Politik65

Die Autobahn, die die Region bewegtUmfrage: Sind Sie für oder gegen den Weiterbau der A49?

VOGELSBERG (ol). Die Region ist gespalten. Während Umweltaktivisten Bäume besetzt halten, um den Ausbau der A49 zu verhindern, verabschieden Kommunalparlamente Resolutionen, die sich für das Projekt aussprechen. Nun ist Ihre Meinung gefragt. Sind Sie für oder gegen den Bau der A49? Stimmen Sie ab!

In der Mode, so sagt man, kommt alles irgendwann einmal wieder. In der Politik scheint es ähnliche Tendenzen zu geben. Seit 40 Jahren wird über den Anschluss der A49 an die A5 gestritten – der Verlauf der geplanten Strecke ist beim hr sehr übersichtlich dargestellt.

Und nun, nachdem etliche Jahre diskutiert, geplant, geklagt und wieder diskutiert wurde und die Bagger auch bei uns in der Region tatsächlich angefangen haben zu rollen, ist das Thema wieder so präsent wie lange nicht. Die alten Bedenken über den Autobahnbau durch ein Wasserschutzgebiet mischen sich mit dem Zeitgeist der Klimafrage, der stärker als zuvor das Autofahren an sich In Frage stellt. Nicht umsonst fordern die Aktivisten, die die Bäume im Dannenröder Wald besetzt halten, nicht nur einen Baustopp, sondern auch den Abriss der bereits gebauten A49. Befürworter und Kritiker streiten somit über ein altes Thema zu einer neuen Zeit, unter neuen Bedingungen. Der Klimanotstand, er ist real.

Das Alsfelder Stadtparlament hat diese Woche in einer Resolution den Bau der Autobahn begrüßt. Aus dem Plenum der Abgeordneten, die hitzig diskutierten, kam dabei der Wunsch, Oberhessen-live möchte doch bitte eine Umfrage starten. Um zu sehen, wie die Bevölkerung des Vogelsbergs zu dem Projekt steht.

Diesem Wunsch kommen wir gerne nach. Aus technischen Gründen mussten wir jedoch ein erstes Voting kurz nach dem Start aus dem entsprechenden Artikel über die Alsfelder Stadtverordnetenversammlung herausnehmen. Nun, da der Fehler behoben ist, stellen wir hier und in dem alten Artikel also erneut die Frage:


Wie stehen Sie zum Ausbau der A49?

Wie stehen Sie zum Bau der A 49?

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

Umfragen von OL sind nicht repräsentativ. Bei Teilnahme wird Ihre IP-Adresse gespeichert, sodass pro WLAN nur ein Gerät abstimmen kann. Hier geht es zu unserer Datenschutzerklärung.


65 Gedanken zu “Umfrage: Sind Sie für oder gegen den Weiterbau der A49?

  1. Macht mit, ich hab mit dem Tor-Browser und Ghostmouse locker schon 300 Stimmen gegen diese Umweltvernichtungsautobahn abgegeben.. Nur so erreichen wir was! Ziviler Ungehorsam!

    5

    27
    1. Zu durchsichtig.
      Der Versuch das Abstimmungsergebnis
      In Frage zu stellen funktioniert
      So nicht. Leicht zu durchschauen.
      Ich z. B. Habe mindestens 500 Stimmen für den Weiterbau abgegeben, würde das aber nie weiter sagen.

      12

      9
      1. @asterix:

        Ich denke auch nicht, dass die Umfrage groß verfälscht war. Nichtsdestotrotz muss man allerdings bedenken, dass sie in Umweltschutz-Gruppen massiv bundesweit geteilt wurde, während sicher kein Ottonormalbürger aus Freiburg oder Berlin für die oder gegen die A49 Interesse zeigt.

        Im ganzen Vogelsbergkreis gab es bei der letzten Wahl weniger Stimmen für die Grünen, als hier. Da 100-120% Wahlbeteiligung unwahrscheinlich ist, ist schnell klar, warum OL zurecht darauf hinweist, dass die Umfrage nicht repräsentativ ist.

