Politik0

Einstimmig zum Fraktionsvorsitzenden gewähltTimo Karl führt Lauterbacher Sozialdemokraten an

LAUTERBACH (ol). Vor Kurzem tagten die neu gewählten Stadtverordneten der SPD Lauterbach erstmalig im Rahmen einer Online-Fraktionssitzung. Während Timo Karl zum Fraktionsvorsitzenden gewählt wurde, wurde Conny Hentz-Döring als stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Geschäftsführerin der Fraktion bestätigt.

In der Pressemitteilung der Lauterbacher Sozialdemokraten heißt es, nach Begrüßung und herzlichen Glückwünschen zur Wahl in die Stadtverordnetenversammlung von dem ehemaligen Fraktionsvorstand stand die Konstituierung eines neuen Fraktionsvorstandes auf der Tagesordnung. „Der Wahlvorschlag wurde einstimmig angenommen“, berichtet Wahlleiter Berthold Habermehl, der selbst nicht mehr für den Fraktionsvorstand kandidierte.

Timo Karl, dem auch der erfolgreiche Einzug in den Kreistag gelang, wurde zum Fraktionsvorsitzenden gewählt. Auch Conny Hentz-Döring wurde in ihrem Amt als stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Geschäftsführerin der Fraktion bestätigt. Erstmalig zum stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden gewählt wurde Oliver Mitze. „Wir freuen uns, mit ihm ein neues und motiviertes Mitglied im Vorstand begrüßen zu dürfen“, so Conny Hentz-Döring.

Im Anschluss an die Wahl berichtete Timo Karl, welche Ausschüsse und sonstigen Ämter es für die Fraktion nun zu besetzen gilt. „Der Vorstand und die Abgeordneten machen sich nun Gedanken, in welchem Ausschuss sie mitwirken und sich vor allem fachlich am besten einbringen können. Wir freuen uns darauf, aktiv unsere Wahlziele zu verfolgen und uns konstruktiv in die inhaltliche Arbeit einzubringen“, betonte Karl.

Abschließend nahm man sich vor, spätestens im Frühjahr in einem feierlichen Rahmen das Engagement und den Einsatz der ausgeschiedenen Fraktionsmitglieder zu würdigen. Wann dies erfolgen kann, ist natürlich abhängig vom Pandemieverlauf. Die SPD Lauterbach bedankt sich für das langjährige ehrenamtlich Engagement bei Uwe Habermehl, Günter Euler, Helmut Walter, Joachim Schönfeld, Margret Jöckel, Udo Euler, Benjamin Heiß und Barbara Filzinger.