Gesellschaft0

Angebot der vhs - erste Lesung am 1. AprilOnline-Lesungen für Kinder und Jugendliche

ALSFELD (ol). Die Volkshochschule des Vogelsbergkreises bietet am 1. und 7. April Online-Lesungen für Kinder und Jugendliche aus der „vhs.wissen live-Kursreihe“ an. Das Angebot ist kostenfrei und Sie können einfach zu Hause an den Lesungen teilnehmen. Eine genaue Anleitung wird Ihnen nach Anmeldung zur Verfügung gestellt.

Am 1. April um 16:30 Uhr liest Dita Zipfel aus dem Jugendbuch „Wie der Wahnsinn mir die Welt erklärte“ (ab 12 Jahren) vor, heißt es in der Pressemitteilung der vhs – und darum geht es in dem Buch:

Lucie glaubt an einen Jackpot, als sie auf einen Aushang stößt, auf dem ein völlig überbezahlter Gassigeh-Job angeboten wird. Wie sich herausstellt, ist der Hund allerdings lange tot und der Zettel das Täuschungsmanöver eines wahrscheinlich verrückten Alten, der einen Ghostwriter für sein schräges Kochbuch sucht. Natürlich glaubt Lucie kein Wort, als er von den streng geheimen Zutaten wie Drachenherzen, die große Ähnlichkeit mit Tomaten haben oder Werwolfspucke, die verdächtig nach Honig aussieht, faselt. Trotzdem kocht sie das eine oder andere Rezept nach, den Liebestrank zum Beispiel. Nicht dass sie wirklich auf Marvin steht – das tun ja sonst schon alle -, aber man kann es ja mal ausprobieren.

Dita Zipfel, für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2020 nominiert, stürmt mir einer übersprudelnd frechen und herrlich offenen Stimme das Jugendbuch und erzählt von einer unerschrockenen Heldin und dem Mut, anders zu sein. Das Publikum wird eingeladen, in die Welt von Lucie einzutauchen, sich umzuschauen und zu spüren, dass wer nicht verrückt ist, nicht normal ist. Im Anschluss können Fragen per Chat gestellt werden.

Am 7. April liest Silke Schlichtmann aus der Reihe „Mattis Hansen“ (ab 7 Jahren) vor: Mattis und das klebende Klassenzimmer (Band 1), Mattis und die Sache mit den Schulklos (Band 2) und Mattis – Schnipp, schnapp Haare ab (Band 3).

Mit ihrer Erstleserreihe über den aufgeweckten, pfiffigen Mattis, der stets neue Ideen auf Lager hat und es eigentlich immer gut meint, bringt Silke Schlichtmann, Vorlesekünstlerin des Jahres 2019, den verrückten Schulalltag nach Hause. Schlichtmanns Lesungen seien stets rhythmisiert und bestehen aus einem Wechsel von Lesestrecken und erzählenden Passagen. Die Autorin gewährt Kleinen und Großen Einblicke in den Entstehungsprozess der Bücher. Im Anschluss können Fragen per Chat gestellt werden. Weitere Informationen und Anmeldungen: vhs, Im Klaggarten 6, 36304 Alsfeld, Tel. 06631 792-7700 oder www.vhs-vogelsberg.de