        Mit dem Ergebnis kann ich übrigens gut leben und habe einmal dagegen gestimmt 😉

        13

        1
    2. Ich hatte bereits 1933 ca. 17.277.180 Stimmen für den Autobahnbau abgegeben. Wer kennt den Trick, wie man diese in das Umfrageergebnis einschmuggeln könnte? Bin leider schon 117 und kein Digital Native!

      3

      5
  2. Hat Jemand schon mal die aktuellen Pläne aus „vergangener Zeit“ angeschaut? Die Autobahn ist zweispurig als neue Autobahn A49 geplant! Überall in Deutschland werden Autobahnen auf mind. 3 Spuren je Fahrtrichtung erweitert um den Verkehr halbwegs flüssig zu halten. Bei so einer Planung wie sie jetzt umgesetzt werden soll werden alle Nebenstrecken regelmäßig mehr Verkehr ertragen müssen als ohne eine neue Autobahnstrecke A49. Ein Ausbau der vorhandenen Bundesstraßen mit Überholspuren und wenigen zu bauenden Ortsumgehungen würde viel günstiger sein. Die derzeit von Verkehrslärm betroffenen Anwohnern werden weiter unter zunehmendem Lärm leiden, weil die zukünftige A49 durch die regelmäßige zu erwartende Überlastung zum Ausweichen auf Nebenstrecken einlädt. Das Alles spricht gegen eine Autobahn.

    26

    17
    1. Hahahaha das ist das lächerlichste was ich je gehört habe. Wo sollen denn die mehr Autos herkommen welche die Anwohner mehr belasten . Durch den Bau der Autobahn werden die Anwohner entlastet und falls sie mal voll ist kommt allerhöchstens der Verkehr zurück , mehr Fahrzeuge kann es nicht geben . Sonnst müsste ja jeder Bürger zeitlich 2 Autos fahren . Aber am Ende ist es egal Ob welche den Wald besetzen oder andere protestieren , die Autobahn ist geplant und wird gebaut . Alles was die Baumbesetzer bewirken ist unsere Steuergelder verschwenden aber aufhalten werden sie nichts . Ich freue mich schon auf den Tag wenn die A49 fertig ist und ich darauf fahren kann

      30

      14
      1. Aus Ihnen spricht die Unkenntnis. Gerade gestern kam im B3 ein Bericht über
        Eine bei in Betrieb genommene Autobahn. Die
        Lärm- und Verkehrsbelastung
        Liegt empfindlich über
        Dem prognostizierten Level.
        Eine Studie von zwei kanadischen Wissenschaftlern zur Verkehrsentwicklung in den USA hat nachgewiesen, dass
        Mehr Straßen nicht zur
        Entlastung beigetragen haben. Innerhalb kurzer Zeit war der Effekt vorbei,
        Weil die Menschen mehr
        Auto gefahren sind
        Aber ha, ha, ha, ha auch
        Das ist bestimmt nur Quatsch.

        14

        12
  3. Na klar wird aus Reihen der Baumbesetzer die Abstimmung manipuliert!
    Das wird doch auch unter vorgehaltener Hand im Wald bei den Aktivisten erzählt!
    Man hat so seine Methoden ist da zu hören!
    Lächerlich!

    26

    18
    1. Okay dann muss du ja oft da sein um so genau Bescheid zu wissen. Solche Mutmaßungen lassen nur Menschen von Stapel die keine Ahnung haben oder Angst.
      Zu welcher Sorte gehörst du? Frage ich mich.

      16

      17
  4. Dieser Ausbau ist dringend notwendig und kann nur befürwortet werden.
    Weiterbau A 49

    45

    30
  5. Die Einspruchsmöglichkeiten gegen staatliche Vorhaben müssen dringend und sofort

    eingeschränkt werden. Eine wehrhafte Demokratie darf sich nicht an der Nase

    herumführen lassen.

