Gesellschaft0

Spende vom Charity-Lauf für Wellenbrecherleinen an den Alsfelder Schwimmverein„Alsfeld bewegt“ hält ASV-Schwimmer in der Bahn

ALSFELD (kiri). „Alsfeld bewegt…“ auch weiterhin: Letzte Woche erst die Kinder und Jugendlichen des Alsfelder Schwimmvereins (ASV). Dorthin gingen nämlich weitere 600 Euro des Gesamterlöses vom Firmenlauf im September 2015. Der ASV finanzierte sich damit eine von vier Wellenbrecherleinen und setzte sie bei der Übergabe auch direkt beim internen Schwimmfest ein.

938 Läufer in 75 Teams nahmen vergangenen Herbst an „Alsfeld bewegt“, das Benefiz-Firmenlauf-Event in Alsfeld, teil. Es war die dritte Auflage des Laufes, der – wie Achim Spychalski-Merle für das zehnköpfige, ehrenamtliche ORGA-Team erzählt – ursprünglich ins Leben gerufen wurde, um zu zeigen, wie viel Wirtschaft und Industrie es in Alsfeld gibt. Doch schnell wurde aus der einstigen Idee mehr. Der Benefizgedanke kam sofort auf, die Teilnehmernachfrage war groß und so erweiterten die Organisatoren die Zielgruppen: Jeder kann inzwischen mitmachen und die Startgelder der Einzelläufer und Teams sowie die Finanzspritze der Sponsoren werden nach Abzug der unumgänglichen Kosten gespendet.

Leinen für Schulsport, Wettkämpfe und Meisterschaften nötig

Was nach Abrechnung des jüngsten Laufevents in den Kassen des Laufprojektes übrig blieb, konnte sich sehen lassen. „Wir können ziemlich genau 10.000 Euro an bewegte Projekte verteilen und haben unser Ergebnis vom ersten Lauf damit fast verdoppelt!“, freut sich Achim Spychalski-Merle vom ORGA-Team. Um die Spenden konnten sich alle Einrichtungen, Vereine oder Gruppen, die sich für Bewegung und Sport hauptsächlich im Kinder- und Jugendbereich einsetzen, bewerben, um finanzielle Unterstützung für ein bestimmtes Sportprojekt abzugeben. So getan auch der Vorstand des Alsfelder Schwimmverein.

„Die Wellenbrecherleinen des Schwimmbades sind in die Jahre gekommen, das Plastik war porös, es gab scharfe Kanten. Damit weiterzuarbeiten wäre zu gefährlich gewesen“, erläuterte Michael Schweisgut, erster Vorsitzender des Schwimmvereins. So hat sich der ASV entschlossen – auch wenn weitere Vereine, Schulen, die Bäder GmbH und andere Nutzer davon mit profitieren – vier neue Wellenbrecherleinen anzuschaffen, um Wettkämpfe und das Bahnenabtrennen zu ermöglichen.

Jetzt war es so weit. Von der „Alsfeld bewegt“-Spende schaffte der ASV sich die vierte und damit letzte Wellenbrecherleine an, die notwendig war, um ihr Frühjahrsschwimmfest auf fünf Bahnen im Hallenbad durchführen zu können. Achim Spychalski-Merle überreichte die Leine direkt am Beckenrand an die Trainer und Kinder des Vereins. Kaum im Wasser eingezogen, fiel der Startschuss zum diesjährigen Frühjahrsschwimmfest mit 75 Starts von Kindern und Jugendlichen der Jahrgänge 1999 bis 2011. Spychalski-Merle: „Besser konnten die Leinen nicht eingeweiht werden.“