Politik0

Umfrage gestartetFWG Feldatal will Meinungen der Senioren hören

FELDATAL (ol). Die Freie Wählergemeinschaft Feldatal hat eine Bürgerbefragung für die Senioren in ihrer Gemeinde gestartet. Die Altersgruppe 65+ wurde persönlich von den Freien Wählern in der vergangenen Woche mit einem Fragebogen angeschrieben. Die anonyme Befragung der rund 700 angeschriebenen Personen, hat das Ziel, das Meinungsbild der Bürgerinnen und Bürger aufzugreifen.

Damit sollen Tendenzen erkannt werden, die als Grundlage für Verbesserungen und die örtliche Kommunalpolitik herangezogen werden können, heißt es in der Pressemitteilung der FWG. Dadurch soll das Leben innerhalb der Gemeinde lebenswerter und bürgerfreundlicher gestaltet werden. Durch die Initiative würden wichtige Themen für die Bewohner angesprochen, wie zum Beispiel infrastrukturelle Versorgung, Vereinsleben, Wohnen und Leben im Alter, Gewerbeansiedlung und vieles mehr.

Die Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit, zusätzliche Ideen und Vorschläge einzubringen, wobei das Mitteilungsbedürfnis erfreulicherweise bei einzelnen sehr groß ist. Bislang zeige sich eine sehr positive Resonanz der Befragung und die Freie Wählergemeinschaft freut sich, weitere Anregungen aus der Bevölkerung entgegenzunehmen. Je höher die Rücklaufquote der Befragung ist, umso aufschlussreicher werde die Auswertung sein. „Das wird somit die künftige Arbeit der Gemeindegremien in der kommenden Wahlperiode bereichern“, so die FWG.

Für die nahe Zukunft sei geplant, die Befragung auch für die Altersklassen der Jugendlichen und Erwachsenen im erwerbsfähigen Alter in digitaler Form anzubieten. Die Auswertung der Ergebnisse werde anschließend veröffentlicht.