0

8. Spieltag in der Kreisoberliga und Gruppenliga: Altenburg mit geteilten Punkten gegen GrünbergLeusel holt den ersten Sieg in der Gruppenliga

VOGELSBERG (ls). Der 8. Spieltag in der Kreisoberliga und in der Gruppenliga ist Geschichte: Während die regionalen Mannschaften aus der Kreisoberliga insgesamt lediglich einen Punkt durch das Altenburger Unentschieden sammeln konnten, erspielten sich die Gruppenligisten aus Leusel den ersten Saisonsieg gegen alte Bekannte.

Eine erneute Niederlage gab es in der Kreisoberliga für Gemünden und Homberg. Die Schlossberger erspielten sich gegen Grünberg einen Punkt und in der Gruppenliga gab es die ersten drei Punkte für die Leuseler.

FSG Grünberg/Lehnheim/Stangenrod – SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod 2:2

Spannende fünf Minuten direkt am Anfang gab es in der Partie zwischen der FSG Grünberg/Lehnheim/Stangenrod und der SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod an diesem 8. Spieltag – dort gab es nämlich drei Tore in 5 Minuten und eine frühe Führung für die Gäste vom Schlossberg. Direkt in der ersten Minute nach Anpfiff der Partie gelang es den Gästen vom Schlossberg gegen die Grünberger Heimelf das 0: durch Pascal Quehl zu erzielen. Das sollte allerdings nicht lange bestehen bleiben denn kurz darauf setzen die Gastgeber zum Konter an und erzielten durch Michael Rohde das 1:1. Davon ließen sich die Gäste vom Schlossberg nicht beeindrucken und erhöhten in der 4. Minute mit Julian Kraft zum 1:2. Auch der Elfmeter für die FSG Grünberg konnte dem Stand nichts entgegensetzen: Torwart Arne Specht wehrte den Torschuss ab und die Altenburger bleiben in Führung. Mit einem leichten Chancenplus und einer verdienten Führung ging man in die Halbzeitpause.

Nach der Pause waren die Grünberger wieder deutlich am Drücker. In der 57. Minute erzielte wieder Rohde den 2:2 Ausgleich für die Heimelf. Doch die Schlossberger kämpften weiter. Den Elfmeter in der 62. Minute konnten sie ebenfalls wie die Heimelf nicht verwirklichen und mussten sich schlussendlich mit einem 2:2 Unentschieden und geteilten Punkten zufrieden geben.

TSV Burg-/Nieder-Gemünden – SG Birklar 0:2

Eine Heimniederlage gab es unterdessen für den TSV Burg-/Nieder-Gemünden gegen die starke SG Birklar. Lediglich zwei Punkte konnte die Mannschaft um Trainer Klaus Gonder in dieser Runde bislang sammeln. Auch an diesem Spieltag sollten sie kein Glück haben. Auf dem eigenen Rasen unterlag sie der SG Birklar mit 0:2.

MTV Gießen – FSG Homberg/Ober-Ofleiden 3:2

Auch die FSG Homberg/Ober-Ofleiden musste eine Niederlage einstecken. Nach dem Unentschieden in der vergangenen Woche gegen Klein-Linden, musste die Mannschaft um Spielertrainer Justin Gries an diesem Spieltag gegen den MTV Gießen auf den Platz und unterlag in einer knappen Partie mit 3:2. Weiterhin steht die Mannschaft auf dem 14. Platz in der Tabelle.

Sieg in der Gruppenliga gegen alte Bekannte

SpVgg. Leusel – Teutonia Watzenborn/Steinberg II 4:0

Gegen alte Bekannte aus der Kreisoberliga musste die Leuseler Caliskan-Elf an diesem Spieltag ran. Die Reserve der Teutonia Watzenborn/Steinberg war zu Gast in Leusel und musste sich den starken Gastgebern geschlagen geben.

Bereits in der 20. Minute konnte die Heimelf punkten. Nachdem sie gut ins Spiel kamen, setzte sich Marius Eifert rechts durch und gab den Ball an Felix Dickhaut weiter, der mit der Hacke zum 1:0 traf. Direkt danach legt die Heimelf nochmal nach: Nach einem Pass von Philipp Döring erhöht Maximilian Bornmann zum 2:0 in der 21. Minute. Erst 18 Minuten später gelang es den Gästen sich die erste Chance zu erspielen, verspielt diese allerdings durch einen Pfostenschuss. Mit einem Konter in der nachfolgenden Minute erhöht wieder Bornmann mit einem Heber zum 3:0. Doch auch die Gäste machten nochmal Druck vor der Halbzeit. Schlussmann Tim Suntheim klärte aber gekonnt auf der Linie.

Auch in der zweiten Halbzeit machten sie Druck und hatte bereits in der 59. Minute den Anschlusstreffer auf den Fuß. Den schob allerdings Dennis Schlecht am Tor vorbei. Die Grün-Weißen erspielte sich nach der Druckphase der Gäste nochmal eine Torchance durch Dickhaut, der allerdings am gegnerischen Torwart scheiterte. Doch in der Nachspielzeit dann das verdiente Tor: 4:0 in der 92. Minute durch Marius Eifert. damit erspielte sich die SpVgg. Leusel endlich den ersten Dreier in der neuen Runde.