Live-Tattoo stechen bei der Tattoo Convention Alsfeld Foto: le

AlsfeldLifestyle1

Auf der Tattoo Convention Alsfeld kann mal viel mehr entdecken als TattookünstlerVerrückt, schrill und einfach anders

ALSFELD (bk). „Kein Honig“, sondern selbst gebrannter Schnaps, Eis zum eigenen verzieren, Glitzertattoos oder doch lieber traditionell unter die Haut gestochen? Die erste Tattoo Convention in der Hessenhalle Alsfeld startete am Freitagmorgen und hat so einiges zu bieten.

Eine Warnung am Verkaufsstand der O’Donnell Moonshine Distillery „Schnaps – Kein Honig“ scheint nötig um die Besucher direkt von falschen Vermutungen abzubringen. Denn auch wenn der „Schwarzgebrannte“ in einer Art Einmachglas präsentiert und verkauft wird, hat die alkoholische Leckerei nichts mit dem süßen Bienennektar gemein. Obwohl bei der Herstellung auf traditionelle Verarbeitungsmethoden zurück gegriffen und die Liköre gänzlich ohne künstliche Aromen zubereitet würden.

Schnaps! Kein Honig – Wer Moonshine nicht kennt, könnte diesen Warnhinweis gebrauchen Alle Fotos: le

Vielleicht erstmal ein Henna Tattoo?

Ebenfalls dabei ist das Beauty Stübchen von Luana Jost, die eindrucksvoll unter Beweis stellt, das schöne Tattoos auch Glitzer enthalten können, zumindest wenn sie nicht gestochen werden. Mit Henna Tattoos zaubern die junge Geschäftsfrau und ihr Team einzigartige Bilder auf die Haut der Besucher.

Wer es lieber klassisch und „gestochen scharf“ mag, hat eine große Auswahl an internationalen Tattoo-Künstlern aus Österreich, Tschechien, Ungarn, Bulgarien und Frankreich, die nicht nur zum beraten vor Ort sind. Da wird ein Conventionbesuch mal schnell dazu genutzt ein neues Tattoo auf seinen Körper zu zaubern. Wer noch unentschlossen ist, kann sich auch erstmal nur von den verschiedensten Eindrücken berieseln lassen.

Ein ganz besonderes Erlebnis

Etwas ganz besonderes bietet der Coinsmith-Shop aus Gernsheim. Die Mitarbeiter vor Ort fertigen aus von Besuchern mitgebrachten Münzen Ringe an. Dafür werden die Münzen geschmolzen und anschließend neu gegossen, ehe sie noch den letzten Schliff bekommen.

Eis gibt es bekanntlich in vielen Varianten und teils auch mit kleinem Eventfaktor, weshalb dieser bei der Tattoo Convention natürlich auch nicht fehlen darf. Das soft-weiche Eis in der Waffel darf vor dem Verzehr nach Herzenslust dekoriert werden. Dazu stehen einige „Dips“ parat.

Neben Ringen, Ketten, Ohrringen und dem üblichen Schmuck mit dem man sich so behängen kann, sind auch einige Schmuckkünstler auf der Tattoo Convention aktiv zugegen. Von einfachen Piercings, über Plugs in den verschiedensten Größen, kann man sich auch direkt piercen oder einfach nur Beraten lassen. Natürlich kann man sich auch nur informieren.

Nach dem offiziellen Teil geht es weiter

Auch das Tierheim Alsfeld ist am Freitag mit einem Infostand vor Ort und bietet eine Verlosung mit tollen Gewinnen.

Später am Abend, zur „Aftershowparty“ werden namenhafte Musikgrößen die Bühne stürmen. Neben „KNT“ – einer Onkelz Coverband und „Die Knappen“ werden auch die „Gute-Laune-Macher“ von „J.B.O.“ die Bühne stürmen.

Die gesamte Veranstaltung geht noch bis Sonntag 18 Uhr und kann auch am Samstag mit ihrer Aftershowparty mit Musikgrößen wie „Peter an the Test Tube Babies“, „City Saints Göteburg“ und vielen mehr aufwarten.

Weitere Impressionen der Veranstaltung:

Ein Gedanke zu “Verrückt, schrill und einfach anders

  1. Ich freu mich mit allen Dermatologen, die den Müll nach ein paar Jahren wieder entfernen dürfen. – Auf Privatrechnung versteht sich. Gut für’s Geschäft,

    12

    13

Comments are closed.