziehen

  1. Ein sehr gelungenes Fest, und wie oben zu lesen: Obergasse, Marktplatz, Mainzergasse. Das übliche Procedere. Die Altstadt besteht aber auch noch aus Untergasse, Am Kreuz und Roßmarkt. Dort sind auch viele schöne Geschäfte zu finden. Warum werden diese Strassen nicht mit eingebunden? Einfach mal drüber nachdenken, beim nächsten mal wirds besser……..

    7

    0
  2. Und auch die CDU ist mit einem Stand beim Märchenmarkt vertreten. Das passt ja sehr gut, wie ich finde. Die tischen uns ja jeden Tag neue Märchen auf.Warum auch sonst sollten die am Märchenmarkt einen Stand haben? Aber die böse Oberhexe Angela M., die schon so viele Mädchen und junge Frauen auf dem Gewissen hat, war nicht da.

    14

    8
  3. @ Bruder Grimm
    Zwei gute Variationen ein und derselben Idee (dichterische Nottriebe oder dauert einfach die Freischaltung zu lange und man versucht’s dann eben nochmal?) Danke, dass es nicht zweimal derselbe Text ist!
    Richtig ist auf jeden Fall die Idee, die dahinter steht. Wer soll sich durch die ganzen Märkte, Events, So-und-so-Tage usw., usw. noch durchfressen, durchsaufen, durchtanzen und durchshoppen! Inzwischen wollen uns permanent einfach zu viele immer wieder in die Tasche greifen. Vor lauter Feiern und Shoppen haben wir gar keine Zeit mehr, das Geld zu verdienen, was wir dann mit vollen Händen zur Wirtschaftsförderung wieder rausschmeißen sollen. Anschließend wird gejammert, wenn die Pflingstmarktbesucher ausbleiben. Und die vielen Menschen mit geringem Einkommen werden doch schon längst aus der Gesellschaft ausgegrenzt und gerade in einem solchen künstlichen Konsumklima von Teilhabe ausgeschlossen und unsichtbar gemacht. Gleichzeitig schwafelt man unablässig von Integration und Inklusion. Ihr habt sie doch nicht alle!

    23

    7
  4. Gruftis kommt schnell aus dem Sarg
    es ist wieder Märchentag!
    Er jährt sich schon zum zehnten Mal.
    Wen`s freut, den freut’s. Mir ist’s egal.
    Denn in dem Grundsicherungsbetrag
    gibt’s keinen Posten „Märchentag“.
    Wenn ich die ganzen Kräuter seh,
    krieg ich noch Lust auf Kräutertee.
    Nur kann ich mir den auch nicht leisten,
    und so wie mir geht`s schon den meisten
    der Armen, Alten und Dementen.
    Schenkt mir ein Brot, dann fütt’rich Enten.

    17

    28
  5. Gruftis kommt aus eurem Sarg,
    denn es ist wieder Märchentag!
    Und das nun schon zum zehnten Mal.
    Den einen freut’s. Mir ist’s egal.
    Ich werd‘ mal beim Sozialamt fragen
    ob grundsicherungsmäßig eingetragen,
    dass ich für all die Marktbesuche
    und wenn ich noch Events zubuche
    bräucht auf die Dauer, lieber Schatz,
    den zwanzigfachen Hilfesatz!

    12

    43

Comments are closed.