Gesellschaft13

Am Freitag, 25. September: BUND und VCD laden einEine Radtour zum Dannenröder Wald

ALSFELD/DANNENROD (ol). Die Umwelt- und Verkehrsverbände BUND und VCD laden am 25. September zu einer Radtour von Alsfeld zum Dannenröder Wald. Damit wollen sie auf den Zusammenhang zwischen der drohenden Waldrodung und dem weltweiten Klimastreik hinweisen, teilen sie in einer Pressemitteilung mit.

„Am kommenden Freitag, 25. September um 14Uhr werden wir mit dem Fahrrad vom Marktplatz in Alsfeld an die Mahnwache am Dannenröder Forst fahren. Ganz praktisch zeigen wir damit, wie die Verkehrswende ohne Auto aussehen kann. Wir werden unter anderem mit Lastenrädern Lebensmittel transportieren,“ kündigt Philipp Balles an. Bei der Tour werden die jetzt üblichen Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten.

Weiter heißt es in der gemeinsamen Pressemitteilung: Die Umwelt- und Mobilitätsverbände schließen sich dem internationalen Aufruf zum Klimastreik an. „Nicht nur die Corona-Krise stellt uns vor nie dagewesene Herausforderungen, sondern erst recht die Klimakrise: Wälder sterben an Trockenheit, eine Hitzewelle legt ganz Europa lahm und im Globalen Süden verlieren Millionen Menschen durch Dürren, Stürme und Überflutungen ihre Lebensgrundlagen. Selbst die Arktis erreicht Hitzerekorde von bis zu 38 Grad. Hier gilt wie bei Corona: Die politisch Verantwortlichen müssen auf die Wissenschaft hören und endlich entschlossen handeln“, heißt es in der Pressemitteilung.

Mit den Corona-Konjunkturhilfen nehme die Bundesregierung viel Geld in die Hand. Statt Staatshilfen für klimaschädliche Industrien brauche es angesichts der Klimakrise jetzt eine sozial-ökologische Transformation der Wirtschaft: Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit müssen die Eckpfeiler aller Investitionen sein, so die beiden Umweltverbände. Die klimapolitischen Herausforderungen würden die Chance eröffnen, Soziales neu zu denken und so mehr Lebensqualität für alle zu schaffen.

„Wir wollen einen solidarischen Sozialstaat, in dem Strom, Wohnen, Lebensmittel und Mobilität klimafreundlich und für alle bezahlbar sind. Für starke EU-Klimaziele, einen Kohleausstieg 2030 und eine sozial-ökologische Transformation gehen wir als am Freitag, den 25. September bundesweit auf die Straßen. Wir protestieren Corona-konform mit Alltagsmaske und Abstand. Gemeinsam stellen wir uns hinter Fridays for Future und ihren weltweiten Aktionstag. Der Protest und die Forderungen der Schüler sind notwendig, um die Erderhitzung zu stoppen. Für eine Zukunft ohne Klimakrise“, heißt es abschließend.

13 Gedanken zu “Eine Radtour zum Dannenröder Wald

  1. @Vogelsberger

    Sie tragen Recht, Gesetz und Demokratie wie ein Schutzschild vor sich her. Wie halten Sie es mit dem Gesetz z. B. Grundgesetz wo es u. a. heißt, die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie diffamieren ständig andere Menschen, bezeichnen sie als Chaoten, Rechtsbrecher oder Schnorrer und fühlen sich moralisch überlegen. Ich möchte wetten, dass Sie mit keinem dieser Menschen je ein Wort gewechselt haben. Was für eine Überheblichkeit.

