Gesellschaft0

Storch-Nachwuchs auf dem LeonhardsturmEs klappert wieder im Alsfelder Storchennest

ALSFELD (ol). Hoch oben im Storchennest auf dem Leonhardsturm in Alsfeld ist die Brutzeit scheinbar vorbei – und der Nachwuchs geschlüpft. Bei näherer Betrachtung kann man hin und wieder ein kleines Köpfen aus dem Nest ragen sehen.

Seit 2017 ist auf dem Leonhardsturm in Alsfeld wieder Leben eingekehrt – und zwar in Form von Störchen. Nachdem vor mittlerweile über vier Jahren ein neues Storchennest über den Dächern der Stadt eingerichtet wurde, wird der künstliche Nistplatz immer wieder angeflogen – und das schon kurze Zeit nachdem das Nest durch die Feuerwehr auf dem Turm platziert wurde.

Keine sieben Tage hatte es gedauert, als der erste Storch in Alsfeld eintraf. Seither ist das Nest nahe der Innenstadt kaum noch verwaist und dient immer wieder als Brutplatz für Storchen-Paare und deren Nachwuchs.

Auch in diesem Jahr klappert es wieder im Storchennest: Die Brutzeit ist vorbei und scheinbar sind mindestens zwei Storchjunge geschlüpft. Mit dieser Nachricht melden sich aufmerksame Nestbeobachter bei OL und schicken ein Beweisfoto mit. Bei genauerer Betrachtung fällt auf: Ein kleiner Storch-Kopf lugt über dem Nest heraus, ein zweites Storch-Baby ist auf dem Foto nicht zu sehen. Das hat der Beobachter zwar nicht vor die Linse bekommen, es aber trotzdem aus dem Nest schauen sehen.

Wie viele Storchjungen also wirklich geschlüpft sind und im Nest auf die ersten Flugversuche warten, wird wohl noch ein bisschen Geduld brauchen ehe der Nachwuchs einen weiteren Blick über das Nest wagt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.