Politik8

AfD wählt Kreistagsliste für die Kommunalwahl 2021„Es muss unser Ziel und Anspruch sein, drittstärkste Kraft im nächsten Kreistag zu werden“

VOGELSBERG (ol). Die Mitglieder des AfD Kreisverbandes Vogelsberg haben kürzlich im Dorfgemeinschaftshaus Köddingen ihre Kandidaten für die Kreistagsliste zur Kommunalwahl 2021 gewählt. Als Spitzenkandidat wählten die Mitglieder einstimmig den 32-jährigen Kreissprecher der AfD Vogelsberg, Gerhard Bärsch aus Ulrichstein.

Auf die weiteren, aussichtsreichen Listenplätze wurden laut Pressemitteilung der AfD Vogelsberg folgende Kandidaten gewählt:

2. Holger Doktorowski, KfZ-Mechaniker-Meister, Lauterbach
3. Gert Morgenthaler, Bankbetriebswirt, Schwalmtal
4. Pascal Schleich, Metallbaumeister/Schweißfachmann, Homberg Ohm
5. Reinhard Eifert, Rentner, Ulrichstein
6. Johannes Marxen, Landwirt, Schotten
7. Heike Doktorowski, Friseurin, Lauterbach
8. Eugen Mikler, Koch, Lauterbach
9. Heinrich Schmidt, Rentner, Schotten
10. Jürgen Waldau, Schlosser, Feldatal
11. Maria Schäfer, Bürokauffrau, Freiensteinau
12. Achim Seng, Zollbeamter a.D., Mücke

Der amtierende Fraktionsvorsitzende Heinz Deubel trat auf eigenen Wunsch erst auf den hinteren Listenplätzen an und wurde auf Listenplatz 22 gewählt. Insgesamt wurden 23 Kandidaten gewählt. Außerdem wurde auch das Kreiswahlprogramm zur Kommunalwahl 2021 einstimmig verabschiedet. Die Versammlungsleitung übernahm der stellvertretende Landessprecher der AfD Hessen, Markus Fuchs aus Frankfurt. Als Wahlleiter fungierte der Bundestagsabgeordnete Uwe Schulz aus Gießen. MdL Andreas Lichert hielt zu Beginn der Versammlung ein Grußwort im Namen des Landesvorstandes.

„Wir sind sehr froh, ein starkes und motiviertes Team aus der Mitte der Gesellschaft, bestehend aus Frauen und Männern mit ganz unterschiedlichem beruflichen Hintergrund und aus verschiedenen Altersklassen von jung bis alt, zur Kreistagswahl 2021 aufstellen zu können.“, so Kreissprecher Bärsch. „Es muss unser Ziel und Anspruch sein, drittstärkste Kraft im nächsten Kreistag zu werden. Wir wollen uns auch in Zukunft weiterhin konsequent für eine sachorientierte, rechtsstaatliche und das Wohl der Bürgerinnen und Bürger in den Mittelpunkt stellende Politik einsetzen. Unser Kreiswahlprogramm zur Kommunalwahl 2021 ist Ausdruck der Überzeugung, dass die bestehenden Probleme nicht ideologisch tabuisiert werden dürfen, sondern klar und deutlich benannt werden müssen, um praktikable Lösungen zu finden. Dafür steht die AfD.“

8 Gedanken zu “„Es muss unser Ziel und Anspruch sein, drittstärkste Kraft im nächsten Kreistag zu werden“

  1. Was heißt schon gut? Jede Medaille hat zwei Seiten. Und was man sieht, muss immer erst durch ein Gehirn geleitet werden, wo die Sinneseindrücke eingeordnet und bewertet werden. Ich zum Beispiel sehe nicht, woher denn die Leute außerhalb von „hier“ kommen. Nicht „aus dem Volk“? „Das Volk“ ist ein abstrakter Begriff. Das ganze Volk hat wohl noch niemand mit eigenen Augen gesehen. Und was die Filterblase angeht, ist sich die Wissenschaft weitestgehend einig: Die AfD i-s-t eine Filterblase (siehe https://blogs.taz.de/bewegung/2019/08/16/afd-waehler-leben-in-einer-filterblase/)! Ihre Anhänger bilden sich keine Meinung aufgrund der Prüfung von Fakten. Sie manipulieren die Fakten so lange, bis das entworfene Zerrbild der Realität ihre vorgefassten Urteile zu bestätigen scheint.

    28
    8
  2. Das Foto nehme ich mit in meinen Volkshochschulkurs Französisch für Fortgeschrittene. Und jetzt alle im Chor:

    „Tu as la peau douce comme des fesses de bébé.“
    Oh, du hast ein Gesicht wie ein Babypopo.

    43
    19
    1. Jo wer lang gnua studiert
      Wie das obige Bürschl
      Sieht halt aus wie der Bärschl
      Mit ’nem Büschl am Ärschl

      41
      20
  3. Es muss das Ziel aller Demokraten sein, dass diese Partei wieder von der Bildfläche verschwindet

    99
    62
    1. Leute wählt AfD! Millionen Fliegl können sich nicht irren.

      P.S.: Aber irre lachen, wenn einer es als das Ziel aller Demokraten benennt, diese AfD aus den Parlamenten wieder in die Kategorie „Sonstige“ zu wählen. Aber ich glaub auch nicht wirklich daran. Man muss sich nur den Wahlkampf in USA ansehen.

      26
      12
  4. Gute Partei, gutes Programm.

    Man sieht: hier kommen die Leute aus dem Volk und nicht aus einer Filterblase.

    61
    107

Comments are closed.