Gesellschaft15

Wirres und Wahres - Der Podcast aus der OL-RedaktionPolitische Neutralität, Ärger um das Industriegebiet und der Vogelsberger Corona-„Hotspot“

VOGELSBERG. Ist die Berichterstattung auf OL gegen den Landrat gerichtet fehlt im Allgemeinen eine politische Neutralität? Warum gibt es plötzlich so viele Diskussionen um das Alsfelder Industriegebiet und was war da eigentlich in Maar los? Außerdem gibt es einen Blick auf den vermeintlichen Corona-„Hotspot“ im Kreis und wieder einmal viel Kritik. Die neue Folge vom OL-Podcast „Wirres und Wahres“ ist online.

Nachrichten werden lokal gemacht – und man mag es kaum glauben, aber oftmals sind auch die kleinen Nachrichten in Regionen wie dem Vogelsberg ziemlich wirr. Ein recht verquatschter Haufen aus der OL-Redaktion erzählt hier im Podcast wöchentlich über die Themen, die bewegen, über die wahre Arbeit in der Redaktion und über die wirren Geschichten, die die Region schreibt. Den Podcast gibt es überall, wo es Podcasts gibt. Auf Spotify, bei Amazon Music, Apple Podcasts und Google Podcasts.

Dieser Podcast ist dazu gedacht, um mit Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, näher in Kontakt zu treten. Senden Sie uns Ihre Anregungen, ihr Lob und Ihre Kritik gerne zu – per Mail an redaktion@oberhessen-live.de oder als Kommentar unter diesen Artikel. Wir versuchen, wann immer es geht, auf möglichst viele Reaktionen im Podcast einzugehen.

15 Gedanken zu “Politische Neutralität, Ärger um das Industriegebiet und der Vogelsberger Corona-„Hotspot“

  1. Helge, siehst du… du kannst nicht immer alles und jeden als „braunes Pack“, „Faschisten“ und so weiter bezeichnen.

    Würde mir wünschen, dass das Team von OL diesem niveaulosen Treiben noch stärker Einhalt gebietet. Es rutschen ja immer noch so 100-120 Kommentare pro Woche von ihm durch.

    43
    35
    1. Tja, was willst du machen? Das schönste daran ist ja, dass Helge sich in seiner selbstgerechten Romantik tatsächlich noch als „sozial“ wahrnimmt.

      Für die allermeisten Menschen dieser Gesellschaft wäre er eher unsozial, nutzt er ohne Kinder schamlos das soziale System aus.

      18
      30
      1. @HFC- nicht nur das Budget der Geringverdiener hat die Schwindsucht, scheinbar auch das Hirn vieler Protestwähler.Anstatt die Partei zu wählen, die sich für die Geringverdiener förmlich zerreißt, machen doch bis zu 10 %Irre ihr Kreuz bei waschechten Faschisten.
        AfD wählen ist sowas von 1933 !

        31
        24
      2. @HFC- welch ein wundervoller Tag !
        Und damit meine ich nicht Mal die meteorologische Sonnenseite, sondern eine freudige Botschaft für alle Demokratie❣️- Lover !
        Die AfD ist endlich bundesweit als faschistischer Verdachtsfall eingestuft !
        Doch damit nicht genug !!!!
        Die Ungarischen Faschisten sind aus der EVP (endlich)
        ausgetreten.
        Vorwärts immer – rückwärts Nimmer !!!♥️😁

        19
        13
      3. Helge, nun enttäuscht du deinen Fanclub aber etwas. Uns interessiert die AfD ehrlich gesagt nicht besonders. Warum erzählst du nicht lieber ein wenig von dir? Das wollen wir hören 😋

        6
        11
    2. @Braunbaer8888HH
      Ich bin wirklich froh und dankbar, dass die Übergroße
      Mehrheit der Wahlberechtigten die Demokratie schätzt und keine Faschisten wählt !

      34
      30
      1. Erstaunlich, welche 3 Kommentare hier wieder durchgefitzt sind.

        Das Niveau von Helge spricht für sich selbst. Ein Goebbels wäre stolz auf ihn 😉

        20
        26
    3. Sooo ein Tag, so wunderschön wie Heute-
      so ein Tag, auf den man sich soo freute,
      so ein Tag, der dürfte Nike
      vergehen. Prost =
      Lallejulia 😇💋👅🤘🌄🌤️🌍🐵🌶️🎂🍾🥂🥃🗽🌋🏝️🎼🎵🎶🎭

      11
  2. Zu singen nach „100 Mann und ein Befehl“ (https://www.youtube.com/watch?v=Oiw2eSM9u2c)

    Irrrgendwo in Oberhes-
    sen gibt’s ein Magazin als des-
    sen Auftrag siehet man es an
    zu künden von Vulkanistan

    Fern von zu Haus fast vogelfrei,
    Vogelsberg hier du bist dabei
    Wenn du auf die Heimat schwörst
    Und auch mal den Podcast hörst

    Tagein, tagaus, mal her mal hin
    Schwärmt man stets aus, was ist der Sinn?
    Ganz allein in dunkler Nacht
    Wird online ein Magazin gemacht,

    Das es bis jetzt nur einmal gibt
    Teils wird’s gehasst, doch auch geliebt
    Ein Höhepunkt ist, das ist wahr
    Auch ein Aprilscherz jedes Jahr

    Wahllos schlägt das Schicksal zu,
    Heute ich und morgen du.
    Ich hör‘ von fern die Krähen schrein
    Im Morgenrot. Warum muss das sein?

    Irrrgendwo in Oberhes- …

    15
    24
    1. *) Ist natürlich nur eine Anspielung auf die zumeist unwillkommenen Ratschläge eines H. Fitz und nicht als Herkunftsnachweis des Kommentars misszuverstehen!

      Als offizieller Gebrauchslyrik-Beauftragter für das obere und untere Ohmtal muss ich immer dann einschreiten, wenn ein Werk seine optimale Gestalt verfehlt oder der Künstler den Dienst an der Kunst vernachlässigt. Insbesondere ist zu rügen, wenn sich aus der Not, die Zeilen zu reimen, nur eine ungereimte Aussage ergibt. Ich zeig mal, wie es besser geht:

      Irgendwo in Oberhes-
      sen gibt’s ein Magazin als des-
      sen Auftrag sieht man an
      zu künden von Vulkanistan

      Fern von zu Haus fast vogelfrei,
      Vogelsberger, sei dabei
      Wenn du auf die Heimat schwörst
      Dass du diesen Podcast hörst

      Tagein, tagaus, mal her mal hin
      Schwärmt man stets aus, und das macht Sinn
      Oft noch spät in dunkler Nacht
      Wird für dich ein Magazin gemacht,

      Das es hier nur einmal gibt
      Teils gehasst, doch auch geliebt
      Als Höhepunkt gibt es sogar
      Einen Aprilscherz jedes Jahr

      Wahllos schlägt hier der Juri zu,
      Heute ich und morgen du.
      Man hört von fern die Krähen schrei’n
      Im Morgenrot. Ja, das muss wohl sein

      Refrain: Irgendwo in Oberhes- …

      10
      31
      1. Ist eigentlich noch was von dem Bestechungs…, äh P-R-O-B-I-E-R – Bier da? Ein Schöppchen ins Köppchen dient der Dichtkunst ungemein und unterstützt vor allem die gesangliche Umsetzung von Liedtexten!!!

        10
        1

Comments are closed.