    3
    9
  2. Hallo liebe Fahrradfreunde,
    wenn ihr morgen schon mal mit dem Fahrrad von Alsfeld, der Fahrrad unfreundlichen Stadt, in Richtung Dannenrod fahrt, dann auch hoffentlich auf den zum Teil schlechten oder nicht „“vorhandenen Fahrradwegen““. Wie „praktisch“ das ist werdet ihr dann ja sehen. Hier solltet ihr mal ansetzen damit man auch gescheid mit dem Fahrrad von A nach B fahren kann und nicht kreuz und quer durch die Pampa.
    Noch ein Tipp, fahrt rechtzeitig los damit ihr pünktlich in Dannenrod seit und behindert nicht den Strasseverkehr für die arbeitente Bevölkerung, denn von dem auf dem Baum sitzen werden nicht alle satt. Ich bin persönlich auch nicht für diese politisch gewollte Autobahn, aber was sich da im Danneröder Wald zusammen braut ist jetzt schon kriminell und mir tun die Polizisten leid die bei der Räumung dort ihren Dienst tun müssen.

    49
    12
  3. Da freu ich mich schon drauf! Will mal ein paar Fotos machen von denen die ihre Fahräder mit dem Auto dort hinkarren. Gruss ann alle die unfehlbar sind.

    61
    16
  4. Nun lasst sie doch radeln und demonstrieren. Das ist ihr gutes Recht in unserer Gesellschaft und Demokratie. Wenn sie es dann schaffen bei der Ankunft in Dannenrod die Waldschnorrer davon überzeugen können, dass der Respekt vor Recht und Gesetz in unserer Demokratie ebenfalls essentiell ist und sie deswegen den Wald verlassen sollten wäre viel erreicht. Ich fürchte aber eher das Gegenteil. Dann dürfen sich diese Organisationen nicht wundern, stellt man sie deswegen auf eine Stufe mit Rechtsbrechern, Chaoten und dogmatischen Staatsfeind. Denn wer demokratisch zustande gekommene Entscheidungen ablehnt und bekämpft ist in meinen Augen ein Staatsfeind.

    55
    14
    1. @Vogelsberger

      Sie tragen Recht, Gesetz und Demokratie wie ein Schutzschild vor sich her. Wie halten Sie es mit dem Gesetz z. B. Grundgesetz wo es u. a. heißt, die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie diffamieren ständig andere Menschen, bezeichnen sie als Chaoten, Rechtsbrecher oder Schnorrer und fühlen sich moralisch überlegen. Ich möchte wetten, dass Sie mit keinem dieser Menschen je ein Wort gewechselt haben. Was für eine Überheblichkeit.

      3
      6
  5. Philipp, wo haste denn deion Lastenfahrrad gekauft?
    Biste da auch zu Fuß hingelaufen und bis mit dem Radl heimgefahren?
    Oder hast du Glück gehabt und hier auf dem schönen platten Land einen Bus oder eine Bimmelbahn erwischt? Dann Glückwunsch!

    45
    15
  6. Ich stelle meinen großen Pickup inklusive Anhänger zur Verfügung. Den könnt ihr voll laden und schon geht’s mit Getöse aus dem Wald auf die nächste Autobahn. Nur schnell weg mit euch!

    41
    16
  7. Ich kenne die Reden und auch die Menschen dahinter die solche Reden führen,denen kann nicht geholfen werden.Fahrrad fahren ist gut für Körber und Geist jedenfalls gesünder als Autofahren.

    21
    27
  8. Gute Idee Balles! Könnt ihr euren linksextremistischen Waldbewohnerfreunden auch gleich noch beim Umzug helfen mit euren Lastenfahrrädern. Der Manni hat denen nämlich die Wohnung gekündigt. Könnt ihr mal zeigen wie Wohnungsumzüge in Verkehrswendezeiten aussehen können. Aber Umzug riecht nach Arbeit, ist ja nicht so ganz euer Ding oder?

    218
    62
  9. So sieht also die Verkehrswende aus? Warum geben dann nicht alle A49 Gegner rund um den Dannenröder Forst ihren Führerschein ab und tauschen ihr SUV gegen gegen ein Lastenrad?
    Idyllische Radtour schön und gut, aber wir sind ein Industrieland. Wem das nichtgefällt, der kann Deutschland gerne verlassen.

    184
    56
    1. Warum baust du dir keine Wohnung auf der Autobahn, wenn du Verkehrslaerm, Abgase und Hitze so geil findest.
      Wir sind ein Industrieland und da muss ein echter Mann wie du zeigen, was er drauf hat und das er zu seinen Ideen steht

      13
      38

Comments are closed.