Politik0

Lädchen der Familie Böck in Stumpertenrod schließt - Freie Wähler Feldatal sagen "Danke"Abschied nach über 180 Jahren

STUMPERTENROD (ol). Nach über 180 hat Familie Böck ihren kleinen Laden in Stumpertenrod geschlossen – alters- und gesundheitsbedingt. Die Freien Wähler verabschiedeten sich von dem Laden, schwelgten in Erinnerungen und sagten Dank für den Einsatz.

Manchmal ist es an der Zeit einfach Danke zu sagen, heißt es in der Pressemitteilung der Freien Wähler Feldatal. Über 180 Jahre Gewerbebetrieb und örtliche Nahversorgung im Familienbetrieb habe Familie Böck in fünf Generationen im Ortsteil Stumpertenrod erlebt. Zuletzt hatten Brigitte und Manfred Böck in ihrem kleinen Lebensmittel- und Haushaltswarenladen alles für den täglichen Bedarf angeboten, was man sich vorstellen kann. Leider müssten sie alters- und gesundheitsbedingt schließen.

„Der Laden war unser Leben“, berichtete Familie Böck bei dem Besuch von FWG-Mitglied Albrecht Stein und schwelgten in Erinnerung. Stein bedankte sich im Namen der FWG-Fraktion für die aufopferungsvolle Versorgung der Bevölkerung mit allem, was das Herz begehrte. Als kleines Präsent überreichte Albrecht ein Buch über Städtereisen, was beide als eines ihrer Hobbys gerne unternommen haben.

Leider sei es wieder einer der im Volksmund genannten „Tante-Emma-Läden“, der schließe und eine Lücke in der örtlichen Nahversorgung hinterlasse. „Wir möchten, wie bereits in unserem Artikel zur örtlichen Nahversorgung beschrieben, gerne zu einem Erhalt und einer Ersatzversorgung beitragen und uns engagieren“, erklärte Stein und wünschte der Familie alles Gute für die Zukunft.