Gesellschaft0

Originalwerke aus vier Jahrhunderten Akademiekonzert mit dem Duo LorchGeschichte und Geschichtchen rund um die Mandoline

SCHLITZ (ol). Die Landesmusikakademie Hessen in Schlitz veranstaltet am Samstag, 26. Juni um 20 Uhr im Konzertsaal ein Akademiekonzert mit dem Duo Lorch. Die Mandolinistin Ariane Lorch und der Gitarrist Wolfgang Lorch spielen Werke von Georg Philipp Telemann, Ludwig van Beethoven, Ferdinando Carulli, Carlo Munier, Raffaele Calace, Vittorio Monti und Nino Rota.

In der Pressemitteilung der Landesmusikakademie heißt es, Ariane Lorch studierte Mandoline und klassische Gitarre bei Gertrud Weyhofen und Michael Tröster in Kassel. Während und nach ihren Studien habe sie zahlreiche Preise gewonnen. Seit 2015 sei Ariane Lorch Konzertmeisterin des Bayerischen Landeszupforchesters und seit 2016 Dirigentin des Jugendzupforchesters Hessen.

Wolfgang Lorch gibt seit 1979 Konzerte als Solist und Kammermusiker. „Diverse Rundfunk- und Fernsehaufnahmen dokumentieren seinen Rang als hochkarätigen Musiker“, heißt es weiter.

Neben der Konzerttätigkeit des Duos liege ein Schwerpunkt ihrer Arbeit in der Ausbildung von Laienmusikern. Ariane Lorch ist unter anderem Dozentin beim Kurs „Mandoline für Gitarristen“, ein Pilotprojekt der Landesmusikakademie Hessen und dem Bund deutscher Zupfmusiker LV Hessen, das interessierte Gitarristen für die Mandoline begeistern und dem schrumpfen der hessischen Zupforchesterszene entgegen wirken soll.

„Nach den coronabedingten Einschränkungen kommt wieder Leben in die Landesmusikakademie Hessen und wir können Musik wieder erlebbar machen“, so Direktor Lothar R. Behounek.

Eintrittskarten und Corona-Regelungen

Eintrittskarten gibt es für den 26. Juni für zehn Euro, Schüler zahlen fünf. Karten gibt es bis zum 24. Juni ausschließlich unter 06642 91130 oder info@lmah.de. Die Landesmusikakademie Hessen erfülle alle Abstands- und Hygieneregeln gegen die Corona-Pandemie. Die Besucherzahl ist beschränkt. Zur Vermeidung von Personenansammlungen und -kontakten wird es keine Pause geben, keine Abendkasse und keine gastronomischen Angebote.

Alle Konzertbesucher müssen einen Nachweis geimpft oder genesen oder negativen Coronatest (nicht älter als 24 Stunden) beim Einlass vorzeigen. Das Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung ist verpflichtend. Des Weiteren ist die Akademie verpflichtet, Name, Anschrift und Telefonnummern oder E-Mail aller anwesenden Personen aufzunehmen, was im Zuge des Kartenverkaufes im Vorfeld geschehen wird. Das Konzert beginnt um 20 Uhr und dauert etwa 60 Minuten.