Kultur0

7. Hessischer Orchesterwettbewerb in der Landesmusikakademie in SchlitzZwei Tage hessische Orchestervielfalt

SCHLITZ (ol). Vom 9. bis 10. November 2019 findet der 7. Hessische Orchesterwettbewerb in  der Landesmusikakademie Hessen Schloss Hallenburg in Schlitz statt. 12 Orchester aus den Kategorien Sinfonieorchester, Blasorchester, Zupforchester, Posaunenchöre, Big Bands und freie Besetzung stellen sich jeweils mit einem rund halbstündigen Beitrag den kritischen Ohren der Jury.

In der Pressemitteilung der Landesmusikakademie heißt es, die Wertungsspiele beginnen am Samstag und Sonntag jeweils um 11.20 Uhr im Konzertsaal der Landesmusikakademie Hessen. Ergebnisbekanntgabe mit Urkundenvergabe sei abends um 18.20 Uhr. Der Wettbewerb ist öffentlich, Zuhörer sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.

Begegnung, Austausch der Orchester untereinander und das Erleben der Klangvielfalt unterschiedlichster Orchester an den beiden Wettbewerbstagen versprechen ein besonderes Erlebnis, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Darüber hinaus ist der Wettbewerb auch Vorentscheid für den 10. Deutschen Orchesterwettbewerb 2020 in Bonn. Passend zum Beethoven-Jahr in 2020 sind die im Wettbewerb aufgeführten Pflichtwerke Auftragskompositionen zum Thema „Beethoven“.

Träger des  7. Hessischen Orchesterwettbewerbs ist der Landesmusikrat Hessen. Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft des Hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier. Finanziert wird der Wettbewerb durch das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst. Der Wettbewerb findet alle vier Jahre statt und soll das instrumentale Laien- und Amateurmusizieren fördern, es ist von der UNESCO anerkanntes immaterielles Kulturerbe in Deutschland.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.