Gesellschaft0

Schule mit dazugehörigem regionalen Beratung- und FörderzentrumAnnette Meißner-Ernst ist neue Leiterin der Reinickendorf-Schule

ANGERSBACH (ol). „Seit August ist Annette MeißnerErnst die neue Leiterin der ReinickendorfSchule mit dem dazugehörigem regionalen Beratungsund Förderzentrum und darüber freue ich mich sehr“: Mit diesen Worten überreichte Schulamtsdirektor Johannes Altmannsberger der neuen Schulleiterin ihre Urkunde.

Die ReinickendorfSchule in Angersbach ist als Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Lernen und als regionales Beratungs- und Förderzentrum (rBFZ) innerhalb des inklusiven Schulbündnisses des südlichen Vogelsbergkreises fester Bestandteil in der Schullandschaft, heißt es in der Pressemitteilung des Vogelsbergkreis.

MeißnerErnst sammelte bereits im SchwalmEderKreis langjährige Erfahrung als Schulleiterin einer Förderschule mit rBFZ. Nun möchte sie diese und ihre Kompetenzen im Vogelsbergkreis einbringen. „Ich hatte einen guten Start, finde hier ein nettes Kollegium vor und erfahre große Unterstützung durch den Schulträger, den Vogelsbergkreis, und das Staatliche Schulamt Gießen/Vogelsberg“, so ihre Bilanz nach wenigen Wochen.

Der Aufgabenbereich der ReinickendorfSchule als regionales Beratungsund Förderzentrum für den südlichen Vogelsbergkreis konnte seine Büroräumlichkeiten in der GudrunPausewangSchule in Lauterbach/Maar finden. „Die Schulleiterin der Grundschule, Heike Dietz, und die gesamte Schulgemeinde haben mich und meine neuen Kolleginnen und Kollegen mit offenen Armen aufgenommen und unterstützen uns derzeit täglich in zahlreichen organisatorischen, strukturellen, räumlichen und auch zwischenmenschlichen Bereichen.“, sagt Annette Meißner-Ernst dankend.

„Als regionales Beratungsund Förderzentrum haben wir den Auftrag, inklusive Prozesse in der Region zu unterstützen und voranzubringen. An der GudrunPausewangSchule dürfen wir das gerade umgekehrt erleben: diese Offenheit, Unterstützung und Kooperation seitens der Grundschule kann man als gelungene Inklusion bezeichnen“, meint MeißnerErnst.

Die Schülerinnen und Schüler, die Kolleginnen und Kollegen und die Erziehungsberechtigten der ReinickendorfSchule verbleiben ohne Veränderungen am gewohnten Filial-Standort Angersbach/Wartenberg.

Berthold Habermehl, Leiter des Amtes für Schulische Bildung und Betreuung, freut sich ebenso, dass nach längerer Zeit der Vakanz die Schulleiterstelle mit Annette MeißnerErnst wieder besetzt werden konnte. Er unterstreicht die Bedeutung eines regionalen Beratungsund Förderzentrums für den inklusiven Unterricht in der Region. Es gelang, pünktlich zum Schuljahresbeginn eine Erstausstattung bereitzustellen und mit Claudia Dietrich eine weitere Verwaltungskraft für das Sekretariat des rBFZ einzustellen. „Wir wollen, dass Annette MeißnerErnst einen guten und vor allem arbeitsfähigen Start in unserem Kreis hat“, so Berthold Habermehl abschließend.