Gesellschaft0

Anika Hill löst Lothar Hill in Ohmes ab - Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr OhmesDie erste Wehrführerin in Antrifttal

OHMES (ol). Generationenwechsel bei der Freiwilligen Feuerwehr Ohmes: Mit 24 Jahren übernimmt Anika Hill als erste Frau das Amt der Wehrführerin im Antrifttaler Ortsteil Ohmes. Anika Hill löst damit den über 25 Jahre als Wehrführer tätigen und von der Versammlung zum Ehrenvorsitzenden ernannten Lothar Hill ab und ist zudem die erste Wehrführerin in Antrifttal.

In der Pressemitteilung der Freiwilligen Feuerwehr Ohmes heißt es, nachdem auch die Feuerwehren coronabedingt sowohl auf Übungen, Treffen der Ehren- und Altersabteilungen als auch Jahreshauptversammlungen verzichten mussten, läuft der Betrieb nunmehr langsam wieder an. So fand Mitte Juli zum ersten Mal in diesem Jahr wieder eine Übung der Ortswehr Ohmes statt und man übte an der Dreschhalle die Wasserentnahme am offenen Gewässer sowie die Rettung eines Menschenlebens aus der Dreschhalle unter Einsatz der Atemschutzgeräteträger.

Inhalt der Übung war natürlich auch das Löschen der fiktiv brennenden Halle. Besonders an dieser Übung war nicht nur das dauerhafte Tragen der Masken, sondern auch, dass Lothar Hill seine zukünftigen Nachfolger in die Umsetzung der Planung und Durchführung einer Übung einführte.

Jahreshauptversammlung der Brandschützer aus Ohmes

Eine gute Woche später sollte die Dreschhalle erneut Anlaufpunkt der Freiwilligen Feuerwehr Ohmes sein, allerdings an diesem Tag nicht zur Durchführung einer erneuten Übung für die aktiven Einsatzkräfte, sondern vielmehr als Veranstaltungsort der Jahreshauptversammlung – natürlich unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln. Zusammengekommen waren rund 40 aktive und passive Mitglieder, die den Berichten des Wehrführers und des Rechners beziehungsweise der Kassenprüfer aufmerksam folgten.

In seinem Bericht führte Wehrführer Lothar Hill durch das coronabedingt verlängerte Berichtsjahr und ging auf die ausgefallenen Ausbildungsangebote sowie die wenigen Übungsmöglichkeiten und Einsätze ein. Er führte auch aus, dass kurz vor dem Lockdown der Schulungsraum der Feuerwehr renoviert wurde und dieser nunmehr auch neue Spinde für die Einsatzkleidung der aktiven Wehr beinhalte.

Zur Finanzierung habe man das Förderprogramms „Starkes Dorf“ genutzt, wodurch man 3.275,00 Euro generieren konnte, sowie auf eine Spende des Kulturvereins Ohmes. Noch nicht umgesetzt worden sei, der durch die Gemeinde Antrifttal finanzierte Austausch des Tores. Auf der Tagesordnung stand auch die Anpassung der Jahresbeiträge, welche nach mehrheitlicher Abstimmung nunmehr von zehn Euro auf 15 Euro angehoben werden sollen.

Lothar Hill gab Amt des Wehrführers ab

Ebenfalls stand die Neuwahl des Vorstandes an. Bereits im Voraus hatten sich die Vorstandsmitglieder Wolfgang Freidhof (30 Jahre Beisitzer), Dirk Hill (24 Jahre Beisitzer), Michael Linne (zehn Jahre Beisitzer) und Michael Rajewski (20 Jahre Beisitzer), welche schon über mehrere Jahre ihre Funktionen ausgeübt hatten, dazu entschieden nicht mehr für die Vorstandsarbeit zur Verfügung zu stehen. Auch Wehrführer Lothar Hill stellte sein Amt, da er altersbedingt keine volle Amtszeit als Wehrführer mehr ableisten könne, zur Verfügung.

Lothar Hill teilte hinsichtlich der neuen Besetzung mit, dass man sich im Zuge dieses Wissens bereits im Kreis der Kameraden umgehört und Nachfolger gefunden habe. Somit wurden als Wehrführerin Anika Hill, als stellvertretender Wehrführer Florian Hill sowie als zweiter stellvertretender Wehrführer Lothar Hill gewählt. Zu dieser Konstellation führte Lothar Hill aus, dass man der Versammlung diese Wehrführung zur Wahl gestellt habe, damit Anika und Florian Hill auf die Erfahrungen von Lothar Hill zurückgreifen können und so in ihre zukünftigen Aufgaben eingearbeitet werden können.

Weiterhin vervollständigen den Vorstand die in ihren Ämtern als Schriftführer und Rechner bestätigten Steffen Lemmer und Andreas Jungk. Als Beisitzer neu gewählt wurden Sebastian Schlitt, der seinen Posten als stellvertretender Wehrführer niedergelegt hat, sowie Nina Hill, Lucas Rajewski und Nils Winterberg. Als Dank für Ihre langjährigen Tätigkeiten erhielten die ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder, nachdem einige Vertreter der örtlichen Vereine sowie der Bürgermeister Glückwünsche an den neuen Vorstand übermittelt hatten, als Dank Präsentkörbe.

Bürgermeister Dietmar Krist sowie Gemeindebrandinspektor Sören Bayer hoben besonders den Generationenwechsel sowie Wahl einer Wehrführerin hervor. Für seine langjährigen besonderen Verdienste verliehen die neue Wehrführerin Anika Hill und ihr Vertreter Florian Hill Lothar Hill, nach vorheriger Beschlussfassung durch die Anwesenden, die Ehrenbezeichnung Ehrenvorsitzender und überreichten ihm neben einem Präsentkorb eine Ehrenurkunde. Zudem erhielt der ausgeschiedene Wehrführer vom Geschäftsführer des Kreisfeuerwehrverbands Franz-Josef Kreuter als Ehrung des Bezirksfeuerwehrverbands Hessen Darmstadt für besondere Verdienste für die Freiwillige Feuerwehr Ohmes das Ehrenzeichen in Silber.