Blaulicht0

Übung der Freiwilligen Feuerwehr RomrodMastwurf, Spierenstich und Achterknoten

ROMROD (pw). Mastwurf, Spierenstich und Achterknoten: Romrods Freiwillige Feuerwehr trainierte am Donnerstagabend die Handhabung von Leinen für den Rettungseinsatz. In der Jahrhunderte alten Obereinnehmerei wurden dazu verschiedene Übungsszenarien absolviert.

„Das alte, aber ehrwürdige Gemäuer diente bestens als Übungsobjekt“, sagte ein Sprecher der Feuerwehr zu der Lokalität in direkter Schlossnähe. An dem Vorläufer der heutigen Finanzämter wurden verschiedene Anschlagpunkte genutzt und auch eine Leiter in Stellung gebracht, die eine Rettung aus rund sieben Metern Höhe ermöglichen kann. Besonderes Augenmerk widmeten die Feuerwehrleute dem sogenannten Brustbund, mit dem absturzgefährdete Personen mit einer Feuerwehrleine gehalten werden können.