Wirtschaft0

Zahlreiche Aussteller, Info-Point Berufsbilder, Körpersprache und Business-Knigge am Donnerstag, 22. September in der Hessenhalle AlsfeldDie Messe rund um Ausbildung und Beruf

SONDERTHEMA. Am Donnerstag, 22. September 2016, ist es wieder so weit: Die alljährliche Ausbildungsmesse „Marktplatz Ausbildung“ in der Hessenhalle Alsfeld öffnet von 8 bis 16 Uhr die Türen. 84 Unternehmen der Region werden sich präsentieren, die Besucher können sich über 200 verschiedene Ausbildungsberufe und zahlreiche Duale Studiengänge informieren. Hinzu kommt ein attraktives Rahmenprogramm mit Kurzvorträgen, das vom Kommunalen Jobcenter KVA auf die Beine gestellt wurde.

Das Organisationsteam rund um René Lippert und Dirk Gringel freut sich über das informative Messeprogramm, das von der Berufswahlvorbereitung über die Ausbildung bis zur Aufstiegsfortbildung reicht. Das geht aus einer Pressemitteilung der Veranstalter hervor. Ausbildungssuchende haben die Gelegenheit, vor Ort direkt mit Ausbildern und Auszubildenden zu sprechen und sich über die Unternehmen zu informieren. Ein besonderer Schwerpunkt ist der Berufsbereich Pflege: Am Gemeinschaftsstand der Heim- und Pflegedienstbetreiber werden nicht nur die beruflichen Möglichkeiten erläutert oder Fragen beantwortet, es werden auch kleine Einblicke in die Praxis gewährt. Dadurch erhofft sich der Pflegebereich einige Hemmschwellen abzubauen und Berührungsängste zu nehmen.

In drei „Bodytalk“-Kurzvorträgen wird über die Bedeutung von Körpersprache insbesondere bei Bewerbungsgesprächen referiert. Hinzu kommen drei Vorträge über „Business-Knigge“. Gutes Benehmen ist im Berufsleben entscheidend: Verhaltensweisen, die im privaten Umfeld völlig in Ordnung sind, können im beruflichen Kontext unangebracht sein. Business-Knigge-Regeln, die jeder kennen sollte, der im Job einen professionellen Eindruck hinterlassen will…

Das KAFF-Mobil der Jugendförderung/Jugendbildung wird ebenfalls wieder vertreten sein mit Erlebnispädagogik, Trendsportarten und Musikinstrumenten. Am „Info-Point Berufsbilder“ warten mehr als 400 Filme über Ausbildungs- und Studienberufe. Auf Berufe.tv (Filmportal der Bundesagentur für Arbeit) stehen Filme rund um die Themen Arbeit, Beruf, Aus- und Weiterbildung zum Ansehen bereit – übrigens auch als kostenfreie Berufe.tv Apps für Smartphones und Tablets mit Apple- oder mit Android Betriebssystemen.

Selbstverständlich sind alle Angebote der Ausbildungsmesse kostenlos. Ein Messebesuch ist auf jeden Fall lohnenswert für alle Jugendlichen, die sich über die Berufsmöglichkeiten in der Region informieren möchten. Das KVA-Team und alle Aussteller freuen sich bereits auf viele interessierte Besucher, gute Gespräche und erfolgreich geknüpfte Kontakte, teilen die Veranstalter abschließend mit.