Gesellschaft0

„gesunde kids“ - Rotary Club Alsfeld unterstützt Frühstücksaktion des Kindergartens Tabaluga mit 500 Euro„Gesunde und glückliche Kinder sind unsere Zukunft!

ALSFELD/GREBEBAU (ol). Falsche Ernährung und Bewegungsmangel führen in Deutschland mit Abstand am häufigsten zu gesundheitlichen Problemen – und nach einer Studie der Weltgesundheitsorganisation WHO aus dem Jahr 2013 sind bereits knapp 12 Prozent aller sechsjährigen Kinder von dieser ungesunden Kombination betroffen. Grund genug, für die Rotary Clubs in Deutschland, eine Initiative ins Leben zu rufen, die sich speziell diesem Problem widmet. Daran beteiligt sich auch die Kita Tabaluga in Grebenau, die sich nun über einen Scheck von 500 Euro der Alsfelder Rotarier freuen.

In der Pressemitteilung heißt es, unter dem Projektnamen „gesunde kids“ wenden sich die Clubs bereits seit einigen Jahren an Eltern, Lehrkräfte, Erzieherinnen, Mediziner und Multiplikatoren, um über die Wichtigkeit von gesunder Ernährung und Bewegung für Kinder aufzuklären und eine Veränderung im Bewusstsein zu schaffen. Wichtige Ansprechpartner hierbei sind Kindertagesstätten und Schulen, denn gerade hier gibt es vielfältige Möglichkeiten, bei den Kindern direkt das Bewusstsein für diese Themen zu schaffen und ihnen Wissen und Praxis in Bezug auf Ernährung und Bewegung an die Hand zu geben.

Auch die Kindertagesstätte Tabaluga in Grebenau beteiligt sich mit einer guten Idee an diesem Projekt. Michael Roth und Martin Appel vom Vorstand des Rotary Clubs Alsfeld würdigten dieses Engagement nun mit einer finanziellen Unterstützung von 500 Euro. „Das gesunde Frühstücksbüffet, das die Kindertagesstätte Tabaluga ihren kleinen Gästen jeden Tag zur Verfügung stellt, ist ein besonders gutes Beispiel dafür, wie bewusste Ernährung schon mit Kindern praktiziert werden kann“, lobt Rotary-Präsident Roth die Aktivitäten der Kita.

„Wenn Kinder sich gut entwickeln sollen, dann sind eine gesunde Ernährung und viel Bewegung ein Muss. Die Weichen für einen gesunden Lebensstil werden früh gestellt, denn von klein auf werden sowohl das Bewegungsverhalten als auch die Essgewohnheiten entwickelt“, führt Vorstandsmitglied Appel aus und freut sich gemeinsam mit den anderen Alsfelder Rotariern, dass mit dieser Initiative ein wertvoller Beitrag geleistet wird, um die Gesundheit und damit das Leben von Kindern zu verbessern: „Eine solche Aktion ist Teil einer Chance auf einen erfolgreichen Lebensweg und ein glückliches Leben“, ergänzt Roth, „und uns Rotariern liegt genau das am Herzen, denn gesunde und glückliche Kinder sind unsere Zukunft.“

Kita-Leiterin Liane Frantz freute sich, dass das Konzept des gesunden Frühstücksbüffets bei den Rotariern punkten konnte und sie und ihr Team nun einen anschaulichen Geldbetrag zur Hand haben, der für die weitere Umsetzung und Entwicklung der Gesundheitsförderung in der Kindertagestätte eingesetzt werden kann.