Gesellschaft2

Mittagessen "to go" dennoch möglichGleentalmarkt in Kirtorf wegen eisiger Temperaturen abgesagt

KIRTORF (ol). Eigentlich sollte am Samstag auf dem oberen Marktplatz in Kirtorf der Gleentalmarkt stattfinden, doch aufgrund der eisigen Temperaturen teilt die Stadt nun mit, das dieser abgesagt wird.

Der Partyservice Simon Döring bietet trotzdem am Samstag in der Zeit von 10 bis 14 Uhr sein Speisenangebot zum Abholen (Kirtorf, Oberster Hofacker 11) an. Nähere Informationen dazu finden Sie auf der Homepage der Stadt Kirtorf. Zur Vorbestellung rufen Sie bitte die Telefonnummer 06635/7809660 an.

Der nächste Gleentalmarkt findet am Samstag, den 13. März 2021 wie gewohnt in der Zeit von 10 bis 14 Uhr, auf dem oberen Marktplatz statt. Welche Teilnehmer mitmachen und was zum Essen angeboten wird, können Sie dann zu gegebener Zeit auf der Homepage beziehungsweise im Amtsblatt lesen.

2 Gedanken zu “Gleentalmarkt in Kirtorf wegen eisiger Temperaturen abgesagt

  1. Bezahlbare Wasser und eine gute Infrastruktur ist wichtig. Und muss auch angegangen werden.

    Aber das es bei uns noch ein Schwimmbad gibt, können wir froh sein. Ja ich gehe regelmäßig hin. Auch der Bürgerbus und der Gleentalmarkt werden gut angenommen. Somit ist es auch gut so wenn man informiert wird, das der Markt ausfällt. Man kann auch alles kaputt reden. oder einfach mal froh sein das es das alles gibt. Ist aber in der heutigen Zeit immer schwieriger. Man ist mit nichts mehr zufrieden.

    Zu dem Thema Haushalt wurde übrigens berichtet. Einfach mal richtig schauen. Jedem Bürger steht es frei sich bei dem Gremien und BGM zu informieren. Kein Ahnung wie weit hier was preis gegeben werden darf.

    Das die Kommune nicht im Geld schwimmt weiß jeder.

    Zu dem Thema keim Geld für die Ortsteile: Es wurde immer in jedes Ortsteil investiert. Keiner ist leer ausgegangen. Sonst wäre es ja sichtbar. Irgendwann kommen auch Reparaturen und Erneuerungen. Das muss auch finanziell gestemmt werden. Das jetzt mal in Kirtorf größer investiert wird, kommt vor. War immer so das verschiedene Ortsteile größer bedacht wurden. Kurz gesagt hier ist viel Neid und Missgunst zu hören. Schade. Es wird auch die Zeit kommen, wo in den Ortsteilen wieder größer investiert wird.

    Ja mal neuer „Wind“ in der Stadtverordnetenversammlung täte gut.
    Warum gehen Sie es dann nicht an. Ach Mist ist ja schon zu spät….

    Schade das ich den Namen nicht unterstreichen kann, den ich sehe mich als Bürger Kirtorfs an auch wenn ich von einem Ortsteil komme. Täten sich auch viele andere gut daran.

    42
    1
  2. Wie schön es es wird über die ganz wichtigen Themen berichtet. Wie wäre es mit den Thema Haushalt in Kirtorf 650000 minus. Kein Geld mehr für die Ortsteile alles fließt in die „Kernstadt“. Überteuerte Projekte werden dank Beamtenphilosophen Fey weiter unterstützt. Wir brauchen kein Schwimmbad kein Bürgerbus. Bezahlbares Wasser und eine gute Infrastruktur wäre schön. Ebenfalls die Ortskern fördern mit Ausbau und Renovierunförderung und zwar unbürokratische! Kein Ikek Irrsinn. Kommunalwahl Liste 3… Ach Mist gibt es ja nicht…

    11
    43

Comments are closed.