Gesellschaft5

Schlitzer Bürgermeisterkandidat: „Es geht um die Sicherheit der Menschen“Zeynel Can will Raserei in Willofs und Hartershausen beenden

SCHLITZ (ol). Der Schlitzer Bürgermeisterkandidat Zeynel Can möchte die Raserei in den Ortsdurchfahrten in Willofs und Hartershausen beenden. Er hat dafür bereits im Dezember eine Kleine Anfrage in den hessischen Landtag einbringen lassen.

In der Pressemitteilung des Bürgermeisterkandidaten heißt es, die Ortsdurchfahrten in Willofs und Hartershausen laden dazu ein, schnell zu fahren. Um Geschwindigkeiten zu reduzieren, hatte Hessen Mobil im Jahr 2020 Fahrbahnverengungen erst auf- und später wieder abgebaut. Bis heute stünden keine neuen Barrieren auf den Straßen. Und das obwohl die Ortsbeiräte sowie die Bürger dies klar wünschen – und davon überzeugt seien, dass die Verengungen helfen.

Hessen Mobil sieht das laut Pressemitteilung anders: Es sei durch die Maßnahmen zu keiner Besserung gekommen, heißt es da. SPD-Bürgermeisterkandidat Zeynel Can möchte das nicht akzeptieren: „Es geht um die Sicherheit der Menschen.“

In einer Pressemitteilung betont der Bürgermeisterkandidat: „Hohe Geschwindigkeiten sind zum einen mit mehr Lärm verbunden – vor allem sind sie aber eine Gefahr für alle Beteiligten.“ Genau wie die Bürger sowie die Ortsbeiräte sei auch Zeynel Can davon überzeugt, dass die Verengungen helfen: „Solche baulichen Maßnahmen machen Verkehrsteilnehmer aufmerksamer auf den Straßenverkehr und reduzieren automatisch die Geschwindigkeit.“

Im Austausch mit Tobias Eckert, dem stellvertretenden Vorsitzenden der SPD-Landtagsfraktion, habe er deshalb – nach vielen Gesprächen mit den Bürgern in Willofs – bereits im Dezember eine Kleine Anfrage einreichen lassen, in der darum gebeten wird, die Gefährdungslage zu überdenken. Wenn diese Erfolg verspricht, sehe es auch für Hartershausen gut aus.

„Die Raserei auf den Ortsdurchfahrten in Willofs und Hartershausen muss zum Wohle und zur Sicherheit aller gestoppt werden. Das hat höchste Priorität“, sagt Zeynel Can. Eine Antwort aus dem Landtag dürfte nicht mehr lange auf sich warten lassen. Eines stehe für den Schlitzer Bürgermeisterkandidaten schon jetzt fest: „Ich werde nicht nachgeben, die Sache weiterhin begleiten und den Austausch mit den Ortsbeiräten, den Bürgern sowie der Schlitzer Verkehrsbehörde suchen.“

5 Gedanken zu “Zeynel Can will Raserei in Willofs und Hartershausen beenden

  1. Interessant, kritische Kommentare zu dieser populistischen Stimmenfängerei werden von Oberhessen Live nicht veröffentlicht…?

    33
    37
    1. @ Ein Schelm
      Na, was wird das wohl ein von Ihnen verfasster
      „kritischer Kommentar“ gewesen sein ? !
      .. welche die Redaktion nicht veröffentlicht hat !?
      EIN SCHELM WER BÖSES in diesem/ Ihrem nicht veröffentlichtem Kommentar vermutet 😉
      Doch nicht etwa Schwurbler/ AFD Gebläse !?

      28
      9
    1. Wo bitte in Alsfeld ?? Ich stehe hier mehr an den Ampeln rum als ich fahren kann, und wenn es läuft geht es wegen den ganzen LKW gar nicht schnell voran.

      25
      14
    2. Schwachsinn, Alsfeld ist der Horror für Autofahrer, alle 2M eine Ampel oder 30er Zonen.

      23
      13

Comments are closed.

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge Dich ein, um als registrierter Leser zu kommentieren.

Einloggen Anonym kommentieren