Blaulicht0

Feuerwehreinsatz im Herbsteiner Ortsteil Rixfeld - Sachschaden auf 10.000 Euro geschätztBrennender Unterstand: Brandstiftung wird nicht ausgeschlossen

RIXFELD (ol). Ein Anhänger, mehrere Maschinen und ein Unterstand standen an diesem späten Donnerstagnachmittag im Herbsteiner Ortsteil Rixfeld in Flammen und sorgten für einen Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren. Die Brandursache ist unklar, allerdings wird Brandstiftung nicht ausgeschlossen.

Gegen 17 Uhr meldete die Leitstelle des Vogelsbergs einen Scheunenbrand im Herbsteiner Ortsteil Rixfeld. Bei Eintreffen der Feuerwehren stellte sich heraus, dass es ein  Unterstand war, der Feuer gefangen hatte. Zu diesem Zeitpunkt standen der dort geparkte Anhänger, verschiedene Maschinen und der Unterstand bereits lichterloh in Flammen.

Schnell konnten die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren den Brand ablöschen. Alle Fotos: Crönlein/GBS News-Online

Rund 50 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Herbstein, Stockhausen, Schadges, Rixfeld und Lanzenhain waren zunächst angefordert, coronabedingt wurden die Einsatzkräfte allerdings auf 30 reduziert. Schnell konnten die Einsatzkräfte den Brand ablöschen und brachten das Feuer unter Kontrolle, allerdings musste nochmal nachgelöscht werden. Wie genau der Brand entstanden ist, ist derzeit noch unklar allerdings wird Brandstiftung nicht ausgeschlossen. Den Sachschaden schätzte die Polizei auf etwa 10.000 Euro.

Neben der Feuerwehr waren ebenfalls die Polizei und Kreisbrandinspektor Sven Holland und der Rettungsdienst vor Ort.