Kultur0

Alsfeld Musik Art 2019/20: 2. SaisonkonzertAufführung des Requiems von Wolfgang Amadeus Mozart

ALSFELD (ol). Es ist Tradition bei Alsfeld Musik Art, dass auch ein lokaler Beitrag in der Konzertreihe enthalten ist. Für das 2. Saisonkonzert 2019/20 – der bereits 31. Spielzeit – ist das die Aufführung des Requiems von Wolfgang Amadeus Mozart am Wochenende 23. und 24. November 2019 in Alsfeld und Marburg. Der Alsfelder Konzertchor, die Marburger Vokalisten und Gäste, das Main-Barockorchester und die Solisten Gabriele Hierdeis (Sopran), Birgit Schmickler (Alt), Fabian Kelly (Tenor) und Markus Flaig (Bass) musizieren unter der Leitung von Thomas Walter.

Um kaum ein anderes Werk der Musikgeschichte ranken sich laut Pressemitteilung der Alsfeld Musik Art so viele Mythen und Geheimnisse: Mozart konnte – schwer erkrankt – das Requiem nicht vollenden und hinterließ von manchen Sätzen nur Skizzen. Ein anonymer Auftraggeber hatte ihn im Juli 1791 gebeten, eine „Seelenmesse“ zu komponieren – letztendlich verstarb Mozart am 5. Dezember 1791 praktisch bei der Arbeit an diesem Werk.

Sein Schüler und Gehilfe Franz Xaver Süßmayr stellte die Komposition schließlich 1792 fertig und übersandte sie dem unbekannten Auftraggeber, womit die Original-Partitur verschwand. Es kursierten nur noch Kopien, die mit jedem Abschreiben ungenauer wurden. Bis heute wird geforscht, verglichen, analysiert – das Requiem aber bleibt stets ein großartiges Zeugnis geistlicher Musik.

Die Aufführungen finden am Samstag, den 23. November 2019 um 20 Uhr in der Alsfelder Dreifaltigkeitskirche und am Sonntag, den 24.November 2019 um 17 Uhr in der Lutherischen Pfarrkirche St. Marien in Marburg statt.

Eintrittskarten sind im Vorverkauf bei der Alsfelder Buchhandlung Lesenswert, Marktplatz, Telefon 06631/7762345, bei Marburg Stadt und Land Tourismus GmbH, Biegenstr. 15, Telefon 06421/ 99120 sowie an den Abendkassen erhältlich. Weitere Informationen über die Konzertreihe, die Künstler und den Förderverein findet man hier.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.