Gesellschaft0

Karsten Hahn und Rainer Dietz präsentieren die Aktionsbratwurst 2021Freundschaft geht durch den Magen

LAUTERBACH (ol). An Auswahl mangelt es nicht in der Bratwurst-Boutique der Lauterbacher Metzgerei Hahn: Gleich zwölf Varianten des Grillklassikers warten darauf,  in die Zange genommen zu werden. Doch zwei, bekannt für köstlichen Ideenreichtum, legen noch einen drauf: Metzgermeister Karsten Hahn und Küchenchef Rainer Dietz vom Posthotel-Restaurant Johannesberg präsentieren die Aktionsbratwurst 2021 mit Camembert und Preiselbeere.

„Das Ausdenken geht einfach weiter“, erzählt Karsten Hahn. „Ideen, Trends und neue Möglichkeiten wecken Experimentierfreude. So viel Hülle und Fülle muss einfach geschmackvoll verwurstet werden!“ Gerade recht kommt Karsten Hahn die langjährige Freundschaft zu Rainer Dietz, der seine Restaurant-Speisekarte ebenfalls gerne mit Eigenkreationen ergänzt, die meistens schnell in aller Munde sind.

„Wir kennen uns schon seit ungefähr 40 Jahren“

„Wir kennen uns schon seit ungefähr 40 Jahren“, verrät Rainer Dietz. „Die gute Verbindung zur Familie Hahn besteht mit Karsten schon in der 3. Generation. Ich freue mich sehr über diese erste intensive Arbeit an einer gemeinsamen Idee, die wir in den kommenden Jahren mit anderen Aktionsspezialitäten fortsetzen und etablieren möchten.“ Leicht wurde es der Camembert-Preiselbeer-Bratwurst dabei nicht gemacht: mehrfach verkostet, wurde das Rezept erst in der dritten Runde für perfekt befunden.

Milde Ursalz-Schärfe mit schwarzem Pfeffer

Nur so viel sei verraten: milde Ursalz-Schärfe trifft auf aromatischen schwarzen Pfeffer, ausgesuchter Camembert auf Preiselbeeren, die Rainer Dietz aus Bayern bezieht. Diese werden nicht wie sonst üblich geleeartig aufbereitet, sondern aufwendig kalt gerührt – statt zu verkochen, behalten die Beeren Biss und vollen Fruchtgeschmack.

Und noch eine Besonderheit: Die Aktionsbratwurst ist vom hessenweiten Liefergeschäft ausgeschlossen und bis Ende August exklusiv in der Metzgerei Hahn in Frischborn zu haben. Wer keine Geduld hat, den Saisonliebling in spe selbst zu braten oder zu grillen, bekommt ihn brutzelfrisch duftend mit Spargel, Kartoffeln und Butter im Restaurant Johannesberg serviert. Bis zum 21. Juni wird er dort auf der Karte stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.