Gesellschaft0

"Alsfeld bewegt" am 7. September mit vielfältigem RahmenprogrammMagische Zahl von 1000 Läufern erneut geknackt

ALSFELD (ol). Laufen für den guten Zweck: Auch in diesem Jahr findet wieder das Charity-Projekt „Alsfeld bewegt“ statt. Neben dem Lauf, an dem bereits über 1000 Läufer angemeldet sind, wird auch ein vielfältiges Rahmenprogramm geboten.

Laufen ist gesund – egal, ob joggend oder walkend, bei gutem oder schlechtem Wetter: Der Kreislauf kommt in Schwung, die Muskeln werden gefordert, es wird ein wenig Fett verbrannt und es ist CO2-neutral. Noch dazu macht es zu mehreren jede Menge Spaß und regt sogar den Geist an. Das sind ganz schön viele Gründe zu laufen, doch in Alsfeld kommt am kommenden Samstag noch ein triftiger Grund dazu. Denn dann tun sich wieder über tausend Läuferinnen und Läufer zusammen, um im Rahmen des Charity-Projekts „Alsfeld bewegt“ mit ihrem Startgeld viele gute Sportprojekte in der Region zu unterstützen.

Start vom Marktplatz ans Erlenbad verlagert

„Wir freuen uns wirklich sehr, dass es uns auch in diesem Jahr wieder gelungen ist, die magische Zahl von 1000 Teilnehmenden zu knacken“, so Achim Spychalski-Merle vom Organisationsteam, das in den vergangenen Monaten mit den Vorbereitungen beschäftigt war. Und das ganz ehrenamtlich, wie Spychalski-Merle einmal betonte. Und die Vorbereitungen waren nicht wenige, zumal die kleine Routine, die sich nach den ersten vier Charity-Läufen in Alsfeld schon ein klein wenig eingeschlichen hatte, mit der geplanten Marktplatzsanierung und aufgrund von Terminüberschneidungen schon wieder dahin war.

„In der Tat mussten wir sowohl von unserem angestammten Termin Mitte September abrücken, auch die Laufstrecke mussten wir variieren, und zum ersten Mal starten wir nicht vom Marktplatz aus“, gibt der sportliche Leiter von „Alsfeld bewegt“ Dierk Bublitz an. Mit dem Start-, Ziel- und Aufenthaltsbereich am Erlenbad wurde aber durchaus eine passende Alternative gefunden, die aufgrund der Nähe zur Großsporthalle und der Kooperationsmöglichkeiten mit dem Erlenbad keinesfalls die zweite Wahl ist, sondern einiges Potenzial bietet – nicht zuletzt eine schöne Erfrischung für die Läuferinnen und Läufer im kühlen Nass nach dem Lauf.

Der Sieger der Herren des letzten „Alsfeld bewegt“-Laufes: Leon Eilts. Foto: archiv


Dieser startet um 14.15 Uhr. Um 13 Uhr beginnt bereits das Rahmenprogramm. Dafür haben sich wieder viele Kooperationspartner aus dem Bereich Sport und Gesundheit gefunden, die die Sportler und die Gäste informieren und unterhalten möchten. Während die ortsansässigen Sportgeschäfte Kober und Müller am Erlenband die neuesten Trends in Sachen Sport- und Funktionsbekleidung präsentieren wollen, bietet die Barmer einen Koordinationstest auf dem Agility-Board an. Das interaktive Sportgerät trainiert Reaktionsfähigkeit und Schnelligkeit und liefert interessante Erkenntnisse zur Fitness.

Die Therme Ruhl bietet an ihren Stand Taping und Massage an – ein Angebot, das sicher nicht nur für die aktiven Läuferinnen und Läufer verlockend ist. Für Gute-Laune-Musik sorgt wie fast stets DJ Taner, unterstützt von Power Play. Moderiert wird das Rahmenprogramm von Bernd Amrhein. Und wer sich und sein Team verewigt haben möchten, der kann den Foto-Service von Anja Kierblewskis PR.Agentur MARLIK nutzen und eine schöne, sportliche Erinnerung mit nach Hause nehmen. Gemeinsam mit Stefan Eberts Fotostudio (se)73fotos wird sie auch den Lauf fotografisch begleiten.

