Panorama0

Vier Pädagogen der Lauterbacher Vogelsbergschule in den verdienten Ruhestand verabschiedetEngagiert, professionell und in den Ruhestand verabschiedet

LAUTERBACH (ol). An der Vogelsbergschule in Lauterbach wurden im Rahmen einer Feierstunde Fachlehrerkoordinatorin Margret Lips, Oberstudienrat Gerno Hanitsch, Sudienrat Michael Hofmann und Lehrer Klaus Scheele von Oberstudiendirektor Holger Arnold in den Ruhestand verabschiedet. Dieser würdigte die Arbeit der vergangenen Jahrzehnte, die bei allen vieren mit höchster pädagogischer Professionalität und Engagement verbunden waren und betonte, dass sie mit Leib und Seele den Beruf ausgefüllt haben.



In der Pressemitteilung der Schule heißt es, Margret Lips kam 1977 nach einer Berufsausbildung zu ihrer Fachlehrerausbildung im Fachbereich Ernährung und Hauswirtschaft an die Vogelsbergschule Lauterbach und wurde 1980 fest eingestellt. In zahlreichen Redebeiträgen wurde ihr pädagogisches Geschick und ihre positive pädagogische Einstellung vor allem im Umgang mit benachteiligten Jugendlichen hervorgehoben.

Lips wurde 2008 zur Fachlehrerkoordinatorin befördert und arbeitete mit viel Engagement in den vergangenen elf Jahren in der erweiterten Schulleitung, war Mitglied der Steuergruppe und zeitweise im Schulpersonalrat. Im Februar 2018 feierte sie ihr 40-jähriges Dienstjubiläum. Holger Arnold und Abteilungsleiterin Elke Fleischer hoben das weit über die eigentliche Unterrichtstätigkeit hinausgehende Engagement für viele Belange der Schule hervor, dass sich unter anderem in der Leitung des schuleigenen Bistros mit dem Konzept „Schüler versorgen Schüler“ und der Mitarbeit in der Gruppe „Schule und Gesundheit“ zeigte.

Gerno Hanitsch wurde nach seinem Referendariat an der Max-Eyth-Schule in Alsfeld im Juli 1983 in der Vogelsbergschule Lauterbach eingestellt nachdem er 1981 sein Studium an der TH Darmstadt mit den Fächern Elektrotechnik und Deutsch abgeschlossen hatte. Neben der Tätigkeit als Fachleiter für das Fach Deutsch war er seit 2012 im Gesamtpersonalrat der Lehrerinnen und Lehrer am Staatlichen Schulamt Gießen tätig, um die Belange des Lehrpersonals auf übergeordneter Ebene zu vertreten.

Gero Hanitsch verlässt die Vogelsbergschule. Foto: Jörg Leister

1991 wurde er zum Oberstudienrat befördert, des Weiteren konnte er 2007 sein 25-jähriges Dienstjubiläum feiern. Steffi Burghardt würdigte für den Fachbereich Deutsch sein hohes Maß an Sachkompetenz und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit im Deutschteam.

Nachdem Michael Hofmann 1987 seine Lehrertätigkeit in Frankfurt begann, wurde der studierte Wirtschaftspädagoge mit den Fächern Verkehrsbetriebslehre und Informatik 1994 auf eigenen Wunsch an die Vogelsbergschule versetzt. Dort unterrichtete er in den Klassen der kaufmännischen Berufsschule, der Höheren Handelsschule, bei den Packmitteltechnologen und in den Bildungsgängen zur Berufsvorbereitung. Von 2003 bis 2012 war er Koordinator der EIBE-Maßnahme und ab 2012 mit der Koordination der BvB-Maßnahmen der Agentur für Arbeit betraut.

Michael Hofmann bei der Verabschiedung der Pädagogen. Foto: Jörg Leister

Abteilungsleiter Stephan Schmidt bedankte sich für diese Unterstützung. Holger Arnold hob hervor, dass Michael Hofmann seit Ende der 90er Jahre immer wieder an zahlreichen Fortbildungen der IT-Akademie teilgenommen habe, um sein Fachwissen up-to-date zu halten, das in der Informatik einer niedrigen Halbwertzeit unterliege. 2011 konnte Hofmann sein 25-jähriges Dienstjubiläum feiern.

Der Diplom Physiker Klaus Scheele unterrichtete seit 2005 in der Fachoberschule Physik und Mathematik sowie im Berufsfeld Elektrotechnik die Elektroniker der Fachrichtung Informations- und Telekommunikationssysteme. Scheele, ehemaliger Herausgeber des Schlitzer Boten, der im Rahmen des Modellversuchs Virtuelles Lernen in der Berufsschule mitarbeitete, entdeckte in diesen Zusammenhängen sein Interesse für Lernmanagementsysteme und administrierte seitdem die Moodle-Plattform der Vogelsbergschule nicht ohne selbst selbstgesteuerte Lernprozesse zu initiieren.

Klaus Scheele an seinem letzten Tag in der Vogelsbergschule kurz vor dem Ruhestand. Foto: Jörg Leister

Abteilungsleiter Ewald Emken und Teamsprecher Alexander Benczek dankten Klaus Scheele für die überaus gute Zusammenarbeit, lobten seine Verlässlichkeit und sein Engagement und wünschten ihm viele spannende Entdeckungen während seiner zukünftigen Reisen.

Monika Keber-Ludwig, Susanne Bauer, Tina Mischak und Christian Kübel dankten als Personalratsmitglieder allen für ihre gute und kollegiale Zusammenarbeit sowie ihre Teamfähigkeit, nicht ohne das ein oder andere Schmankerl aus den vergangenen Jahrzenten zum Besten zu geben. Auch Bettina Kreuzer, Stephan Schmidt, Elke Fleischer und Ewald Emken dankten den Ruheständlern für die gemeinsame Zeit der Zusammenarbeit in ihren Abteilungen und wurden dabei von zahlreichen Fach- und Schulformenteams unterstützt. Zum Abschluss feierte die gesamte Schulgemeinde den Schuljahresabschluss beim alljährlichen Sommerfest der Vogelsbergschule.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.