    34

    33
    1. Und Politik darf weiter machen mit Geklüngel und Geldverschwendung.
      Wo sind wir denn, wenn ein Provinzbürgermeister rücksichtslos seine
      Interessen durchsetzen kann. Ist das die Form von wehrhafter Demokratie wie
      sie sich wünschen?
      Fragen Sie einmal nach wer im Vorstand der Mittelhessischen Wasserwerke sitzt!
      In unserem Grundgesetz ist festgeschrieben der Schutz von Minderheiten.
      Wer schützt die Minderheiten denen man die letztmögliche Trasse aufs Auge gedrückt hat. Fragen Sie einmal nach wer die Unsummen von Planungskosten bisher verursacht hat? Hier wird sich darüber aufgeregt, dass die in den Bäumen von Bafög und Hartz 4 leben. Menschen die für Ihre Ideale einstehen und kämpfen werden von Sprücheklopfern als Parasiten bezeichnet. Herr Scheuer gibt 500 Millionen Euro für eine Maut aus vor der er gewarnt wurde, ohne Folgen. Eine Verkäuferin wird gefeuert weil sie einen Pfandbon von wenigen Euro veruntreut hat. Das ist wohl alles richtig. Wenn ich das schon lese dringend und sofort.

      45

      8
  6. Interessant:
    Noch gestern waren 72% für den Ausbau der A49. Jetzt sind es nur noch 51%. Und das alles bei über 3.600 (!) abgegebenen Stimmen. Da liegt die Vermutung nahe, dass hier TOR-Browser o.ä. zur Verfälschung der Umfragewerte eingesetzt worden sind.

    Ich bin zwar auch gegen die A49, aber bitte nicht so. Diese Umfrage ist wahrlich NICHT repräsentativ!

    40

    8
    1. Eine repräsentative Umfrage auf einer offenen Internetseite ist halt technisch nicht möglich.
      Und bei so einem Thema, bei dem beide Seiten sehr emotional diskutieren, bewirkt eine solche Umfrage meiner Meinung nach nur, dass Emotionen weiter hochkochen und Fronten sich verhärten. Einen weiteren Nutzen hat sie nicht.
      Übrigens hat gestern Abend eine relativ große Umweltschutzgruppe den Link zur Abstimmung auf Facebook und Twitter geteilt. Die Veränderung der Zahlen liegt wahrscheinlich eher daran, als dass sich jemand die Arbeit gemacht hat, im großen Stil zu manipulieren.

      32

      0
    2. Das glaube ich nicht das TOR-Browser oder ähnliches das Ergebnis verfälschen. Vielmehr wurde bei den Gegnern das Thema durch eine Mail gestern erst bekannt.
      Für mich ist die Frage auch zu plump gestellt. Schwarz oder Weiß?
      Es muss endlich Lösungen für die betroffenen Menschen an der B62 und B3 geben und das können nur Ortsumfahrungen sein. Die Minidemonstrationen für eine A49 zeigen, dass die Menschen in den meisten Fällen nicht für eine A49 sind sondern für eine Entlastunegn der Ortsdurchfahrten.

      21

      3
    3. Wenn einem das Ergebnis nicht gefällt spricht man von Manipulation.
      Abenteuerlich was hier alles so verbreitet wird.
      Bestimmt hat Putin seine Hände im Spiel oder vielleicht doch Erdogan?

      13

      8
    4. Ich denke das liegt eher an den Medienkanälen die zum Einsatz kommen und daran, dass mehr Menschen „aufwachen“. Heute morgen bekam ich eine EMail zu einer Petition von Campact. Morgens waren es 2000 Unterzeichnende und abends schon 6000. Und da geht es nur mit Adresse und EMailbestätigung. Da ist es mit der Verfälschung schwieriger…

      6

      1
  7. Keinen Fußbreit für Greta-Clowns, die in Baumhäusern hausen! Daher: A49!

