Blaulicht0

Sachschaden wird auf rund 50.000 Euro geschätzt - PolizeiZeugenaufruf: Möbelgruppe auf Terrasse in Brand geraten

NIEDER-OHMEN (ol). Im Mücker Ortsteil Nieder-Ohmen geriet am späten Donnerstagabend eine Möbelgruppe auf der Terrasse eines Einfamilienhauses im Sydfalster-Ring aus bislang unbekannten Gründen in Brand. Der entstandene Sachschaden werde auf rund 50.000 Euro geschätzt. Zeugen hatten laut Polizei während der Löscharbeiten eine männliche Person vom Grundstück gehen sehen. Ob diese mit dem Ausbruch des Feuers in Verbindung steht, ist derzeit nicht bekannt.

In der Polizeimeldung heißt es, die alarmierte Feuerwehr hatte das Feuer schnell unter Kontrolle und konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus verhindern. Durch die Brandentstehung wurde jedoch die dortige Gebäudefassade stark in Mitleidenschaft gezogen. Um einen Schwellbrand am Haus auszuschließen, musste sogar teilweise die Außenwärmedämmung abgenommen werden. Durch die starke Rauchentwicklung wurden drei Hausbewohner mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation vorsorglich in ein umliegendes Krankenhaus verbracht, heißt es weiter.

Zeugen hatten laut Polizei während der Löscharbeiten eine männliche Person vom Grundstück gehen sehen. Ob diese mit dem Ausbruch des Feuers in Verbindung steht, ist derzeit nicht bekannt. Der Mann wird laut Polizeimeldung auf circa 35 Jahre geschätzt und soll 1,75 bis 1,85 Meter groß gewesen sein. Er hatte, so heißt es in der Meldung weiter, eine schlanke Statur, einen Drei-Tage-Bart und sprach akzentfreies Deutsch. Am Nacken soll er ein zusammengeknotetes Kopftuch getragen haben.

Die Alsfelder Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung aufgenommen. In diesem Zusammenhang suchen die Ermittler nach Zeugen, die Angaben zur Brandentstehung machen oder zur Identifizierung der gesichteten Person beitragen können. Der entstandene Sachschaden werde auf rund 50.000 Euro geschätzt.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Alsfeld unter Telefon 06631/974-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de