Gesundheit1

Stark gesunkene NachfrageDRK schließt Testzentren in Mücke und Homberg Ohm

VOGELSBERG (ol). Kaum endeten die kostenlosen Bürgertests, schon zeigt sich ein enormer Rückgang in der Test-nachfrage in den Testzentren. Deshalb reagiert nun auch das DRK und schließt die beiden Wochenend-Testzentren in Mücke und Homberg Ohm.

In der vergangenen Woche endeten die kostenlosen Bürgertests – und bereits innerhalb von nur einer Woche macht sich bei den drei Testzentren des DRK Alsfeld in der Alsfelder Stadthalle, in Mücke und in Homberg Ohm ein Rückgang der Tests um etwa 50 Prozent bemerkbar.

„Aufgrund des Rückgang der Testungen in der ersten Woche seit dem Wegfall der Kostenübernahme für ‚Jedermann‘ können wir im Vergleich zu den vorherigen vier Wochen den Rückgang auf 50 Prozent beziffern“, heißt es in der Pressemitteilung des DRK. Kamen in den vorherigen Wochen durchschnittlich noch 1.200 bis 1.300 Menschen zum Bürgertest in alle drei Testzentren, waren es in dieser ersten kostenpflichtigen Woche nur noch insgesamt 622 Tests.

In den beiden Testzentren in Homberg Ohm und Mücke waren am vergangenen Wochenende nur drei beziehungsweise vier Menschen zum Test. Da hier der Aufwand nicht im Verhältnis zum Ergebnis stehe, reagiert das DRK kurzfristig und schließt die beiden Testzentren bereits zum kommenden Wochenende.

Sowohl in Homberg als auch in Mücke hatte das DRK-Testzentrum lediglich an einem Tag am Wochenende als zusätzliches Angebot geöffnet, da die Apotheken unter der Woche hier bereits einen umfangreichen Service angeboten hatten. „Wir bitten unsere ‚Kunden‘ um Verständnis“, heißt es weiter. Das Testangebot an der Stadthalle Alsfeld werde zunächst wie gewohnt beibehalten.

Ein Gedanke zu “DRK schließt Testzentren in Mücke und Homberg Ohm

Comments are closed.