    71

    66
    1. Hallo Robin,

      Aus ihnen werde ich nicht so Recht schlau. Mal haben sie gute Kommentare, Mal liegen sie im Ton daneben.

      Wenn sich ihr Pseudonym an Robin Hood orientiert, unterstelle ich,
      Dass es ihnen um Gerechtigkeit geht. Finden Sie es gerecht,dass
      Eine breite Öffentlichkeit darüber abstimmt, ob etwa 1500 Menschen
      Eine Straße zugemutet wird die zudem massiv in den Wald, die Natur und den Wasserhaushalt eingreift?
      Ich zum Beispiel finde es absolut
      Ungerecht, dass den Anwohnern der
      Bundesstraßen seit Jahrzehnten der
      Verkehr zugemutet wird. Fragen Sie einmal in Burg Gemünden was dort am Freitag los ist. Was glauben sie wie die sich freuen, wenn noch ein Autobahndreieck hinzu kommt.
      Ist das gerecht?
      Wer hat das zu verantworten?
      Bestimmt nicht die Menschen in den Baumhäuser.

      35

      20
  8. Durch den Bau weiterer Autobahnen wird das Verkehrsproblem nicht gelöst. Es müssen alternative Verkehrskonzepte her statt den Individualverkehr weiter zu subventionieren.

    79

    69
    1. Ach Axel. Das Kommentar alleine zeigt ja nur, wie wenig Ahnung und Vorstellung von der Zukunft du hast. Warum bedeutet Autobahn Individualverkehr?

      Ich sehe selbstfahrende Busse, LKWs, und ja auch Autos. Dank optimierter Beschleunigungs- und Bremswege werden die CO2 Emissionen auf einen Bruchteil sinken.

      31

      20
    2. In Frankfurt fahren sie mit e-Rollern durch die Gegend. Raten Sie mal, woher der Strom für die e-Roller kommt. Wir hier im Vogelsberg werden doch nur veräppelt wo es geht.

      46

      9
  9. Die 49 ist wichtig um den Verkehr auf der 5 und 7 zu entlasten.
    Es ist mir aber unverständlich wieso man eine komplett neue Trasse wählt.
    Die 49 hört bei Schwalmstadt auf , seit Jahren.
    Wieso nicht weiter an Stadtallendorf vorbei und dann an die B62 bzw an die B3 anschließen.
    Die B3 ist schon ewig 3 spurig. Man ätte also nur ausbauen anstatt neu bauen können.
    Und die B3 geht in die A480 /A485 über.
    Also hätte man auch die realtiv neue A5 zwischen Homberg und Gießen einfach in Ruhe lassen können.
    Was da für Interessen eine Rolle gespielt haben würde mich mal interessieren

    107

    6
    1. Wieso führt der Lückenschluss in erster Linie zur Entlastung des Verkehrs auf der A5 und A7, in erster Linie wird doch die B 62 entlastet ! Handelt es sich um einen kleinen „Relotius“ bei dem Alsfelder Autofahrer ?

      Der kennt die Verkehrsverhältnisse natürlich besser. Und, die vorangegangene Trassenführung wurde doch wegen der „Kammmolche“ aufgegeben, welche man nicht stören wollte. Erst nach der Aufgabe dieser Trasse stellte man fest, dass die Kammmolche halt dort überall wohnten. Wer hat dann die verlorenen Planungskosten verursacht ? Ich sage es Ihnen, „die kopflos agierenden Umweltverbände“ !

