SonderthemaLifestyle0

Mit der Ruhe unterwegs: Gute Gründe, um Wandern zu gehen - Sport Kober weiß worauf du bei deinem Wanderoutfit achten musstWandern ist mehr als Lifestyle

ALSFELD. Lange Zeit galt Wandern als langweilig. Eine Sportart für ältere Menschen. Von wegen! Die Einstellung hat sich in der letzten Zeit geändert: Die Menschen haben das Wandern wieder für sich entdeckt und auch viele jüngere Leute zieht es raus in die Natur. Da werden Wälder, Wiesen, Hügel und Berge zum neuen Lifestyle – mehr sogar noch.

Hape Kerkeling hat es vorgemacht, Deutschland macht es nach: Wandern ist voll im Trend. Wie der Deutsche Wanderverein in diesem Jahr bekannt gab, gehen 68 Prozent der Deutschen regelmäßig wandern und genießen die Natur – und dabei ist es nicht einmal nur der sportliche Aspekt, der die Menschen in die Natur zieht. Vielmehr ist es der Ausbruch aus der Hektik des Alltags, der die Menschen in Wälder, Landschaften, Berge und Täler zieht. Man geht durch die Natur, atmet die frische Luft, lässt den Blick weit schweifen und genießt die Ruhe.

Und warum auch nicht? Nichts geht über Hügel und Berge, die dem Himmel nah sind. Wer schon einmal auf der Zugspitze stand weiß, dass die Natur die Schöpfung der Inspiration ist. Dort, wo die Blumen aus dem Boden wachsen wie sie wollen. W die Sonne sanfte Strahlen durch das dichte Blätterdach der Bäume wirft. Dort, wo man weiß, dass alles gut ist, genau so wie es ist.

Und da ist es egal ob man an den steilen Küsten Irlands wandert, durch die roten, sandigen Schluchten des Grand Canyon, entlang der Gletscherseen in Norwegen oder es einen direkt vor die eigene Haustür zieht: durch hügelige Wiesen und Wälder des Vogelsbergs. Beim Wandern ist man immer nur man selbst, mitten in der Natur. Das ist es, was das Wandern in den letzten Jahren zu einem Lifestyle-Trend gemacht hat.

Außerdem hat man unterwegs Zeit zum Nachdenken – und mit jedem Schritt rückt der Alltag in die Ferne und der Kopf wird freier. Man kann also durchaus sagen: Fußball und Joggen waren gestern – Wandern liegt voll im Trend.

Bereit für den Gipfel: Wer wandern will, der muss nicht weit fahren!

Wandern ist eine Leidenschaft, eine Leidenschaft, die zu Höchstleistungen antreibt und mehr als nur Spaß ist. Es ist ein Gefühl, alles meistern zu können. Zur perfekten Wanderung gehört aber nicht nur hervorragendes Wetter, sondern auch das passende Outfit.

In allererster Linie sollte das Outfit zum Wandern seinen Zweck erfüllen: funktional, qualitativ, hochwertig und unterstützend. „Beim Wandern gilt das Drei-Lagen-Schichtprinzip. Ganz wichtig ist, dass es Atmungsaktiv ist, vor Regen schützt und warm hält“, erklärt Silke Blankenhagen.

Erste Schicht

Feuchtigkeitstransport/Atmungsaktiv

„Die erste Schicht wird direkt am Körper getragen und sollte deshalb atmungsaktiv sein. Körperfeuchtigkeit kann damit abtransportiert werden und die Haut bleibt trocken und der Köper kühlt nicht aus. Dafür eignet sich am besten Merinowolle.“

Zweite Schicht

Klimaregulation

„Die angewärmte Luft des Körpers muss zurückgehalten werden, während die Feuchtigkeit entweichen muss – das ist die wichtigste Aufgabe der zweiten Schicht. Wie dick oder dünn man diese Schicht wählt bleibt letztendlich der Aktivität und der Außentemperatur überlassen. Entweder wärmend-isolierend oder aber kühlend-schnelltrocknend.“

Dritte Schicht

Wind- und Regenschutz

„Die letzte Schicht ist mit die wichtigste, denn sie muss den Wetterbedingungen standhalten und trägt entsprechend zum Wohlfühlen bei. Durchnässt läuft es sich nämlich nicht angenehm. Sie sollte also äußerst Wasserdicht und gleichzeitig atmungsaktiv sein und außerdem vor Wind schützen.“

 

Sport Kober, Inh. Silke Blankenhagen

Roßmarkt  3
36304  Alsfeld
Telefon: (06631) 3610
Fax: (06631) 919303
sport-kober@gmx.de
http://www.sport-kober-intersportgruppe.de