Gesellschaft2

Stabilo Baumarkt eröffnet am 2. Dezember 2016 - Grundbedarf von Haus, Hof und Familie gesichertTatkräftiger Endspurt zur Eröffnung des Stabilo-Baumarktes

ALSFELD (ls). Jetzt geht es Schlag auf Schlag: Erst Anfang Mai wurde der Verkauf des ehemaligen Toom-Baumarkt-Gebäudes an die bekannte Baummarktkette Stabilo bekannt gegeben. In wenigen Wochen – genauer gesagt am 1. Dezember für Ehrengäste, am 2. Dezember für die Öffentlichkeit – öffnet der neue Stabilo-Baumarkt an der Hessenhalle offiziell für alle Kunden seine Türen. Bis dahin gibt es noch einiges zu tun.

Während die Außenfassade bereits einen neuen, frischen Anstrich erhielt und in einem satten gelbgrün erstrahlt, sieht es drin noch nach harter Arbeit aus. „Jetzt, zwei Wochen vor der Eröffnung, kommen wir in die heiße Phase. Jetzt gilt es“, erklärt der Einrichtungsleiter Stefan Kürsammer gegenüber Oberhessen-Live. Zwischen bereits aufgebauten Regalen und jeder Menge noch verpackter Ware wird hier und da noch gewerkelt und aufgebaut – ganz so, wie es sich für ein Geschäft gehört, das kurz vor der Eröffnung steht.

Noch hat nicht alles seinen Platz gefunden im neuen Stabilo Baumarkt an der Hessenhalle - aber bis zur Eröffnung ist ja auch noch etwas Zeit - Arbeit gibt es noch genug. Fotot: ls

Noch hat nicht alles seinen Platz gefunden im neuen Stabilo-Baumarkt an der Hessenhalle – aber bis zur Eröffnung ist ja auch noch etwas Zeit. Arbeit gibt es noch genug. Ein bisschen erinnert der Aufbau an den ehemaligen Toom-Baumarkt. Foto: ls

Überraschend schnell ging es voran, wurde doch erst im Mai der Verkauf des ehemaligen Toom-Gebäudes an die Baumarktkette Stabilo bekannt gegeben, schon herrscht reges Treiben im Markt. Die meisten Regale stehen bereits und auch eingeräumt ist schon ein Großteil der künftigen Ware.

Für alle etwas: Baumarkt, Fachmarkt und Haushaltswarenmarkt

Wer dachte, der Stabilo-Baumarkt sei einfach nur ein standardmäßiger Baumarkt, den es an jeder Ecke gibt, der hat sich geirrt. Der Baumarkt wird von Werkzeugen über Elektronikartikeln zu Sanitärinventar bis hin zu Spielwaren und Innendesignartikeln alles bereithalten, was das Herz begehrt. Damit sichert sich der Markt – nach der Bekanntgabe über die Schließung der Haushaltswarenabteilung des AEZ  – ein Alleinstellungsmerkmal in der Stadt.

Fleißige Mitarbeiter hat der Markt jedenfalls schon gefunden. Auspacken, einräumen und ordnen - das Team packt gemeinsam an, um die Eröffnung perfekt zu machen. Foto: ls

Fleißige Mitarbeiter hat der Markt jedenfalls schon gefunden. Auspacken, einräumen und ordnen – das Team packt gemeinsam an, um für die Eröffnung alles perfekt vorzubereiten. Foto: ls

Frischhaltedosen, Kochutensilien, Bastelwaren, Kinderspielzeug, Werkzeug, Pflanzen und Dekoartikel – das ist allerdings noch längst nicht alles, denn die Baumarktkette, die hier in der Nähe nur nahe Frankfurt und Kassel bereits eine Filiale besitzt, ist vor allem als Fachbaumarkt bekannt und kann hier durch hochwertige Markenprodukte glänzen. „Alles, was man standardmäßig erwartet wird hier widerlegt. Alles, womit man nicht rechnet, findet man im Stabilo-Baumarkt“, formuliert Markus Wedde, der Leiter der Stabilo Marketing-Abteilung, das Credo und damit das Ziel des Marktes.

Ein Markt für die ganze Familie

Noch gibt es einiges zu tun bis zum Eröffnungstag, aber man liege gut in der Zeit, so Kürsammer. Durch die tatkräftige Unterstützung der vielen neuen Mitarbeiter, die sich aus neuen Mitarbeitern und Fachkräften von umliegenden Märkten zusammensetzen. Gesucht werden jedoch noch weitere Fachkräfte der einzelnen Abteilungen.

Bekannt für hochwertige Werkzeuge und Fachutensilien. Marktleiter Etzelmüller, Mitarbeiterin Jung und Mitarbeiterin Brückmann zusammen mit Stefan Kürsammer dem Einrichtungsleiter des Alsfelder Marktes. Foto: ls

Bekannt für hochwertige Werkzeuge und Fachutensilien. Marktleiter Etzelmüller, Mitarbeiterin Bärbel Jung und Mitarbeiterin Melanie Brückmann zusammen mit Stefan Kürsammer, dem Einrichtungsleiter des Alsfelder Marktes. Foto: ls

Blumen, Pflanzen und jegliche Gartenartikel werden erst am Mittwoch vor der Eröffnung angeliefert, während die meisten Werkzeuge schon ihren Platz in den Regalen eingenommen haben. Auch die Spielwaren sind schon einladend am Eingang platziert. „Es ist ein Markt für die ganze Familie. Niemand wird leer ausgehen“, bestätigt Wedde den ersten Eindruck des neuen Baumarkts an der Hessenhalle. Die Lücke, die die Schließung der AEZ-Haushaltswarenabteilung hinterlässt, scheint also durch Stabilo geschlossen zu werden.

Weitere Eindrücke des Marktes:

2 Gedanken zu “Tatkräftiger Endspurt zur Eröffnung des Stabilo-Baumarktes

  1. Ich wünsche dem neuen Baumarkt viel Erfolg. Die Händler, die sich an Endkunden und nicht an die Handwerker als Zielgruppe orientieren, gehen höheres Risiko an. Grund: bei Endkunden ändert sich der Geschmack sehr schnell, wobei die Handwerker erst dazu bewegt werden müssen, ihre Präferenzen zu wechseln. Ein gutes Beispiel stellt das über Jahre stabil gebliebene Geschäft von Kemmler Baustoffe (www.kemmler.de ). Der in Süddeutschland tätige Baustoffhändler hält auch das Angebot seines Online Shops konstant im Wesentlichen, was potentiellen Kunden viel Aufwand erspart.

  2. Das finde ich toll.
    Dann bekommt der derzeitige > Platzhirsch < endlich, eine hoffentlich schlagkräftige Konkurrenz. Vielleicht setzt dann dort auch ein Umdenken ein.

Comments are closed.