      5

      2
  10. Ich bin für den weiterbau. Bin allerdings der Meinung das man schauen sollte ob es nicht eine andere Möglichkeit gibt als den Dannenröder Forst abzuholen. Was die Baumbesetzer betrifft so muss ihh sagen das es eine Frechheit ist sich nach mindestens 30 Jahren des durcheinanders bezüglich des weiterbaus der a 49 in die Bäume zu setzen. Es war genug Zeit und nicht jetzt wo es beschlossen ist. Einfach abholen damit sie runter fallen

    71

    46
    1. Man könnte es aber auch so sagen: Argumente statt Fäuste! Was sollen die teils 20 Jährigen anderes machen, als einen argumentativen aktiven vernetzten Widerstand zu dem zu leisten? Das, was wir in unseren Generationen vorher verpennt haben? Wohl nachdem sie in der Schule gelernt haben sich alle Seiten anzuschauen? Was sollen denn in 100 Jahren 20 Jährige machen, falls es im Dannenröder Forst nur noch Steine zu ernten gibt? Jammern und fragen: Habt ihr das denn nicht wissen können?

      5

      1
  11. Ich habe mir die Stimmentwicklung alle 30 Minuten angeschaut und jeweils mit einem Screenshot dokumentiert: Gestern im Verlaufe des Abends gab es ein Zeitfenster von ca. 60 Minuten, in dem über 400 Stimmen gegen den Weiterbau hinzukamen.

    Vorher war das Verhältnis mehr als 80% für den Weiterbau. Traurig, wie auf dieser Plattform Ökoaktivisten und linke Provokateure Abstimmungsergebnisse und Meinungen beeinflussen wollen. Es wäre toll, wenn OL eine repräsentative Umfrage aufsetzen würde – und nicht eine nicht repräsentative, leicht zu manipulierende. Das ist hoch gefährlich in diesen Tagen.

    60

    27
    1. Ich beobachte die Umfrage seit gestern regelmäßig. Es gibt auf beiden Seiten immer mal wieder Zeitfenster mit großer Aktivität. Meine Vermutung: Es liegt an der modernen Weitergabe von Informationen – sprich: Je nachdem, im welcher Whatsapp-Gruppe oder auf welcher Facebookseite auf die entsprechenden Artikel mit der Abstimmung hingewiesen wurde, gibt es eben mal auf der einen und mal auf der anderen Seite eine Abstimmungswelle. Das hat mit Manipulation nichts zu tun.

      Eine repräsentative Umfrage wird es hier nicht geben können, weil es eben keine Handhabe gibt, wer wann wo auf die Abstimmung aufmerksam wird und weil weniger internet-affine Menschen aus der Umfrage rausfallen.

      Und auch durch die Fragestellung ist die Umfrage wenig aussagekräftig, um ein Stimmungsbild der Bevölkerung zu bekommen. Dann hätte sie nämlich 3 Optionen haben müssen: 1. Gegen den Weiterbau, 2. für den Weiterbau auf der aktuell angedachten Trasse, 3. für den Weiterbau auf einer der anderen möglichen Trassen.

      26

      6
      1. Gott, lass es Hirn regnen.

        Der Wunsch nach einer repräsentativen Umfrage ist doch absolut sinnvoll, nur muss man dann eben mehr machen als ein manipulierbares Formular auf die Website stellen.

        Die Aussage, es gebe keine repräsentativen Umfragen, ist billige Propaganda derjenigen, die wissen, dass die überwältigende Mehrheit der Bevölkerung den Weiterbau der A49 will.

        9

        24
    2. Hallo,

      ich finde, dass man in solch einem Forum überhaupt keine Abstimmungen machen sollte. Damit wird doch nur Meinungsmache betrieben.
      Ich finde es katastrophal, dass die CDU mit ihrem Aktionismus weder und noch unserer Demokratie einen gefallen tut. Warum hetzt eine Partei die Menschen
      gegen einander. Wenn es um das Gemeinwohl geht muss man zusammenarbeiten.
      Das gilt für alle

      27

      4
  12. Es ist eine Schande, wie die Regierungsparteien hier versagen! Die Strasse könnte seit 20 Jahren gebaut sein. Diesen Minderheiten von Gegnern sollte man keine Minute Aufschub mehr gewähren. Das ist der Missbrauch demokratischer Mehrheiten und führt nur zur Stärkung von extrem Parteien. Baut endlich diese Autobahn fertig!

