Gesellschaft0

Personalmangel führt zur Schließung der Trattoria ErlkönigErlkönig am Erlenteich schließt

ALSFELD (ls). Ein kleines Restaurant mit einer Außenterrasse mit Blick über den Erlenteich – ruhig und idyllisch gelegen. Wer dort allerdings momentan etwas essen möchte, steht vor verschlossenen Türen: „Wegen Krankheit geschlossen“, ist an der Tür zu lesen. Aber jetzt ist es traurige Gewissheit: Die Trattoria Erlkönig wird ihre Türen nicht wieder öffnen. Sie bleibt geschlossen. Vorerst zumindest. 

„Ja, wir werden das Restaurant schließen“, sagt Mustafa Akkus, und bestätigt damit das, was schon länger in der Stadt als Gerücht rumging. Zusammen mit Martina Schäfrova leitete er das seit gut dreieinhalb Jahren bestehende Restaurant am Alsfelder Schwimmbad. Deutsche und italienische Küche mit einem außergewöhnlichen Ausblick auf den Erlenteich von der Seeterrasse aus – das schwebte den Besitzern damals vor. Doch jetzt ist das Restaurant geschlossen und der Traum geplatzt. An den Scherereien rund um den leeren Erlenteich liege das allerdings nicht. „Wir werden aus Personalmangel einfach nicht weiter machen können, das ist der Hauptgrund“, erklärt Akkus. Es sei eine Kettenreaktion gewesen, die man nicht hätte vermeiden können.

„Wegen Krankheit geschlossen“ – öffnen wird der Erlkönig unter den gleichen Besitzern nicht mehr. Foto: ls

Noch vor ein paar Wochen hörte sich das ein wenig anders an. Da beschwerte sich Akkus – auch gegenüber Oberhessen-live – massiv über den leeren Ententeich und sah sein Geschäft deswegen bedroht. Bürgermeister Stephan Paule sei der Erlenteich schlicht egal und für die Pizzeria habe er sowieso nichts übrig, hieß es damals. Der Bürgermeister sah sich dazu genötigt dem zu widersprechen. Der Frust saß tief bei den Verantwortlichen des Restaurants. Mittlerweile haben die Bauarbeiten am Erlenteich begonnen, doch das Restaurant Trattoria Erlkönig wird in Zukunft nicht mehr weiter betrieben werden – jedenfalls nicht unter den gleichen Besitzern.

Nachmieter wird bereits gesucht

„Es wird aktuell nach einem Nachmieter gesucht“, sagt Akkus. Solange der noch nicht gefunden sei, werde der Imbiss im Freibad – der ebenfalls vom Erlkönig betrieben wird – weiter so laufen wie geplant. Die Bäder GmbH, die das städtische Bad betreibt, wollte sich zu dem ganzen Thema gegenüber Oberhessen-live nicht äußern.