Blaulicht0

Einsätzen der Freiwilligen Feuerwehr im VogelsbergkreisEin brennender Wohnwagen und brennende Heuballen

ALSFELD|DIRLAMMEN (pw). Ein lichterloh in Flammen stehender Wohnwagen sowie brennende Heuballen führten am Donnerstag zu Einsätzen der Freiwilligen Feuerwehr im Vogelsbergkreis. Zu den Löscharbeiten rückten rund 30 Feuerwehrleute aus der Stadt Alsfeld und der Gemeinde Lautertal aus. Verletzt wurde bei beiden Bränden niemand.

Der Wohnwagen brannte auf der A5 in Fahrtrichtung Kassel bei Gemünden (Felda). Zum Ablöschen wurde die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Alsfeld zur Hilfe gerufen. „Die Rauchsäule auf der Autobahn war kilometerweit zu sehen, bei Eintreffen des ersten Löschfahrzeugs schlugen die Flammen meterhoch“, schilderte Einsatzleiter Carsten Schmidt. Er lobte die Verkehrsteilnehmer für die Bildung einer hervorragenden Rettungsgasse. „Wir konnten sehr schnell zum Brandort gelangen“, so der Einsatzleiter.

Foto: Philipp Weitzel

Der in Flammen stehende Wohnwagen wurde von einem Feuerwehrtrupp mit einem Rohr abgelöscht, dazu mussten sich die Feuerwehrleute mit Atemschutzgeräten ausrüsten. Für die Löscharbeiten wurde die A5 in Richtung Kassel rund eine halbe Stunde voll gesperrt. Was den Brand ausgelöst hat, wird noch von der Autobahnpolizei ermittelt. Der entstandene Sachschaden konnte vor Ort noch nicht beziffert werden.

Die Heuballen brannten an der Landesstraße 3161 bei Dirlammen. Wie Gemeindebrandinspektor Sebastian Wulff schilderte, wurden die Ballen auseinander gezogen und der Brand so bekämpft. Im Einsatz war eine Löschgruppe aus Dirlammen. Was den Brand ausgelöst hat, wird noch von der Polizeistation Lauterbach ermittelt.

Foto: Philipp Weitzel