Gesellschaft7

Keine Neuinfektionen am DienstagCorona im Vogelsberg: Vier weitere Todesfälle gemeldet

VOGELSBERG (ol). Gute Nachrichten hat das Gesundheitsamt des Vogelsbergkreis hinsichtlich Corona-Neuinfektion zu melden, denn es gibt am Dienstag keine bestätigten positiven Fälle. Traurig ist allerdings die Nachricht, dass es weitere vier Todesfälle gibt.

Für den Dienstag meldet das Gesundheitsamt des Vogelsbergkreises keine bestätigte Neuinfektion mit SARS-CoV-2. Damit bleibt es – zumindest am heutigen Tag – bei insgesamt 2136 Fällen im Kreisgebiet. Zwei Männer im Alter von 51 und 72 Jahren sowie zwei Frauen, beide im Alter von 89 Jahren, sind im Zusammenhang mit einer CoViD-19-Erkrankung verstorben. Für den Vogelsbergkreis weist das Robert-Koch-Institut eine Sieben-Tages-Inzidenz von 158,1 aus.

Die Übersicht für den Vogelsbergkreis:

Fälle gesamt: 2136
Genesene: 1498
Verstorbene: 78
Aktive Fälle: 560
Sieben-Tages-Inzidenz:  158,1

7 Gedanken zu “Corona im Vogelsberg: Vier weitere Todesfälle gemeldet

  1. Sofia Weiß wohl nicht dass mittlerweile belegt ist dass Covid 19 KEINE Grippe ist.
    Nicht so tödlich wie Ebola in Afrika,aber eben auch NICHT NUR eine Grippe.

    43
    42
  2. Na ihr „Rotdaumen“ Passt euch eine Meinung wieder nicht? Oder bist du nur Einer ,der seine IP-Adresse wechselt um zu manipulieren? Die Leute sind nicht blöd und wissen was sie denken dafür braucht es keinen „Häuptling mit roten Daumen“ Pass auf das der dir nicht abnutzt und braun wird und verfault.Das ist ein sarkastischer Kommentar und ich bitte den zu senden.

    2
    35
  3. Komisch, in den Vorjahren wurde auch nie berichtet wie viel Leute an der Grippe gestorben sind. Warum gibt es zu einer anderen Krankheit täglich ein Update?

    182
    182
    1. Mir fehlen die Worte, bei solch dummen Kommentaren. Geistige Tiefflieger gibts anscheinend überall.

      33
      61
      1. Sowas lasst ihr durch???????????????? das von „Sofia Weiß es anscheinend nicht“ Ist das Rote Daumen Männchen in eurer Redaktion???? Entweder lesen löschen oder senden

    2. Damit alle schön weiter in Angst und Schrecken bleiben und sich jeder auf seine Impfung freut. Ohne mich . Weder sind die Intensivstationen überlastet noch gab es in 2020 mehr verstorbene wie die Jahre davor. In Israel erlitten 13 Menschen nach der Impfung eine Gesichtslähmung und in Norwegen sind 23 Menschen nach der Impfung verstorben laut FAZ. Es wurde aber gleich gesagt, die waren alle Vorerkrankt und somit hat es wahrscheinlich nichts mit der Impfung zu tun. Wie grottenschlecht wird hier gearbeitet. Stirbt ein 45 Jähriger, mit Krebs im Endstadium und hat dazu noch einen positiven PCR – TEST, heißt es, im Zusammenhang mit Corona verstorben. Stirbt ein Mensch nach der Impfung, heißt es er ist an seinen Vorerkrankungen gestorben. Exakt müsste es heißen, im Zusammenhang mit der Coronaimpfung gestorben.

      49
      28
    3. Liebe Frau Weiß, fragen Sie doch bitte mal nach einem Praktikum in der Coronastation des KKH Alsfeld. Eventuell können Sie sich die Frage im Anschluss selbst beantworten.

      50
      47

Comments are closed.