Gesellschaft4

Gründchen-Basar in der Johanniterhalle am 24. Oktober von 12.30 Uhr bis 16 Uhr5.000 Teile warten darauf, durchstöbert zu werden

GREBENAU (ol). Am Samstag, den 24. Oktober, findet in der Zeit von 12.30 Uhr bis 16 Uhr der 7. vorsortierte Gründchen-Basar in der Johanniterhalle in Grebenau statt. Der Veranstalter freut sich, diesen unter Corona-Bedingungen durchführen zu können und bittet um Mitwirken jedes einzelnen Besuchers.

Die Öffnungszeiten wurden verlängert, da nur eine begrenzte Anzahl von Besuchern gleichzeitig in der Johanniterhalle sein darf. Damit möglichst vielen Besuchern der Eintritt gewährt werden kann, sollte der Einkauf zügig getätigt und kein „Familienausflug“ gemacht werden.

Bei Besuch des Basars müssen die persönlichen Daten abgegeben werden. Dies erfolgt ausschließlich aus derzeitigen Sicherheitsgründen. Die Daten werden bei Nichtgebrauch nach vier Wochen vernichtet. Das Beachten der Hygieneregeln, wie das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, das Desinfizieren der Hände und Abstand halten, sollten selbstverständlich sein. In der Johanniterhalle selbst werde der Basar im Einbahnstraßensystem aufgebaut werden. Der Einlass erfolgt beim Rondell und der Ausgang ist auf der hinteren Hallenseite. Um Wartezeiten entsprechend zu verkürzen, wird es drei Kassen geben. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist kostenfrei.

Das „Basarteam Gründchen“ hat alles getan, um den aktuellen Anforderungen gerecht zu werden und hofft auf eine gelungene Veranstaltung und viele Besucher, die sich mit Kinderkleidung bis Größe 176, Umstandsmode, Spielzeug, Schuhen und vieles mehr für den anstehenden Herbst/Winter eindecken können. Das Angebot wird sich wieder auf etwa 5.000 Teile belaufen, die mit viel Liebe sortiert und präsentiert werden.

4 Gedanken zu “5.000 Teile warten darauf, durchstöbert zu werden

  1. Mein Gott sollen wir denn nur noch in den eigenen vier Wänden hocken.

    Wenn doch jeder sich an das Hygiene Konzept hält und eine Maske trägt kann doch nix passieren.
    Wir müssen doch auch mal wieder nach vorn schauen Corona wird uns noch ins nächste Jahr hinein auf Trapp halten.
    Finde das eine gute Idee einen Basar zu machen.
    WER ANGST HAT SOLL EBEN IN DEN SCHUTZBUNKER GEHN.

    11
    8
  2. Hallo Herr oder Frau ich bin besorgt.
    Was soll die schwarz Malerei denn.
    Sollen wir denn nur noch im Keller bleiben und abwarten bis Corona vorbei gezogen ist.
    Wenn jeder Abstand (1.5m) lässt und seine Maske auf hat kann doch nix passieren.
    Im Supermarkt, Kaufhaus geht es doch auch.

    13
    9
  3. Muss sowas in solchen Zeiten sein?
    Wir haben wieder 12 neue Coronafälle im Vogelsberg. Wir liegen kurz vor dem kritischen Wert von 35!!!!!
    BLEIBT ZU HAUSE!

    25
    11
    1. Manche Familien brauchen aber auch dringend Kleidung für den bevorstehenden Winter für ihre Kinder und coronabedingt ist nicht jeder Geldbeutel prall gefüllt. Dies ist keine Spaßveranstaltung!

      16
      2

Comments are closed.