Politik0

Bürger hätten offene FragenFW Mücke wünschen sich Bürgerversammlung zum Glasfaser-Ausbau

MÜCKE (ol). In Alsfeld gab es sie in der vergangenen Woche, in Mücke wird sie gefordert – jedenfalls wenn es nach den Freien Wählern geht. Die Fraktion wünscht sich eine Bürgerversammlung zum Glasfaserausbau, da viele Bürger verunsichert seien und offene Fragen hätten. Die Bürgerversammlung soll Abhilfe schaffen.

Wie die Freien Wähler Mücke in einer Pressemitteilung am Wochenende mitteilten, haben sie sich in einem Brief an den Vorsitzenden der Gemeindevertretung, Hans Heuser mit der Bitte gewendet, dass dieser im Rahmen seiner Möglichkeiten als Vorsitzender der Gemeindevertretung, eine Bürgerversammlung zum Thema Glasfaserausbau durchführt. In der Bürgerversammlung, wie es die Hessische Gemeindeordnung vorsieht, sollen wichtige Themen behandelt werden.

Da aktuell in jedem Dorf der Gemeinde Mücke dieses Thema präsent sei, ob es Haustürbesuche oder Informationsveranstaltungen von diversen Anbietern seien und viele Bürgerinnen und Bürger sich mit diesem Thema befassen müssen, halten die Freien Wähler es für angebracht eine Bürgerversammlung zu diesem Thema durchzuführen. Und nicht nur deswegen halten die Freien Wähler Mücke um ihren Fraktionsvorsitzenden Günter Zeuner die Einberufung für wichtig. „Glasfaseranschlüsse sind enorm wichtig für den Standort Mücke und ein richtiger Schritt in Richtung in die digitale Zukunft“, sagte Zeuner, „doch die Bürgerinnen und Bürger sind bei diesem Thema verunsichert und haben viele allgemeine Fragen – hier könnte durch eine Bürgerversammlung Abhilfe geschaffen werden.“

Die Hessische Gemeindeordnung lasse an dieser Stelle auch zu, dass Sachverständige und Berater eingeladen werden. „Dies halten wir an dieser Stelle auch für Nötig“, so Loris Plate, der für die Freien Wähler in einer Arbeitsgruppe zum Thema Glasfaserausbau mitarbeitet. Das Land Hessen habe extra ein Ministerium für Digitale Strategie und Entwicklung oder es gebe die Breitbandinfrastrukturgesellschaft Oberhessen, die für den Vogelsbergkreis den Breitbandausbau koordiniert – hier könne man sich Expertenrat holen, um die Bürger frühzeitig mit einzubinden.

Ein gutes Beispiel stelle die Stadt Alsfeld dar, hier finde eine Bürgerversammlung zum gleichen Thema in digitaler Form statt. Für die Freien Wähler Mücke sei es wichtig, den Glasfaserausbau in der Gemeinde Mücke hinzubekommen. Dazu brauche es Bürger, die gut über dieses Thema informiert sind. „Wir wären froh, wenn Dr. Heuser dem Wusch der Freien Wähler Mücke nach Durchführung einer Bürgerversammlung nachkommen würde“, unterstrich der erste Vorsitzende Ulf Immo Bovensmann. „So wäre wieder ein guter Schritt in Richtung ‚Mücke gemeinsam gestalten‘ und mehr Bürgerbeteiligung gegangen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.