Das Puzzle steht, der Familientag ist eröffnet. Samstagvormittag in Alsfeld. Fotos: aep

Kind und Kegel0

Der Familientag in Alsfeld wurde am Samstagvormittag eröffnet„Den Wert der Familie nach außen tragen“

ALSFELD (aep). „Alsfeld ist eine großartig familienfreundliche Stadt“, rief Matthias Wilkes. „Das Engagement der Stadt Alsfeld für den Familientag ist einfach großartig“, stellte Sozialminister Stephan Grüttner fest. Derart überboten sich die Grußredner am Samstagvormittag auf der Bühne am Rathaus, um das große Ereignis des Jahres für Alsfeld vorzustellen: den Hessischen Familientag, der seit dem frühen Morgen Tausende Besucher anzieht.


Bereits am Abend zuvor hatten zwei Live-Auftritte für Leben auf dem Marktplatz gesorgt: „Halb 6“ und „Radio los Santos“ lockten mehrere Hundert Besucher, die dann allerdings etwas irritiert waren, als das Konzert von „Radio los Santos“ um punkt 22 Uhr beeendet war. Es war halt der Auftakt zu einem Familientag.

OL-Familientag4-1107

Begrüßung der Besucher: HR-Moderator Thomas Ranft und Sozialminister Stephan Grüttner.

OL-Familientag7-1107

„Wir sind fantastisch für Familien!“ Bürgermeister Paule bei der Begrüßung.

Am Samstagvormittag war der Marktplatz schon wieder gut besucht, als der HR-Moderator Thomas Ranft zur Eröffnung illustre Gäste begrüßte, unter ihnen auch Hessens Sozialminister Grüttner und den Vorsitzenden des Stiftungsrats der Karl Kübel Stiftung, Matthias Wilkes als Vertreter der Veranstalter. Auch Landrat Manfred Görig, der CDU-Landtagsabgeordnete Kurt Wiegel, und als Vertreter der gastgebenden Stadt war Bürgermeister Stephan Paule dabei.

OL-Familientag5-1107

Der Marktplatz war am Morgen schon belebt.

Es gelte, „den Wert der Familie nach außen zu tragen“, fasste der Sozialminister die Intention der Großveranstaltung zusammen, bei der über den Tag bis zu 20.000 Besucher erwartet werden. „Jeder weiß, dass die Familie im Leben die Richtung vorgibt“, erklärte der Stiftungsvertreter Wilkes den Gedanken, mit dem der Unternehmer Karl Kübel einst die Stiftung gründete. Was Menschebn in der Kindheit erleben, präge sie für das ganze Leben – und Kindheit findet in der Familie statt.

Beide lobten Alsfeld als eine familienfreundliche Stadt, und auch Bürgermeister Stephan Paule betonte, dass die Stadt für Familien ein freundliches Umfeld biete: mit Natur deum herum, mit bezahlbarem Wohnraum und bezahlbaren Kindergarten-Plätzen. Er schlug  einen Bogen von Familien zu Märchen und betonte, dass Märchen in Alsfeld eine Rolle spielten, schließlich habe Alsfeld sogar ein Mächenhaus. „Wir sind fantastisch für Familien“, fasste Paule zusammen – das Motto des Familientages aufgreifend.

OL-Familientag8-1107

Mit dem gemeinsam aufgebauten Puzzle wurde der Familientag eröffnet.

OL-Familientag10-1107

Ehe die Gäste zusammen mit Fabelfiguren und hessischen Hoheiten den Familientag eröffnete, indem sie alle ein großes Puzzle zusammensetzten lud der Minister die Besucher noch ein, den Tag zu genießen: „Lassen Sie sich informieren! Lassen Sie sich aber auch bespaßen!“

Weitere Infos auf der Website des Familientages.

Weitere Eindrücke:

OL-Familientag12-1107

OL-Familientag15-1107 OL-Familientag14-1107 OL-Familientag13-1107 OL-Familientag16-1107 OL-Familientag9-1107 OL-Familientag6-1107 OL-Familientag3-1107 OL-Familientag2-1107 OL-Familientag1-1107