Gesundheit5

583 aktive Fälle kreisweit - Inzidenz bei 166,6Corona im Vogelsberg: Neun Neuinfektionen und zwei Todesfälle

VOGELSBERG (ol). Am Dienstag meldet das Gesundheitsamt des Vogelsbergs neun weitere Neuinfektionen mit dem Coronavirus – allerdings auch erneut zwei weitere Todesfälle. Insgesamt gibt es im ganzen Kreis 583 aktive Fälle.

Die neuen Fälle, verteilt über das gesamte Kreisgebiet, weisen leichte bis mittelschwere Symptome auf. Seit Beginn der Corona-Pandemie gibt es im Vogelsbergkreis insgesamt 1.506 bestätigte Fälle.

Weiterhin registriert das Gesundheitsamt zwei Todesopfer im Alter von 76 und 80 Jahren, die im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung verstorben sind. Aktuell betreut die Behörde 583 aktive Fälle. Aufgrund der geringeren Anzahl der Testungen über die Feiertage und bis zum Jahreswechsel sind weniger Erregernachweise bei der Behörde eingegangen.

So verteilen sich die Corona-Fälle über den Kreis. Grafik: Vogelsbergkreis

Dadurch ist, so schreibt es der Kreis in der Pressemitteilung, zwar die Sieben-Tages-Inzidenz zurückgegangen, das Infektionsgeschehen im Kreisgebiet gibt allerdings nach wie vor keinen Anlass zu Entwarnung. Laut Robert-Koch-Institut weist der Vogelsbergkreis eine Sieben-Tages-Inzidenz von 166,6 aus. Am Montag hatte der Kreis bereits angekündigt, die Ausgangssperre mindestens bis zum 6. Januar zu verlängern.

Die Übersicht für den Vogelsbergkreis:

Fälle gesamt: 1.506
Genesene: 875
Verstorbene: 48
Aktive Fälle: 583
Sieben-Tages-Inzidenz: 166,6

5 Gedanken zu “Corona im Vogelsberg: Neun Neuinfektionen und zwei Todesfälle

  1. Kann nicht sein ich habe mindestens das 10 fache erwartet(100-200 neue), bin wirklich sehr überrascht, hat wieder das Labor was im Sommer immer alle Tests negativ getestet hat getestet :))

    8
    26
  2. @Heribert: Am wirksamsten wofür? Um die Untertanen weiter zu knechten, gefügig zu machen und einzusperren? Sind die Viren nur von 21 Uhr bis 5 Uhr unterwegs? Und wenn ja, wo? Die Restaurants sind zu, die Kneipen, die Kinos, alles ist zu. Kontaktverbot, alle Läden zu. Eine völlig sinnfreie Schikane, mehr nicht. Eigentlich wäre die Ausgangssperre sogar aufzuheben, weil der Inzidenzwert unter 200 liegt. Aber der Landvogt hat wohl gefallen daran gefunden, seine Macht auszukosten und die Bevölkerung zu knechten.

    29
    51
    1. War auch eher sarkastisch gemeint. Habe ich vergessen kenntlich zu machen.
      Natürlich gehört die Ausgangssperre sofort abgeschafftj, da sie zumindest hier im Vogelsberg überhaupt nichts bringt und darüber hinaus der Inzidenz wert für bald 5 Tage unter 200 liegt. So war es vereinbart. Leider wird sich nicht an diese Abmachung gehalten. Wieso wollten sich dann die Bürger noch an irgendwelche Vorschriften halten. Damit schwindet die Akzeptanz immer weiter. Der niedrige Wert wird auf die kleinere Anzahl an Test geschoben. Und die Gesundheitsämter, die offensichtlich nicht in der Lage sind aktuelle Zahlen an das RKI zu melden. Wir haben eine Pandemie, da wird es doch möglich sein wenigstens eine Notbesetzung im Amt sitzen zu haben. Oder etwa nicht???

      12
      8

Comments are closed.