    93

    44
    1. mhmm, Wie wär’s mit: Diktatur der Mehrheit ist Demokratie? Frage: Wenn eine Minderheit stichhaltige Argumente aus einer übergeordneten Ebene hat, zählen die dann nicht mehr? Beispiel: Alle drei Kinder einer Familie möchten am liebsten den ganzen Tag ganz schnell und ganz viel Schokolade essen und nicht immer das langweilige Obst und Gemüse (Zucker geht schneller). Pappa und Mamma sind aber dagegen. Wer hat die Mehrheit?

      6

      1
  13. Die Frage darf nicht lauten ob, sondern wie soll es mit der A49 weitergehen. Die aktuelle Planung ist nicht die Lösung des Problems sondern bringt mehr Probleme mit sich als es Probleme löst.
    Keine A49 durch Wasserschutzgebiete!!!

    59

    45
  14. Für den weiter Bau der A49.
    Wie viel Million Euro Steuergelder sind bisher verbaut worden für jetzt schon Gebaute und fertig gestellte Brücken , Tunnel und Anschluss Stellen ?
    Kann ja nicht sein das das ballt bei Mario Barth als Steuer Verschwendung in die Sendung landet. OK Die Natur soll ja geschützt werden und Erhalten bleiben.
    Aber : Es wächst ja alles nach und erholt sich wieder. Die Bundes Straßen sind mit den LKW überlasstet ( Z.B von Alsfeld – Niederklein zur 454 / 62 ) Alle LKW fahren durch Kirtorf ( und alle anderen Dörfer). Die Lärm Belastung , Abgase , Straßen Schäden die entstehen , unsichere Schulwege für die kinder und so ! Darüber denkt keiner Nach.
    Also was ich besser : 5000 Bäume schützen die an andere stelle wieder nachwachsen ( und es sind 1 X 5000 Bäume ) ODER Täglich bis 2500 LKW die da durch fahren ( Das sind auf 5 Tage woche bis 12.500 LKW )
    Ok Die Natur Muß beachtet werden , daran denke ich auch. Also , weiter Bau A 49 Ja – aber neue Bäume Pflanzen Auch !

    60

    27
    1. Leider habe ich von einem befreundeten Förster gehört, das einfach Bäume pflanzen nicht mehr möglich ist. Der Boden ist zu verdichtet und es gibt keine Sorten, die das Klima aushalten.

      2

      2
    2. Das darüber „keiner nachdenkt“ ist schlicht und ergreifend falsch. Der Widerstand ist von allen Aktivisten an eine zu ändernde Verkehrspolitik gekoppelt. Darüber schon mal nachgedacht, was das bedeuten könnte? Das ODER im Kommentar ist so leider auch falsch. Richtig wäre: Keine schützenswerte komplexe Feuchtgebiete unwiderbringlich opfern UND keine LKW Durchgangsverkehr durch Kirtorf. Halt ein seit zwanzig Jahren verpenntes enkeltaugliches Verkehrskonzept. „Keine Kartoffeln aus Holland durch Kirtorf!“

      2

      1
  15. Hihi… wer es glaubt. 400 Stimmen innerhalb von 60 Minuten gegen den Ausbau.

    Die Aktivisten können sich besser Daumen und Stimmenanteile faken.

    27

    76
  16. Weiterbau – JA!
    ABER nur mit Anschluss an die B3 über Marburg.

    Ausbau der A5/A7 auf drei Spuren wäre zur Entlastung wohl auch sehr sinnvoll.

