Gesellschaft1

Fleischrindertag am 24. und 25 Januar 2020 in der Hessenhalle in AlsfeldDie Bühne der Alsfelder Hessenhalle gehört wieder den Fleischrinderzüchtern

ALSFELD (ol). Am Samstag, den 25. Januar 2020, gehört die Bühne der Alsfelder Hessenhalle wieder den Fleischrinderzüchtern. Im Rahmen der Landesschau werden die Spitzenbullen der einzelnen Rassen gezeigt. Neben den interessantesten Kühen der Herden stehen über 80 Jungrinder vor ihrem ersten Auftritt im Schauring.

„Ein so komplettes Schauprogramm bekommen Sie nirgends sonst in Deutschland geboten“, heißt es in der Pressemitteilung der Qnetics. Als Preisrichter fungieren Stefan Tröstl, Charolaiszüchter aus Österreich, und Konrad Wagner, Zuchtleiter für Fleischrinder in Bayern.

Die Auktion beginne dieses Jahr mit rund 26 bestens selektierten Charolaisbullen, die höchsten Ansprüchen gerecht werden würden. Neben sehr leistungsstarken Bullen der Rassen Angus, Charolais und Fleckvieh-Fleisch werden auch zwei genetisch hornlose Vertreter der Rasse Blonde d`Aquitaine zum Verkauf angeboten.

Mehrere Highlights werden dann bei den weiblichen „Top-Genetik“ Tieren im Auktionsring erwartet, heißt es weiter. Bei allen Rassen (Angus, Blonde d`Aquitaine, Charolais, Fleckvieh-Fleisch, Limousin und Wagyu) seien zum Teil Kühe mit Kalb, Färsen (Rinder, die noch kein Kalb zur Welt gebracht haben) und Jungrinder mit exquisiten Stammbäumen dabei.

Das Programm:

Freitag, den 24. Januar 2020

12 Uhr: Körung der Jungbullen

20 Uhr: Züchterabend

Samstag, den 25. Januar 2020
9 Uhr: Beginn des Richtens der Schautiere

12.30 Uhr: Siegerehrung

13 Uhr: Beginn der Versteigerung

Ein Gedanke zu “Die Bühne der Alsfelder Hessenhalle gehört wieder den Fleischrinderzüchtern

Comments are closed.