Gesellschaft0

Rückblick auf den Caritassonntag in Alsfeld und BrauerschwendEinzelschicksale, die bewegen

ALSFELD/BRAUERSCHWEND (ol). Kürzlich fand in den katholischen Gottesdiensten in Brauerschwend und Alsfeld der diesjährige Caritassonntag unter dem Jahresmotto „Sei gut Mensch“ statt. Dabei ging es vor allem darum, gut zu anderen Menschen zu sein.

„Bei diesem Motto“, berichtet Christine Streich-Karas, Mitarbeiterin des Caritaszentrums im Vogelsberg laut der Pressemitteilung, „geht es nicht so sehr um Anstrengung und Erfolg, sondern darum, zu anderen gut zu sein und deren Geschichte an sich heranzulassen“.

Viele Menschen seien bereit Gutes zu tun, so auch die ehrenamtlich Engagierten in den Projekten des Caritaszentrums im Vogelsberg. Im Rahmen eines Interviews wurde den Gottesdienstbesucherinnen und -besuchern die Caritas-Kinderkiste aus Alsfeld vorgestellt. Dieses Angebot bestehe schon seit 15 Jahren und biete gebrauchte Kinderkleidung, Spielsachen und vieles mehr an. Dafür sorgen insgesamt zwanzig ehrenamtliche Mitarbeiterinnen, die gespendete Kleidung und Gegenstände annehmen, sortieren und für einen geringen Betrag an Familien mit kleinem Einkommen abgeben

Bereichsleiterin Renate Loth bat Dagmar Schlitt und Petra Sorg, stellvertretend für das Ehrenamts-Team, von ihrer Arbeit in der Alsfelder KinderKiste zu berichten. „Bei dieser Tätigkeit“, erläuterten die beiden, „begegnet man vielen Menschen aus verschiedenen Kulturen, mit denen man sonst keinen Kontakt hat. Das führte bei uns zu einem Umdenken. Im Kontakt mit den Familien erfahren wir immer wieder von Einzelschicksalen, die uns sehr bewegen“.

Ganz im Sinne der Caritaskampagne „Sei gut, Mensch!“ seien sich beide im Blick auf ihren Einsatz in der Kinderkiste einig, dass es für sie eine persönliche Bereicherung sei, anderen „Gutes“ durch konkretes Handeln zu tun.