Blaulicht0

Nächtlicher Feuerwehreinsatz in Büßfeld – geschätzter Schaden 70.000 EuroSchlepper und Futtermischwagen standen in Flammen

BÜßFELD (ol). In Büßfeld hat es in der Nacht auf Montag gebrannt. Die Feuerwehr rückte aus, weil ein Schlepper und ein Futtermischwagen in Flammen standen. Die Polizei beziffert den entstandenen Schaden mit ungefähr 70.000 Euro.

Die Gerätschaften standen bei einem Stall, in dessen Nähe sich auch drei Silos befanden, die nach Auskunft der Polizei „mehr oder weniger stark in Mitleidenschaft gezogen“ wurden. Menschen kamen bei dem Feuer nicht zu Schaden, die Fahrzeuge seien jedoch ausgebrannt.

Die Brandursache sei vermutlich irgendwo im Bereich des Schleppers zu suchen, sagte ein Polizist gegenüber OL. Nachdem der Brand als solches gelöscht war, suchte die Feuerwehr noch nach weiteren Glutnestern.

Auch im Grebenauer Stadtteil Bieben gab es in der Nacht einen Feuerwehreinsatz. Die Helfer wurden wegen eines Kabelbrandes gerufen. Laut Polizei war jedoch lediglich etwas Qualm entstanden, wirklich zu löschen gab es für die Helfer nichts.