    60

    47
  17. Warum soll die Autobahn gebaut werden?
    Nur damit einige wenige Menschen ihre Ruhe haben oder damit andere mehr Profit machen?
    Es dreht sich mir der Magen um wenn ich nur daran denke das eine Wasserschutzgebiet der STUFE 2 gefährdet werden soll nur der Ruhe wegen oder des Profits.
    Mir wird schlecht wenn ich daran denke das ein Ökosystem mit seltenen Tieren und Pflanzen Arten zerstört werden soll, der Ruhe wegen und des Profits.
    Viele Menschen denken das sie durch die Autobahn entlastet werden, aber auch das ist Augenwischerei. Zubringer Straßen haben mit 50% mehr Verkehr zu rechnen…. liebe Grüße an die B62.
    Alle Menschen die hier sich für den ausbau der A49 aussprechen sollten sich wirklich fragen ob es wirklich der erhoffte Segen ist.
    Wenn das Grundwasser des Wasserschutzgebiet verunreinigt wird und 500000 Menschen auf einmal durch andere Quellen versorgt werden müssen. Was ist dann?
    Jeder sollte sich genau fragen ob es das Wert ist die Versorgung von 500000 (
    Menschen zu gefährden nur für Ruhe und den Profit.
    Sauberes TRINKWASSER ist eins der wichtigsten Güter.

    74

    54
    1. Wieso ist der Weiterbau alternativlos? Weil er noch mehr Verkehr in den Vogelsbergkreis bringt?

      16

      16
  18. Ich finde den Schutz der Umwelt sehr wichtig gerade in der heutigen Zeit und bin der Meinung das nicht unnötig Wälder und Landschaften zerstört werden. Ich persönlich ist meine Meinung finde die Augenwischerei was die Windräder saubere Energie angeht viel schlimmer was da an Wald abgeholzt wird und viel schlimmer die ganzen Transporte für so ein damliches Windrad steht in keinem Verhältnis zu CO2 Einsparung zumal nach 30 Jahren was ich Mal vernommen habe die Windräder wieder abgebaut werden und somit wieder abholzunng CO2 Ausstoß usw.
    So nun wieder zum thema meine auch alleine für die Anwohner ist der Ausbau der a49 eine wesentliche verbesserung der Lebensqualität.

    22

    40
    1. Der Ausbau der A49 ist für die Anwohner ein wesentliche Verbesserung der Lebensqualität?
      Warum ? weil es mehr Lärm, mehr Verkehr und mehr Abgase gibt? Oder weil die wäler abgeolzt werden?

      27

      12
  19. Ich bin dafür, dass die A 49 in der
    ursprünglich geplanten Variante direkt an Kirtorf vorbei sofort gebaut wird.
    Wir schonen damit das Wasserschutzgebiet und den Wald und der Herr aus Kirtorf
    Bekommt seinen Willen. Die Autobahn wird gebaut und die Menschen in den Bäumen
    Verschwinden.

    50

    55
    1. Genau die Kirtofer sind doch so große Fans dieser Austobahn, also lasst sie uns durch deren Dörfer bauen

      23

      12
  20. Ein klares Ja. Ebenso gehört den Baumkuschlern das Bafög und das Gehalt der NGO’s entzogen.

    99

    103
      1. Was glauben Sie den wie die „Demonstranten“ ihr Lebensunterhalt verdienen?. Studenten oder Profis die für NGO’s durch das Land ziehen.

        9

        6
    1. Ein klares NEIN. Ebenso gehört Kirtorf vom LKW Terror befreit und den GO’s die Abhängigkeit vom Geld entzogen.

      0

      2
  21. Die A49 muss sofort weitergebaut und fertiggestellt werden. Die Unternehmen in Stadt Allendorf würden es begrüßen, und auch die Menschen in den Orten, durch die jetzt zur Zeit der Schwerverkehr rollt. Und die Waldbesetzer sollten sich mal gegen die Abholzung für die Windräder einsetzen….Es ist ungeheuerlich wie dafür mit unseren Wald umgegangen wird.

    93

    55
    1. Ach so ist das. Diejenigen die aktiv werden und sich für² etwas einsetzten sind die Ungeheuerlichen und diejenigen, die mit Ungeheuern auf der Bahn „immer heiter immer weiter“ fahren wollen bekommen Thumbs up?

      5

      1

Comments are closed.