VideoKultur2

Livestream-Konzert auf Oberhessen-live mit Halb6 am Samstag, 30. Mai, 20 UhrDie „Alsfealler Junge“ kommen: Digitales Livekonzert mit Halb6

ALSFELD (ol). Seit über 30 Jahren stehen die Musiker Jürgen Litzka, Günter Seim und Peter Seim bereits zusammen auf der Bühne, seit 20 Jahren davon als Mundartband Halb6. Unbeirrt singen sie ihr „Alsfealler Junge“ und sind so ein musikalisches Sprachrohr von „AlsFeall“ – auch über die Heimatgrenzen hinaus. Nun, auch in Corona-Zeiten muss man auf das musikalische Trio nicht verzichten, denn Halb6 wird am 30. Mai um 20 Uhr direkt auf Oberhessen-live im digitalen Livestream für ordentlich gute Stimmung sorgen.

Günter Seim (Gesang, Akkordeon), Peter Seim (Gesang und Gitarre) und Jürgen Litzka (Gesang und Bass) stehen bereits seit über 30 Jahren gemeinsam auf der Bühne, 20 Jahre davon als Mundartband Halb6. 2019 feierte die Band ihr 20-jähriges Bühnenjubiläum und in all den Jahren begeisterten die Vogelsberger Musiker nicht nur auf den Bühnen in ihrer Heimat, sondern auch über die Heimatgrenzen hinaus.

Halb6 ist nicht nur ein „oberhessisches“ Sing-, Klang- und Spracherlebnis, sondern auch ein großes Geschichtsbuch mit vielerlei Anekdoten aus einer fast vergessenen Zeit mitten aus den Tiefen des Vogelsberges, aus Alsfeld und Groß-Felda. Im Jahr 2006 wurde das große Mundartfestival auf dem Marktplatz in Alsfeld zusammen mit regionalen und überregionalen Mundartkünstlern organisiert und hier entstand auch das Lied „Mir sei Alsfealler Junge“ – ein Lied, das sicherlich jeder Alsfelder kennt.

Vorbilder damals wie heute war für die Mundartband die Gruppe „Fäägmeel“. Man spielte deren Lieder nach, vertonte aber auch schon mal die eine oder andere bekannte Melodie mit eigenen Mundart-Texten. Schon lange gibt es die CD „AlsFealler Junge“ mit eigenen Liedern und Texten, die sich auf Anhieb gut verkauft hat. Kein Wunder, sorgen die Musiker mit ihren Songs doch immer für ordentlich Stimmung.

Und auf diese Stimmung muss man auch in Zeiten von Corona nicht verzichten. Am 30. Mai werden Jürgen Litzka und die Seim-Brüder gemeinsam auf der Bühne stehen – beziehungsweise vor der OL-Kamera, denn dann findet das zweite digitale Livekonzert auf Oberhessen-live statt. Dazu wird es wie bereits zum digitalen Bandsalad am Samstagabend einen Artikel hier auf OL geben, in dem ab 20 Uhr das Livestream-Video zu sehen sein wird – und die Musik gibt es zu genießen.

 

2 Gedanken zu “Die „Alsfealler Junge“ kommen: Digitales Livekonzert mit Halb6

  1. Liebe Grüße aus dem Alten Grünen Weg an euch .Es hat super Spaß gemacht und wir hören euch immer wieder gern . Günter und Ute

  2. Ramba Zamba und Remmi Demmi im Garten, vielen vielen Dank dafür:-) liebe Grüße Familie Podewski
    Gebt alles !

Comments are closed.