Gesellschaft0

Vortrag mit Annette Nehberg-Weber, Co-Gründerin der Menschenrechtsorganisation "Target e.V. Rüdiger Nehberg"Bewegender Vortrag mit nachhaltiger Wirkung

LAUTERBACH (ol). Der SI Club Lauterbach- Vogelsberg lud Anfang März im Rahmen der Vogelsberger Frauenwoche zu einem Online Vortrag mit Annette Nehberg-Weber, Co-Gründerin der Menschenrechtsorganisation „Target e.V. Rüdiger Nehberg“ ein. Sie berichtete aus erster Hand über die wichtige Arbeit der Organisation, die sie bereits im Jahr 2000 mit ihrem Mann Rüdiger Nehberg gegründet hatte, und die sich zum Ziel gesetzt hat, gemeinsam mit islamischen Entscheidungsträgern die weibliche Genitalverstümmelung als Verbrechen zu kennzeichnen und abzuschaffen.

In der Pressemitteilung des SI-Club heißt es, ihr Vortag machte die hilflose Situation der Frauen und Mädchen deutlich, die sich der übermittelten, grausamen Tradition der Genitalverstümmelung mit all ihren schweren Folgen, unterziehen müssen. Er habe Betroffenheit ausgelöst und das Gefühl, unbedingt etwas dagegen tun zu müssen. So schrieb eine Zuhörerin im öffentlichen Chat zum Ende der Veranstaltung: „Ein eindrücklicher Vortrag und bewegend, ein Vortrag, der Mitgefühl auslöst und Handeln einfordert.“

Wie groß das Interesse an dem Bericht von Nehberg-Weber war, habe auch das große Einzugsgebiet der Teilnehmerinnen und Teilnehmer gezeigt: Nicht nur Menschen aus der Region, sondern dem ganzen Bundesgebiet schalteten sich laut Pressemitteilung zu; sogar eine Vertreterin des SI-Clubs aus Dubai nahm am Vortrag teil.

Es seien an diesem Abend über hundert Menschen erreicht worden, von denen sich einige direkt nach dem Vortrag im Feedback sowohl für das Gehörte, als auch für das Engagement Nehberg-Webers bedankten und ihrer Betroffenheit Ausdruck verliehen. Auch die Autorin Traudi Schlitt, die im Rahmen der Frauenwoche am Montag eine Lesung hielt, verwies auf den Vortrag von Annette Nehberg-Weber, mit der Bitte, finanzielle Unterstützung an Target zu richten.

Es war für die Organisatorinnen des SI Club Lauterbach-Vogelberg das erste Mal, dass sie eine digitale Veranstaltung in diesem großen Rahmen anboten. Eine neue, zeitgegebene Herausforderung, der sich die Frauen des Clubs erfolgreich gestellt hatten, um die wichtige Arbeit von Target zu fördern. Wer sich noch zusätzlich über Target informieren möchte, kann dies unter www.target-nehberg.de tun oder per Mail Kontakt aufnehmen. Auch die Nummer des Spendenkontos ist dort zur direkten Hilfe angegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.