Kultur0

St. Paddy's Day Weekend im Irish PubCraig Herbertson bringt Irland nach Alsfeld

Ganz im Zeichen von Schottland und Irland, ihren Landschaft, ihrer Musik sowie den reichhaltigen Bier- und Whiskey-Spezialitäten steht das diesjährige St. Paddy’s Day Weekend am 20. und 21. März im Alsfelder Irish Pub.

„Auf unseren Monitoren werden einmalige Impressionen der schottischen Highlands und der grünen Insel gezeigt. Die musikalische Begleitung übernimmt Craig Herbertson – ein echter schottischer Import“, heißt es in der Ankündigung.

Der Musiker wurde in Edinburgh, Schottland geboren und lebt heute in Witten. Craig ist heute hauptsächlich bekannt als Sänger von schottischen und irischen Folksongs. Als Sohn eines Jazztrompeters machte er früh Bekanntschaft mit der Musik.In der Anfangszeit spielte Craig in experimentellen Bands wie der schottischen New Wave Band „The Androids“, die im New Musical Express rezensiert und auf BBC Radio 1 gespielt wurde und der Manchester Funk/Reggae Band „I Giggle when I’m Tickled“.

Als Straßenmusiker um die Welt

 

Später entdeckte er seine Folkwurzeln wieder und spielte mit mehreren Bands wie „The Keltix“, deren Lieder im Radio und Fernsehprogramm von BBC gespielt wurden, und „Scotland the Band“! und „Mc Alpine’s Fusiliers“. Danach sammelte er Erfahrungen als Straßenmusiker in Europa und Amerika, von der Metro in Paris bis hin zu den Flussdampfern auf dem Mississippi.

In der Zeit lernte er das Fiddle-, Mandolinen-, Banjo-, Pennywhistle- und Klavierspielen. 1999 bekam er die Einladung bei dem Tanzspektakel „Celtic Life“ zu singen, wo er seine erste Solo-CD The Lullaby of Scotland aufnahm, welche einige beliebte traditionelle und auch eigene Lieder enthält. 2004 komponierte er das Lied „Hearts of Glory“ für die „Hearts Great War Memorial Fund“. Diese CD erreichte Nummer 20 in den BBC Indie Charts.

Craig hat einige hervorragende Referenzen vorzuweisen. So spielte er für den irischen Botschafter und den britischen Botschafter auf verschiedenen privaten Veranstaltungen; seine Band hatte einen Auftritt bei der Eröffnung des Ryan-Air-Terminals am Flughafen Frankfurt-Hahn. Weiterhin unterstütze er Chris de Burgh bei seinen Gala-Auftritten in Edinburgh und war ’star‘ of the Celtic Live Dance Show auf ihrer Tour durch Deutschland im Jahr 2000. Regelmäßig spielt er auf dem Irish Oyster Festival in Düsseldorf.