Auch für die Kids wird etwas geboten

Natürlich gibt es euch ein kleines Kinderprogramm: Die Visagistin Bianca Eichenauer packt ihren Kinderschminkkoffer aus und wird sicherlich für viele, viele strahlende Kindergesichter mit den tollsten Motiven sorgen. Die Coaching.Praxis IMPULS von Anja Kierblewski macht zusätzlich einen Malstand auf, der den Kids Anregungen und Unterstützung bietet sowohl was Maltechnik, als auch die Motive liefert. „Bei uns im Kinderbereich darf man sich auf jeden Fall auf schöne, bunte Ergebnisse freuen“, machen die beiden Damen Lust auf ihr Angebot.

Da das Programm bereits um die Mittagszeit startet, ist am Erlenbad natürlich auch für reichlich Essen und Trinken gesorgt: Das „Alsfeld bewegt“-Team bietet an seinem Stand wieder erfrischende Getränke aller Art an, an einem weiteren gibt es in Kooperation mit der Bäckerei Günther Salzekuchen – auch vegetarisch – und Blechkuchen und dazu natürlich eine gute Tasse Kaffee. Bratwurst und Steaks vom Grill bereitet der DLRG zu und wer möchte, kann sich natürlich auch im benachbarten ErlenQuartier ein gemütliches Plätzchen zum Genießen und Verweilen suchen.

„Alsfeld bewegt“ vor zwei Jahren: Neben dem Laufen war auch den Kleinen Spaß geboten. Foto: PR.Agentur mArlik


Im Mittelpunkt all dessen steht aber selbstverständlich der Lauf, und der beginnt mit einem Warm up, durchgeführt von Trainern des Kooperationspartner View24. „Richtiges Aufwärmen sollte jedem Lauf vorausgehen“, unterstreicht Lauftrainer Bublitz. „Es bringt den Körper sanft auf Touren für eine gute Leistung und stellt Kreislauf, Muskeln und Gelenke darauf ein. Einfach von Null auf Hundert loszulegen, ist keine gute Idee, da der Körper sonst viel zu schnell aus einem normalen Ruhezustand gerissen wird, was nicht selten zu Schmerzen, Muskelkater und auch zu schlechteren Leistungen führt.“

Laufen für den guten Zweck

Dabei geht es bei „Alsfeld bewegt“ gar nicht so sehr um die beste Leistung, wie das Team einhellig herausstellt. Natürlich werden am Ende die Besten des Laufs geehrt, aber es wird auch die Mannschaft mit dem witzigsten Namen und den meisten Läuferinnen und Läufern ausgezeichnet. Denn ganz am Ende zählt das Gemeinschaftserlebnis und natürlich die Chance, verschiedenen Einrichtungen in und um Alsfeld und im Vogelsberg mit dem Erlös des Laufes unter die Arme greifen zu können und Sportprojekte, hauptsächlich im Bereich des Kinder- und Jugendsports zu fördern. „Wenn man bedenkt, dass wir mit unseren letzten vier Läufen insgesamt 35.000 Euro für den Guten Zweck erlaufen haben, dann können wir vom Orga-Team, die Kooperationspartner und natürlich alle teilnehmenden Läuferinnen und Läufer ganz schön stolz sein“, findet Spychalski-Merle.

Gründe genug also, nach der Siegerehrung um ca. 15.30 Uhr noch eine ganz Weile weiter zu feiern, und das nicht nur im Erlenbad, denn gegen Abend wird die After-Run-Party einige Meter weiter verlegt: Die Betreiber des hôtel villa raab haben alle Teilnehmenden zur Eröffnungsparty des Hotelkomplexes eingeladen, die am selben Tag stattfindet. Dort kann ab 19 Uhr fröhlich weitergefeiert werden und letzte Energiereserven beim Tanzen zu den Rhythmen der King Kamehameha Club Band aktiviert werden. Läuferinnen und Läufer erhalten gegen Vorlage ihrer Startnummer ein Craft Beer oder eine hausgemachte Limonade als Dankeschön für ihr Kommen und für die Teilnahme an dem Lauf, mit dem sie Gutes tun für sportliche Projekte in Alsfeld und der Region.

