Gesellschaft4

Wirres und Wahres - Der Podcast aus der OL-Redaktion#4 Zwischen vollen Kitas, toten Vögeln und einem neuen Krankenhaus

VOGELSBERG. Der Lockdown ist verlängert, die Regeln verschärft und dennoch ist im Vogelsberg einiges los – also jedenfalls im übertragenen Sinne. Während an einem Ende des Kreises über 120 Vögel ihr Leben lassen mussten, soll gut 50 Kilometer entfernt ein neues Krankenhaus gebaut werden. Und warum sind eigentlich trotz Lockdowns die Kitas so voll? Die vierte Folge von „Wirres und Wahres“ aus der Redaktion ist jetzt online.

Nachrichten werden lokal gemacht – und man mag es kaum glauben, aber oftmals sind auch die kleinen Nachrichten in Regionen wie dem Vogelsberg ziemlich wirr. Ein recht verquatschter Haufen aus der OL-Redaktion erzählt hier im Podcast wöchentlich über die Themen, die bewegen, über die wahre Arbeit in der Redaktion und über die wirren Geschichten, die die Region schreibt. Den Podcast gibt es überall, wo es Podcasts gibt. Auf Spotify, bei Amazon Music, Apple Podcasts und Google Podcasts.

Dieser Podcast ist dazu gedacht, um mit Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, näher in Kontakt zu treten. Senden Sie uns Ihre Anregungen, ihr Lob und Ihre Kritik gerne zu – per Mail an redaktion@oberhessen-live.de oder als Kommentar unter diesen Artikel. Wir versuchen, wann immer es geht, auf möglichst viele Reaktionen im Podcast einzugehen.

 

 

4 Gedanken zu “#4 Zwischen vollen Kitas, toten Vögeln und einem neuen Krankenhaus

  1. @Der Schrei nach Liebe und Aufmerksamkeit
    Yooh, ich komme gern zum Podcasten.
    Aber vorher will ich noch schnell 300 Plakate für Soziale Gerechtigkeit und gegen Rechtsextremes“Geschwurbel“
    aufhängen, damit die Wählerinnen sehen, dass es eine echte Alternative gibt

    14
    11
    1. „Ich komme gern zum Podcasten.“

      Na klar, Sie kommen auf der Suche nach Liebe und Aufmerksamkeit gern überall hin. Genau wie die bösen Mädchen, die überall hin kommen. Im Gegensatz zu den braven Mädchen, die es nur in den Himmel schaffen.
      Die 300 Plakate würde ich vor dem „Sonnenbichl“ in Garmisch-Partenkirchen aufhängen. Vielleicht kommt ja ihr König Maha Vajiralongkorn oder Rama X. zurück und Sie werden thailändischer Konsul im Vogelsberg. Endlich mal ein Amt, das Ihrer Bedeutung gerecht wird.

      12
      16
      1. @Doppel- Schafskopf-
        Oh Jaaa, gern würde ich für RAMA X arbeiten. Er ist der reichste Monarch der Welt.
        Wenn ich ihm meine Lohnauszüge der letzten 12 Monate zeige, fragt er bestimmt nicht nach meiner angeschlagenen Arbeitskraft, sondern macht sicherlich eine großzügige Spende an einen notleidenden Deutschen.
        ( Satire Ende )

        14
        5
  2. Ja. lustiger Lapsus. Sagt mal ganz schnell: Hirsch heiß‘ ich! Noch schneller! Noch schneller! Und jetzt soziale Medien! Und für jedes Mädchen gibt es ’ne Kelle Blaukraut aufs Brautkleid.
    Ansonsten unschönen Dank für einen schlecht konzipierten Podcast. Die Moderatorin, die auch nicht ganz genau Bescheid weiß, erklärt ihrem Kollegen, was der angeblich von den Ereignissen der letzten Woche nicht so richtig verstanden hat. Da kann man sich nach Herzenslust verhaspeln und auf ungenaue Fragen noch ungenauere Antworten geben. Den Schulkindern mutet man zu, sich den gesamten Schulstoff notfalls im Selbststudium anzueignen. Die Podcaster sind offensichtlich nicht in der Lage, die betreffenden OL-Beiträge einfach noch mal durchzuarbeiten. L-A-N-G-W-E-I-L-I-G-!-!-!

    P.S.: Von zehn „Neuesten Kommentaren“ fünf Tagebucheinträge eines gewissen Helge Fitz! Seid Ihr noch bei Trost? Es soll Leser geben, die die Diskussion um die wichtigsten Themen der Woche gern in der Kommentarspalte nachverfolgen möchten. Denen verstopft und blockiert Ihr mit diesem Müll den Zugang. Holt euch Helge Fitz, Werner- Kalbfleisch und Mike Tyson doch als Ko-Moderatoren in euer Podcast-Studio! Irgendwer muss ja das Füllsel-, das Phrasen- und das Verhaspelschwein mit Kleingeld oder platt getretenem Poppcorn füttern.

    21
    6

Comments are closed.