Gesellschaft0

Wettbewerb gegen den Corona-Blues„Jugend musiziert“ geht auch digital

SCHLITZ (ol). Der  Landeswettbewerb Jugend musiziert Hessen fand in diesem Jahr erstmals digital statt. Im März wurden 221 Videos mit den Wettbewerbsbeiträgen von der Landesjury bewertet, teilt der Landesmusikrat in Schlitz mit. Insgesamt qualifizierten sich 110 Teilnehmerinnen und Teilnehmer für den Bundeswettbewerb in Bremen und Bremerhaven.

Nachdem der Landeswettbewerb im letzten Jahr aufgrund der Corona-Pandemie kurzfristig abgesagt werden musste, sollte mit der digitalen Variante des Landeswettbewerbs eine erneute Absage verhindert werden. Bei der erfolgreichen Durchführung der Regionalwettbewerbe in Hessen mit über 1000 Teilnehmern, die ebenfalls als Videowettbewerb stattgefunden haben, hat sich bereits gezeigt, dass auch ein digitaler Wettbewerb gut funktioniert.

313 Teilnehmer erhielten eine Weiterleitung

Insgesamt 313 Teilnehmer erhielten eine Weiterleitung zum Landeswettbewerb und waren mit der Erstellung von Videos mit den Wettbewerbsbeiträgen somit schon vertraut. Für die neun Teilnehmer der Kategorie Orgel war es aufgrund eines genehmigten Hygienekonzepts sogar möglich, am 17. März in der Lutherkirche Wiesbaden live vor der Jury zu spielen.

Musikschülerinnen beim Auftritt. Foto: Landesmusikschule

Die gesamten Ergebnisse finden Interessierte auf der Website des Landesmusikrats und auch bei Jugend musiziert im Internet, ebenso steht dort ein ausführliches Programmheft zur Verfügung.

Der dreistufige Wettbewerb „Jugend musiziert“ – Region, Länder-, Bundesebene – steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Träger des Landeswettbewerbs Hessen ist der Landesmusikrat Hessen e. V. mit der Landesausschussvorsitzenden Natalya Oldenburg aus Fulda. Finanziert wird der Wettbewerb vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst, von der Sparkassen-Finanzgruppe und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.