Gesellschaft1

Online-Festival in Alsfeld vom 28. August bis zum 30. August geplantErlebnis.Alsfeld gewinnt bei Sonderwettbewerb „Zusammen HANDELN“

ALSFELD (ol). Gefragt waren vom Hessischen Wirtschaftsministerium kreative Ideen zur „Wieder“-Belebung der hessischen Innenstädte angesichts der Corona-Pandemie – und dabei konnte unter allen Teilnehmern und den 15 hessischen Gewinnern auch eine Idee besonders überzeugen: Die Idee von Erlebnis.Alsfeld. Geplant ist dabei ein Alsfeld-Festival in der Stadt, in dessen Rahmen vielfältigen Aktionen in der Stadt nicht nur vor Ort, sondern mittels eines Streams live online verfolgt werden sollen. Dies soll zum einen die Leute an dem Wochenende selbst, aber auch in den Wochen danach in die Stadt locken. 10.000 Euro Förderung steht Erlebnis.Alsfeld mit dem Gewinn dafür nun zur Verfügung.

Es sind im Wesentlichen drei Ziele, die im Mittelpunkt der Aktion stehen: Das regionale Gemeinschaftsgefühl stärken, eine neue, dauerhafte Sichtbarkeit für die Alsfelder Betriebe schaffen, um sie auf eine neue Art und Weise ins Gedächtnis der Menschen zu rufen und die Menschen trotz eingeschränkter Öffnungszeiten und Abstands- und Hygieneregelungen zum Bummeln, Shoppen, Genießen und Erleben in die Innenstadt locken. Genau das hat sich die Initiative Erlebnis.Alsfeld mit dem Beginn der Corona-Pandemie unter dem Motto #alsfeldhaeltzusammen zum Fokus gesetzt – und schon früh angefangen, verschiedenste Aktionen für die Alsfelder Einzelhändler ins Leben gerufen.

Erlebnis-Festival – online und offline – am letzten August-Wochenende geplant

So wurden zum Beispiel ein gemeinsamer Online-Shop, in dem Gutscheine und andere Alsfelder Produkte während der Lockdown-Phase bestellt werden konnten und eine App, auf der man Alsfeld in seiner Hosentasche mit sich herumtragen, entwickelt. Auch eine neue Ausgabe des Erlebnis.Alsfeld Lifestyle-Magazin mit spannenden Geschichten aus Alsfeld ist erschienen. Und es gibt außerdem auch noch verschiedene Online-Videos, in denen Alsfelder Unternehmen in einem eigens dafür geschaffenen TV-Studio für sich werben konnten.

All das wurde schon in den vergangenen Monaten umgesetzt, das Highlight soll nun im August folgen: Ein Festival, das einerseits live in der Innenstadt stattfinden soll und gleichzeitig auch online übertragen wird. An einem ganzen Wochenende soll Alsfeld mit seinen vielfältigen und lebhaften Facetten vorgestellt werden und gleichzeitig sollen Bürger und Touristen in die Stadt gelockt werden. Ob eine Live-Kochshow, Konzerte, ein Open-Air-Kino, Lesungen, Spiele für Groß und Klein und verschiedene Clips, die den Charakter und Charme der historischen Stadt und gleichzeitig die Kreativität der Alsfelder offenbart: Gemeinsam soll in der Stadt ein großes Erlebnis-Festival entstehen, was man online, aber auch vor Ort erleben kann.

Das schien im Sonderwettbewerb„Zusammen HANDELN“, der vom Hessischen Wirtschaftsministerium in ganz Hessen ausgeschrieben wurde und ein Ableger des jährlichen Wettbewerbs „Ab in die Mitte! Die Innenstadt-Offensive Hessen“ ist, zu überzeugen: Erlebnis.Alsfeld gehört zu den insgesamt 15 Gewinnern des hessenweiten Wettbewerbs und kann sich über eine Förderung von 10.000 Euro freuen, durch die das Festival nun realisiert werden kann.

Gemeinsam feiern, erleben und genießen

„Schon zu Beginn der Corona-Pandemie hier im Vogelsberg war es uns ein besonderes Anliegen die städtischen lokalen Unternehmen zu unterstützen und deshalb haben wir uns vieles einfallen lassen“, erklärt Torsten Schneider, der Initiator von Erlebnis.Alsfeld. Auch wenn der Lockdown bereits vorbei sei und die meisten Geschäfte wieder normal geöffnet haben, sei die schwierige Zeit noch nicht vorbei. Umso wichtiger sei für ihn und sein Team weiter am Ball zu bleiben und für die Unternehmer, die Alsfelder, die Stadt und für die Besucher ein innovatives Angebot zu schaffen, durch das einmal mehr der Zusammenhalt gestärkt werden soll. „Alsfeld ist eine Stadt, in der normalerweise sehr viel zusammen gefeiert wird, fast alles musste aber in diesem abgesagt werden. Mit dem Festival wollen wir ein bisschen was davon nachholen“.

Man wolle versuchen die Menschen genau da abzuholen, wo sie sich derzeit verstärkt aufhalten: Im Internet. „Gleichzeitig wollen wir versuchen der Übermacht des Online-Handels durch größere Unternehmen entgegenzuwirken und den Fokus auf das regionale Angebot lenken. Wir haben tolle Unternehmen, tolle Produkte und kreative Ideen und wir haben unsere Alsfelder. All das macht unsere Stadt und unser Angebot zu etwas Besonderem“, sagt Schneider. Mit dem Festival, was sowohl online als auch offline stattfinden soll, soll genau das jeder zu spüren bekommen.

Auch Alsfelds Bürgermeister Stephan Paule freut sich über die Idee des Festivals und freut sich auf zahlreiche Zuschauer: „Ich freue mich, dass mit innovativen, digitalen Ideen aus Alsfeld eine Prämierung möglich wurde. Das zeigt, dass die digitale Transformation kein Monopol des Ballungsraums ist“. Insgesamt 160.000 Euro standen aus dem Wettbewerb zur Verfügung, die an die 15 Sieger aufgeteilt wurden. Neben dem Festival von Erlebnis.Alsfeld gab es unter anderem Preisgelder für Projekte die Veranstaltungsreihen oder einen regionalen Online-Shop planen.

Weitere Informationen zu dem geplanten Festival folgen in den kommenden Wochen auf der Homepage von Erlebnis.Alsfeld oder in der App. Unternehmen, Dienstleister, Musiker, Anbieter und alle Interessierten, die am Festival teilnehmen möchten, können sich mit ihren Ideen gerne bei Erlebnis.Alsfeld per Mail an die info@erlebnis.alsfeld.de melden.

Ein Gedanke zu “Erlebnis.Alsfeld gewinnt bei Sonderwettbewerb „Zusammen HANDELN“

Comments are closed.