Blaulicht0

Ausflug der Ehren- und Altersabteilung der Freiwilligen Feuerwehr RomrodDampfspritzen, Ledereimer und Oldtimer

FULDA/ROMROD (pw). Dampfspritzen, Ledereimer und Oldtimer: Die Ehren- und Altersabteilung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Romrod unternahm kürzlich einen Ausflug in das Deutsche Feuerwehrmuseum nach Fulda.

Das im Jahr 1963 eröffnete Museum im Fuldaer Stadtteil Neuenberg wird jährlich von rund 25.000 Besuchern frequentiert. Zur Besonderheit zählen spezielle Gruben, die als Art „erhöhte Bürgersteige“ eine Betrachtung von ausgestellten Feuerwehrfahrzeugen erleichtern.

Die 25-köpfige Feuerwehrausflugsgruppe entdeckte auf der 1.600 Quadratmeter großen Museumsfläche zahlreiche Exponate, die ihr Interesse weckten. Besonders interessant zeigten sich eine elektroautomobile Drehleiter aus dem Jahr 1903, die älteste erhaltene fahrbare Handdruckspritze der Welt aus dem Jahr 1624 sowie das Abgaslöschfahrzeug „Hurricane“ auf dem Fahrgestell eines russischen Kampfpanzers.

Organisiert wurde der Ausflug vom Romröder Ehren- und Altersabteilungsleiter Willy Eifert. Er sprach von einem gemütlichen Ausflug mit interessanten Einblicken, besonders erfreut zeigte er sich über die Teilnehmerzahl. „Es macht mir immer wieder Spaß, einen Ausflug für die Ehren- und Altersabteilung zu organisieren“, so Eifert.