Er bringt Comedy ins Rahmenprogramm: Der Olympia-Goldmedaillen-Gewinner Dieter Baumann. Foto: archiv/tsz

Zum wiederholten Mal startet Alsfeld bewegt bereits am Vorabend mit Läuferlegende Dieter Baumann, der am 6.9 um 20 Uhr im Autohaus Deisenroth sein neues Programm „Dieter Baumann läuft halt (weil, singen kann er nicht)“ präsentieren wird.
„Ja klar, werden Sie sagen. Was sonst soll Dieter Baumann auch machen? Außer vielleicht noch witzige Geschichten erzählen.“ Das fragt sich auch der Läufer in seiner Ankündigung und gibt bekannt: „Doch diesmal macht er beides, er erzählt beim Laufen – auf einem Laufband. Und das ist auf der Bühne so noch nie dagewesen!“ Für den Olympiasieger ist das Leben wie das Laufen: Voller Ereignisse, voller Glück und manchmal auch voller Elend. Und genau so ist auch dieser Abend auf der Bühne. Dieter Baumann erlebt man in seiner Show, selbstironisch, witzig, gestenreich, und sogar tanzend, aber zuallererst läuft er natürlich, weil, das kann er ja!


Für das kulinarische Angebot sorgt an diesem Abend die Feinschmeckerei Heiser und als besonderes Schmankerl gibt es die Gelegenheit, Fotos von sich selbst mit dem Olympiasieger machen zu lassen. „Und das“, so Fotografin Anja Kierblewski, „hat man nicht alle Tage!“

Karten für Läufer gibt es über die Anmeldeseite von Alsfeld bewegt, Karten für alle anderen Interessierten gibt es an der Abendkasse oder im Vorverkauf in der Buchhandlung „Lesenswert“ am Marktplatz.

Das Programm des Eröffnungswochendes im Überblick

6. September: „Dieter Baumann, läuft halt. (weil, singen kann er nicht)“
Beginn: 20:00h
Einlass: 19:00h

Veranstaltungsort: Autohaus Deisenroth & Söhne GmbH & Co. KG
Schwabenröder Str. 64
36304 Alsfeld
Eintrittspreis: 10 EUR für Läufer über unsere Anmeldeseite
12 EUR Vorverkauf/Abendkasse (Lesenswert (ehemals Buch 2000) Alsfeld)

Für das leibliche Wohl sorgt die Feinschmeckerei Heiser


7.9.2019: Alsfeld bewegt – der Lauf
13.00 Uhr Start Rahmenprogramm
13.30 Uhr Begrüßung Stephan Paule, Bürgermeister und Schirmherr
13.45 Uhr Warm up
14.00 Uhr Startaufstellung
14.15 Uhr Start des Firmenlaufs
15.30 bis 18 Uhr Siegerehrung
Im Anschluss: After-Run-Party im Erlenbad und im START-ZIEL-Bereich

Mehr Infos dazu gibt es unter www.alsfeld-bewegt.de.

Grußwort des Bürgermeisters und Schirmherren Stephan Paule

Liebe Sportlerinnen und Sportler, liebe Laufbegeisterte, liebe Firmenangehörige!

Am 07. September 2019 zeigen sich die Firmen in Alsfeld bereits zum 5 Mal von ihrer sportlichen Seite. Dann steht der Alsfelder Firmenlauf „Alsfeld bewegt“ an.

Mit dem Ziel etwas für die eigene Gesundheit tun und das Gemeinschaftsgefühl pflegen hat sich „Alsfeld bewegt“ längst zu einem renommierten und sehr beliebten Lauf- und Mitarbeitertreff entwickelt.


Als Bürgermeister habe ich nicht nur gerne für diesen attraktiven Lauf die Schirmherrschaft übernommen, ich werde auch in diesem Jahr mein Team der „Stadtverwaltung“ verstärken. Gemeinsam werden wir die 5,5 km absolvieren.

Ich bin sicher, dass auch in diesem Jahr wieder viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Unternehmen und den Behörden auf die Strecke gehen und viele Zuschauer entlang der Strecke die Sportler begleiten werden. Damit würde einmal mehr das Ziel bestätigt, den Zusammenhalt in den Betrieben zu stärken.

Gelaufen wird wie in den Vorjahren für den guten Zweck. Die Spenden werden direkt im Anschluss an den Firmenlauf an Charity-Projekte übergeben.

Mein Dank gilt ganz herzlich den Organisatoren des Firmenlaufs und des umfangreichen Begleitprogramms. Mein Dank gilt auch den Sponsoren, die diesen Lauf tatkräftig fördern.

Für mich steht jetzt schon fest, dass auf die Teilnehmer und Besucher wieder ein abwechslungsreicher und attraktiver Firmenlauf wartet. Den Läufern, den Zuschauern und den Gästen wünsche ich einen tollen Lauftag bei uns in Alsfeld!


Mit freundlichen Grüßen

Stephan Paule

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.